Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
565.089
Registrierte
Nutzer

Klinikbewertung

3.2.2020 Thema abonnieren
 Von 
HR1982
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Klinikbewertung

Ich habe vor kurzem eine Klinikbewertung geschrieben, darauf hat sich das Krankenhaus an mich gewandt, hatte mich bereits zuvor schon mal an das Krankenhaus per Post gewandt, mit zweierlei Problematik, zu dem Zeitpunkt wollte sich das Krankenhaus nicht darum kümmern , erst nach der Onlinebewertung, man versprach mir sich um eine Klärung zu bemühen, bat um zwei Wochen Zeit da der Arzt angeblich nicht in der Klinik sei, was gelogen war aber ich wartete trotzdem ab, nach zwei Wochen hakte ich nach, man sagte mir das man den Arzt den Tag kontaktiert und das Gespräch mit ihm sucht, den nächsten Tag plötzlich wieder die Nachricht das er angeblich nicht da sei, was gelogen war, da er bei mir in Nähe meines Wohnhauses rumschlich, es gab halt auch ein privates Problem zwischen ihm und mir, was er aber nicht klären wollte. Er war wieder die ganze Woche in der Klinik was das Krankenhaus bestritt, er wurde verleugnet, man sagte mir ständig ich sollte mit den Unterstellungen aufhören und man wollte mich für dumm verkaufen, ich habe dann darum gebeten das sich die Klinik nicht mehr um die Probleme kümmert, habe aber bei der Klikinbewertung ein Feedback abgegeben, es war sehr umfassend worauf mir mit rechtlichen Schritten gedroht wurde. Dazu habe ich wieder ein Feedback gegeben sowohl zu der klinischen Angelegenheit als auch zu der privaten Sache, weil die Klinik eigentlich nie eine Klärung wollte und mich nur fertig machen wollte . Ich habe immer darum gebeten den Fall vertraulich zu regeln ohne großes Aufsehen ( sechs Augen : Arzt, Dame vom Beschwerdemanagment und ich ) man hat es quasi provoziert von Klinikseite aus, das die Situation eskaliert und schlimmer ist als vorher. Jetzt wurde mein Beitrag gelöscht wegen Privatsphäre dritter, ich bin nie beleidigend geworden war aber zum Schluss sehr offen, mir war es auch egal ob ich mich blamiere oder nicht. Nun zu meiner Frage dürfen die mir rechtliche Schritte androhen bzw. Einleiten ich hatte ja um eine vertrauliche Klärung gebeten und von Seite des Klinikums wurde es provoziert, weil sie keine schlechte Kritik wollten.... antworte nicht mehr auf die Beiteäge von denen ärgere mich aber über die Art wie mit der Sache verfahren wurde und das sie mich je
tzt so dastehen lassen als wenn ich die böse wäre

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83604 Beiträge, 34367x hilfreich)

Ich spende mal ein paar Satzendzeichen "....." - Du scheinst keine mehr vorrätig zu haben.
Und Absätze machen nicht nur an Schuhen Sinn...



Zitat (von HR1982):
Nun zu meiner Frage dürfen die mir rechtliche Schritte androhen bzw. Einleiten

Ja, dürfen die beides.



PS:
:forum:




-- Editiert von Harry van Sell am 03.02.2020 22:52

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HR1982
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Erstmal danke für die Satzzeichen . :-) Wie sie dürfen beides? Aber wieso lassen sie mich nicht einfach in Ruhe ,die haben es ja regelrecht provoziert das ich irgendwann mal platze, mit dem heraus zögern. Sie hätten es ja bereits vor vier Wochen so belassen können, dann wäre Ruhe gewesen. Ich hoffe das ich jetzt endlich mal Ruhe habe und nichts mehr davon höre und zur Ruhe kommen kann was ich schon vor vier Wochen wollte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83604 Beiträge, 34367x hilfreich)

Zitat (von HR1982):
Wie sie dürfen beides?

Ja, das ist das Wesen des Rechtsstaates, jeder der sich in seinen Rechten verletzt fühlt, darf die Rechtsverfolgung zur Klärung einleiten.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
HR1982
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja gut könnte ich dann ja auch aber ich habe da garkein Bedürfniss mehr zu ich will einfach Ruhe

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83604 Beiträge, 34367x hilfreich)

Zitat (von HR1982):
aber ich habe da garkein Bedürfniss mehr zu ich will einfach Ruhe

Mit etwas Glück hat man die.
Allerdings liegt die Entscheidung darüber nicht mehr wirklich in Deiner Hand.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 202.038 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.572 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen