Vitamin D - Wert - Bestimmung als IGEL-Leistung trotz Osteoporose?

11. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
go320419-32
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Vitamin D - Wert - Bestimmung als IGEL-Leistung trotz Osteoporose?

Hallo zusammen,

weiß jemand zufällig, ob ein Hausarzt eine Vitamin D - Bestimmung als Kassenleistung im Rahmen eines regelmäßigen Checks ablehnrn darf, wenn der Patient an einer schweren Osteoporose leidet?

Sprich, der Patient bittet seinen Hausarzt um eine Mitbestimmung vom Vitamin D - Wert im Rahmen einer regelmäßigen Blutuntersuchung und dieser sagt dem Patient, dass das eine IGEL-Leistung wäre, obwohl der Patient an einer schweren Osteoporose leidet. Gilt es auch, wenn man bereits eine osteoporosebedingte Fraktur hatte?

Danke

Notfall?

Notfall?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Einschätzung vom Anwalt erhalten.
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38140 Beiträge, 13929x hilfreich)

Da die IGEL-Leistungen auch bei den gesetzlichen Krankenkassen nicht einheitlich definiert sind, also einige Kassen auch Einzelleistungen übernehmen, würde ich mit der Krankenkasse klären, was sie übernimmt, das wäre doch der erste Schritt.

wirdwerden

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Holperik
Status:
Schüler
(467 Beiträge, 152x hilfreich)

Kommt drauf an, könnte man sagen. Ihre Schilderung

Zitat (von go320419-32):
Sprich, der Patient bittet seinen Hausarzt um eine Mitbestimmung vom Vitamin D - Wert im Rahmen einer regelmäßigen Blutuntersuchung und dieser sagt dem Patient, dass das eine IGEL-Leistung wäre, obwohl der Patient an einer schweren Osteoporose leidet


spricht aus meiner Sicht eher gegen eine Übernahme durch die GKV. Offenbar möchten Sie die Mitbestimmung des Vitamin D-Wertes im Rahmen einer Routineuntersuchung, die jedenfalls nichts mit einer Osteoporose zu tun zu haben scheint. Dann ist das Igel.
Wenn Ihre Untersuchung im Rahmen einer Osteoporose-Behandlung wäre und die Behandlung wäre GKV Leistung, dann würden die Bestimmung des Wertes dazu gehören.
Aber offenbar ist der Arzt nicht dieser Ansicht. Eventuell haben Sie zwar nach eigener Auffassung eine schwere Osteoporose, aber der Arzt hält die nähere Untersuchung nicht für "medizinisch notwendig" und erst recht liegt wohl auch keine manifestiere Osteoporose vor.

Anbei ein Link für die nähere Info:
https://www.kvno.de/fileadmin/shared/pdf/online/newsletter/VIN/VIN_01_2015_2.pdf

Und zur Ausgangsfrage: Ja, er darf es als Kassenleistung ablehnen, wenn er die Leistung nicht für medzinisch erforderlich hält oder er von der GKV für diese Leistung nicht vergütet werden würde.



-- Editiert von User am 14. August 2023 09:35

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8401 Beiträge, 3761x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
weiß jemand zufällig, ob ein Hausarzt eine Vitamin D - Bestimmung als Kassenleistung im Rahmen eines regelmäßigen Checks ablehnrn darf, wenn der Patient an einer schweren Osteoporose leidet?


Bei einer schweren Osteoporose ist der Patient nicht in fachärztlicher Behandlung (evtl. mit der Notwendigkeit, dass er deswegen Medikamente nehmen muss)? Dann wundert es mich, wenn der Facharzt das nicht in einem notwendigten Turnus kontrolliert.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
schluck
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 88x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
weiß jemand zufällig, ob ein Hausarzt eine Vitamin D - Bestimmung als Kassenleistung im Rahmen eines regelmäßigen Checks ablehnrn darf, wenn der Patient an einer schweren Osteoporose leidet?

Tatsächlich wird Vitamin D Medikament und Blutuntersuchung schon lange nicht mehr von den Gesetzlichen auf Rezept gemacht. Das muss man selber bezahlen.
Zur Knochendichtemessung auf Überweisung kann man sich als gesetzlich Versicherter auch mühsam eine Radiologie suchen weil den meisten die Bezahlung zu gering ist.
Nur um Akutfall wird die Knochendichtemessung von den Kassen übernommen.

Osteoporose ist die absolute Volkskrankheit. Deshalb wurden viele Leistungen aus dem Leistungskatalog gestrichen.
Am Besten wendet man sich an einen Osteoporose Verband. Die wissen wohin man sich wenden kann.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 667x hilfreich)

Zitat (von go320419-32):
Patient leidet an einer schweren Osteoporose


Dann hat die Kenntnis des Vitamin D - Gehalts keinen erkennbaren therapeutischen / prophylaktischen Sinn ...

Denn für Maßnahmen zur Vitamin-D-Versorgung ( "Eine abgestimmte Kost mit Milchprodukten, viel frischem Obst und Gemüse liefert genügend Kalzium und Vitamin D. (...) Schon eine halbe Stunde Sonnenlicht pro Tag ermöglicht eine gute Vitamin-D-Versorgung des Körpers. In den Wintermonaten empfiehlt es sich, auf Vitamin-D-Präparate zurückzugreifen." ) ist die Kenntnis des aktuellen Vitamin-D-Gehalts nicht nötig.

RK

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
schluck
Status:
Beginner
(90 Beiträge, 88x hilfreich)

Der Vitamin D Status ist natürlich wichtig. Der wurde aber von den meisten Gesetzlichen aus dem Leistungskatalog gestrichen.
Osteoporose Behandlung bitte nur beim Facharzt machen lassen.
Und mit Ernährung wird man den Knochenschwund nicht beheben können.
Deshalb, unbedingt zum Facharzt damit.
Der kann Vitamin D auf ein Privatrezept verschreiben. Den Status kann man auch in der Apotheke oder zu Hause machen oder halt den Doc dafür bezahlen. Kostet aber nicht die Welt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.775 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen