Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.394
Registrierte
Nutzer

Amerikanischer Onkel - Lebensabend in Deutschland?

 Von 
PasDeCalais
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Amerikanischer Onkel - Lebensabend in Deutschland?

Ich habe einen alten Onkel, der im im damaligen Estland geboren wurde (als Kind baltendeutscher Eltern aber mit estnischer Staatsangehörigkeit) und nach dem zweiten Weltkrieg (als Deutscher) aus Deutschland auswanderte und amerikanischer Staatsbürger wurde. Ich bin sein einziger Angehöriger.

Derzeit lebt mein Onkel in Afrika, von einer kleinen Rente und von seinen Ersparnissen. Seine wirtschaftliche Situation hat sich im Zuge der Finanzkrise und der sinkenden Zinsen sehr verschlechtert, so dass er sein Leben dort nicht mehr lange finanzieren kann. Dazu trägt auch bei, dass mein Onkel leider recht schwer und chronisch krank ist und seine Krankenversicherung nur in USA gilt, er also die Kosten seiner Krankheiten in Afrika (und anderswo) selbst tragen muss.

Ein Umzug in die USA, wo zumindest seine Gesundheitsversorgung gesichert wäre, kommt für ihn (aus persönlichen Gründen) kaum in Betracht.

Aus Gesprächen mit meinem Onkel habe ich den Eindruck, dass seine Situation in Afrika so eskalieren könnte, dass er seinen Aufenthalt dort kurzfristig beenden und hierher kommen würde, in der Hoffnung hier - in Deutschland - bleiben zu können.

Aus dieser Situation zielt meine Frage in zwei Richtungen:

- Ich möchte meinen Onkel gern möglichst gut und richtig beraten, was seine (vermutlich geringen) Chancen angeht den Rest seines Lebens in Deutschland verbringen zu können?

- Ich wüßte gern, was konkret passieren würde, falls er tatsächlich einfach kommen und bleiben würde, über die Dauer seines Touristenvisums hinaus und falls er dann beispielsweise akuter medizinischer Hilfe bedürfte?

Danke für Eure Einschätzung!

Gruß,

PasDeCalais

-----------------
""

-- Editiert am 24.03.2010 16:25

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland USA Krankenversicherung


9 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26497 Beiträge, 14534x hilfreich)

Hi,

wenn der Onkel kommt und bleibt, riskiert er schlichtweg die Abschiebung in die USA. Dafür muß er flugtauglich sein, was dann ggf. der polizeiärztliche Dienst beurteilt. Akute medizinisch Behandlung würde ihm nicht verweigert werden (§ 1(1) Nr. 7 i. V. m. § 4 des Asylbewerberleistungsgesetzes, welches auch auf Nicht-Asylbewerber angewandt wird).
Ganz legal könnte der Onkel als ehemaliger Deutscher einen Einbürgerungsantrag nach § 13 StAG stellen. Zu beachten ist, daß dies eine Kann-Bestimmung ist und daß er während des Antragsverfahrens außerhalb von D leben muß - insofern ist das definitiv keine schnelle Lösung.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

-- Editiert am 26.03.2010 17:06

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(786 Beiträge, 372x hilfreich)

moin,


quote:
Ein dauerhafter Zuzug nach Deutschland dürfte wohl schon am nicht gesicherten Lebensunterhalt scheitern, denn dazu gehört auch eine hinreichende Krankenversicherung. Eine gesetzliche Krankenversicherung dürfte unmöglich und eine private unbezahlbar sein,



seid wann ist das ein hinderniss? deutschland nimmt doch jeden hans und franz auf... was meinste warum jeder nach deutschland will? hier bekommste doch alles und mußt nicht viel für tun.

da kommt mir mümmels antwort plausibler vor.


:)

-----------------
"

Im ewigen Gedenken."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6302 Beiträge, 2360x hilfreich)

quote:
deutschland nimmt doch jeden hans und franz auf.

Quatsch, nur Ehepartner, Hilfebedürfige, und ganz Helle die es her schaffen und den Pass verlieren.

Aber warum macht der so rum, er wird in seine Wahlheimat zurückkehren müssen. Oder sind die persönlichen Grund eher strafrechtliche.

Und wenn ihn sinkende Zinsen tangieren wird er wohl das Kapital aufbrauchen müssen. Auch in Deutschland muss er sich die Versicherung leisten können. Und die private für nen alten Menschen ist kaum zahlbar.

Wenn du natürlich für alles aufkommst :-) Kann er als Tourist einreisen - ausreisen -einreisen - ausreisen.....

K.



-----------------
"Ich schreibe ohne Sinn und Verstand - na und !"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12329.03.2010 09:27:10
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#7
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6302 Beiträge, 2360x hilfreich)

Du musst nur den "Diesen User ignorieren" da stehen alle Infos über IHN

K.

-----------------
"Ich schreibe ohne Sinn und Verstand - na und !"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12329.03.2010 09:27:10
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 11x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(786 Beiträge, 372x hilfreich)

jenau musti... jeden hans und franz... pass verloren und schon gibts es dach und essen.

:)

-----------------
"

Im ewigen Gedenken."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.252 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.