Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.088
Registrierte
Nutzer

Angeblich Doppelte Staatsbürgerschaft

15.8.2020 Thema abonnieren
 Von 
guest-12315.08.2020 10:31:12
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Angeblich Doppelte Staatsbürgerschaft

Hallo.
Ich fasse mich kurz: Auf dem Bürgeramt sagte man mir, ich wäre von Geburt an doppelter Staatsbürger (deutsch türkisch), weil ein Elternteil diese und das andere die andere Staatsbürgerschaft hatte. Ich war verwundert und rief beim türkischen Konsulat an und diese verneinten das ganze. Ich wäre nicht ihr Bürger und war es auch nie. Die Frau dachte sogar ich mache Witze mit ihr. Ich Frage mich, wie ich am besten das dem deutschen Behörden mitteile, vlt mit einem Anwalt? In meiner Naivität fragte ich nach einer Bestätigung dafür woraufhin man sagte, solche Formulare hatten sie nicht und ich wäre sowieso nicht ihr Staatsbürger also wäre das nicht deren Problem
Falls jemand eine Idee hat, würde ich mich freuen.

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(894 Beiträge, 405x hilfreich)

Wenn Dein Vater oder Deine Mutter zum Zeitpunkt Deiner Geburt die türkische Staatsangehörigkeit besaß, dann besitzt Du sie ebenfalls.

Anscheinend haben es Deine Eltern damals unterlassen, Deine Geburt bei den türkischen Behörden (Konsulat) zu melden und Dich dort zu registrieren. Das ändert aber nicht am Vorhandensein der türkischen Staatsangehörigkeit bei Dir.

Da wird Dir wohl jetzt nichts anderes übrig bleiben, als die Registrierung als türkischer Staatsbürger nachzuholen, was ziemlich aufwendig und auch mit Kosten verbunden sein wird. Bedanke Dich dafür bei Deinen Eltern, denn die haben Dir das Problem durch ihr Versäumnis einbrockt.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 15.08.2020 10:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(894 Beiträge, 405x hilfreich)

- Doppelbeitrag gelöscht -



-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 15.08.2020 10:22

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
FareakyThunder
Status:
Lehrling
(1100 Beiträge, 585x hilfreich)

Aus Sicht der Deutschen Behörden bist Du mutmasslich Türkischer Staatsbürger. Dies ergibt sich aus der Abstammung und den üblich geltenden Türkischen Staatsbürgerschaftsgesetzte.

Ein Hinweis von den Türkischen Behörden, dass du dort nicht registriert bist, wird von den Deutschen Behörden nicht akzeptiert. Die einzeige Möglichkeit, aus Sicht der Deutschen Behörden, dass Du nicht mehr Türkischer Staatsangehöriger bist, ist eine Ausbürgerung aus der Türkei.

Der erste Schritt zu Lösung ist die Berichtigung des Türkischen Personenstandsregister. Der Rest ergibt sich aus den dabei entstehenden Folgen.

Andere Möglichkeit ist vom Türkische Innenministerium gestützt auf Artikel 36 des Türkischen Staatsangehörigkeitsgesetz eineNegativbescheinigung zu verlangen. Da man dazu aber wohl eine Geburtsurkunde vorlegen muss, aus der sich ergibt, dass der Vater Türke war, wird man unweigerlich wieder beim obigen landen.

Das Problem tritt übrigens immer wieder auf:
https://www.123recht.de/forum/auslaenderrecht/Einbuergerung-nicht-moeglich,-da-ich-angeblich-tuerkischer-Staatsbuerger-bin-__f558471.html
https://www.123recht.de/forum/auslaenderrecht/Angebliche-Doppelte-Staatsangehoerigkeit-__f562329.html

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.415 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.276 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen