Schaden durch eine schlecht angefertigte Zahnkrone

14. September 2023 Thema abonnieren
 Von 
go320419-32
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Schaden durch eine schlecht angefertigte Zahnkrone

Hallo zusammen,


es ist ja so, dass wenn eine Zahnkrone schlecht angefertigt wurde und dadurch Probleme bereitet, muss diese kostenlos ausgetauscht werden. Darüber redet man und das liest man.

Jetzt kommt eine vielleicht naive Frage:
was ist aber mit dem Schaden, den die schlechte Zahnkrone bereits verursacht hat und dann noch der Zahnkroneaustausch verursacht.

Z.B. wurde eine Zahnkrone so schlecht angefertigt, dass kein Kontakt zum Nachbarzahn besteht, weswegen da im Zahnzwischenraum Speisereste stecken bleiben, was nicht nur zusätzlichen Aufwand verursacht (Reinigung des Zahnzwischenraums nach jeder Mahlzeit), sondern auch Zahnfleischschmerzen, die dazu noch führen, dass man deswegen nicht schlafen kann. Das ist schon ein Schaden. Dazu kommt noch, dass man keinen sofortigen Termin anbieten kann, sondern erst am nächsten Tag.

Beim Austausch der Zahnkrone wird dann noch mehr vom Zahnschmelz entfernt. Das ist ein Schaden.
Dazu kommt noch, dass wieder eine örtliche Betäubung notwendig ist, die nicht nur unangenehm ist, sondern auch ungesund ist.

Ah ja, vor dem Austausch erfolgt eventuell eine erneute Röntgenaufnahme, was für eine zusätzliche Bestrahlung sorgt.

Davon zu reden, wie viel das noch Zeit, Energie, Planung und Nervenzellen kostet wäre wohl übertrieben naiv…

Wie schnell übrigens muss der Zahnarzt eine schlecht angefertigte Zahnkrone aufgrund eines fehlenden Kontakts mit einem Nachbarzahn austauschen? Gibt es da irgendeine Regelung? Jeder Tag kostet ja Gesundheit…

Was ist eigentlich, wenn der Patient arbeitsbedingt (z. B. Dienstreise) oder aus einem anderen Grund (vorgeplanter Urlaub) weg muss, sodass der Patient lange nicht warten kann, der Zahnarzt aber keinen Termin zum Zahnkroneaustausch vorher anbietet?
Wie ist es dann finanziell, wenn man da an einem Ort zu einem anderen Zahnarzt zum Zahnkroneaustausch muss? Die Krankenkasse, geschweige denn private Zahnzusatzversicherung, würde da ja nichts übernehmen, was den Zahnkroneaustausch angeht, oder?

Danke

Notfall?

Notfall?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Einschätzung vom Anwalt erhalten.
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31492 Beiträge, 5569x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
sondern erst am nächsten Tag.
Ohh, erst man nächsten Tag? Kann man den Schaden in € beziffern?
Zitat (von go320419-32):
Das ist ein Schaden.
Vielleicht sieht der Zahnarzt das nicht so, sondern zB als notwendige zahnärztliche Korrektur-Leistung?
Zitat (von go320419-32):
Wie schnell übrigens muss der Zahnarzt eine schlecht angefertigte Zahnkrone aufgrund eines fehlenden Kontakts mit einem Nachbarzahn austauschen?
Vielleicht gar nicht oder möglichst zeitnah---Schneller als am nächsten Tag schaffts wohl keiner.
Zitat (von go320419-32):
Was ist eigentlich, wenn der Patient arbeitsbedingt ...
Dann würde der Patient auch noch mehrere Tage diese unglaubliche Prozedur mit dem Reinigen auf sich nehmen müssen.
Zitat (von go320419-32):
Jeder Tag kostet ja Gesundheit…
Hmm, und Geld würde die Gesundheit verlängern?
Zitat (von go320419-32):
Die Krankenkasse, geschweige denn private Zahnzusatzversicherung, würde da ja nichts übernehmen, was den Zahnkroneaustausch angeht, oder?
Oder doch.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118451 Beiträge, 39575x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
Darüber redet man und das liest man.

Genau wie darüber, das die Erde eine Scheibe sei ... fällt auch in die Kategorie "falsch" ...



Zitat (von go320419-32):
Z.B. wurde eine Zahnkrone so schlecht angefertigt, dass kein Kontakt zum Nachbarzahn besteht,

Warum konkret sollte das ein Mangel sein?



Zitat (von go320419-32):
was nicht nur zusätzlichen Aufwand verursacht (Reinigung des Zahnzwischenraums nach jeder Mahlzeit)

Die Zahnpflege die man üblicherweise vornimmt, richtet sich also nicht nach den üblichen Standards der westlichen zivilisierten Welt?



Zitat (von go320419-32):
sondern auch Zahnfleischschmerzen, die dazu noch führen, dass man deswegen nicht schlafen kann.

Wenn ich mal die Konsistenz meiner Nahrungsaufnahme rekapituliere, frage ich mich, was man da zu sich nimmt. Nagt man an fleischlosen Knochen?



Zitat (von go320419-32):
Beim Austausch der Zahnkrone wird dann noch mehr vom Zahnschmelz entfernt.

Warum sollte man das?



Zitat (von go320419-32):
Das ist ein Schaden.

Nö, das wäre höchstens dann ein Schaden, wenn es nicht auch sonst gemacht würde, also wenn die Krone gleich "perfekt" gefertigt wurde.



Zitat (von go320419-32):
Dazu kommt noch, dass wieder eine örtliche Betäubung notwendig ist, die nicht nur unangenehm ist, sondern auch ungesund ist.

Ungesunde Sachen kann man auch weg lassen.
Um die Krone runter zu machen und die neue aufzusetzen, braucht es doch keine örtliche Betäubung?



Zitat (von go320419-32):
Wie schnell übrigens muss der Zahnarzt eine schlecht angefertigte Zahnkrone aufgrund eines fehlenden Kontakts mit einem Nachbarzahn austauschen? Gibt es da irgendeine Regelung?

Zwischen 14-30 Tagen, in Eeinzelfällen auch länger.



Zitat (von go320419-32):
Jeder Tag kostet ja Gesundheit…

Ja, jeden Tag kommt an dem Tode ein Stück näher.
Das kann aber der Zahnarzt nichts für ...



Zitat (von go320419-32):
Wie ist es dann finanziell, wenn man da an einem Ort zu einem anderen Zahnarzt zum Zahnkroneaustausch muss?

Das ist dann halt recht teuer oder sagenhaft günstig - je nach dem in welchem Land man dann verweilen will und welche Versicherungen man hat.
Sinnlose Ungeduld muss man sich halt auch leisten können...



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6856 Beiträge, 1450x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
Beim Austausch der Zahnkrone wird dann noch mehr vom Zahnschmelz entfernt.


Nein, denn der Zahn hat ja schon eine Krone und diese wird entfernt. Auf den dann neu präparierten Stumpf kommt eine neue Krone.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Daskalos
Status:
Praktikant
(977 Beiträge, 175x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
dass kein Kontakt zum Nachbarzahn besteht, weswegen ....

Also erstens mal hat kaum einer deiner Zähne kontakt zum Nachbarzahn, denn die Zähne verschieben sich im Lauf der Jahre. Außerdem ist das keine Pflicht für den ZA und eigentlich auch unmöglich! Denn für was putzt man die Zähne bzw gibts Zahnstocher und Zahnseide?
Und "Schmerzen, dass man nicht schlafen kann" ist mehr als lächerlich!

Zitat (von go320419-32):
Beim Austausch der Zahnkrone wird dann noch mehr vom Zahnschmelz entfernt.

Beim Austausch der Krone wird die alte (schmerzfrei!) hochgehoben und die neue Drauf gesetzt!

Zitat (von go320419-32):
Dazu kommt noch, dass wieder eine örtliche Betäubung notwendig ist,

Dazu ist keine örtliche Betäubung nötig!

Zitat (von go320419-32):
Ah ja, vor dem Austausch erfolgt eventuell eine erneute Röntgenaufnahme,

Ach ja? Für was benötigt man denn da eine Röntgenaufnahme?

Zitat (von go320419-32):
Was ist eigentlich, wenn der Patient arbeitsbedingt (z. B. Dienstreise) oder aus einem anderen Grund (vorgeplanter Urlaub) weg muss,


dann hat er halt Pech, oder lässt sichs im Urlaub machen. Oder verschiebt den Urlaub / Dienstreise.
(Kleine Erinnerung: Was war denn, als wegen Corona alle Auslandsflüge gestrichen wurden? Wie viele Hunderte waren da z Zt im Urlaub?)

Zitat (von go320419-32):
wenn man da an einem Ort zu einem anderen Zahnarzt zum Zahnkroneaustausch muss?

Müssen tut man gar nichts. Zumindest aber bekommst du diesen Termin nicht am nächsten Tag.
Und der neue Zahnarzt macht auch nichts anderes als der alte.

Sei aber unbesorgt: das wird nicht der letzte Arzt- bzw Zahnarztbesuch in deinem leben sein. Und mit Sicherheit auch nicht der schlimmste .

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.510 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen