Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.204
Registrierte
Nutzer

Antrag amerikanische Staatsbürgerschaft

 Von 
mkdj88
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 1x hilfreich)
Antrag amerikanische Staatsbürgerschaft

Hallo zusammen,

mein Dad ist Amerikaner und war in Deutschland stationiert. Darauß bin dann ich entstanden. Meine Eltern trennten sich vor meiner Geburt (waren nicht verheiratet). Mein Vater steht nicht in meiner Geburtsurkunde soweit ich weiß hab nur eine Abstammungsurkunde wo meine Mutter drin steht. Wollte jetzt die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragen. Ist das überhaupt möglich??? Zu meinen Vater hab ich auch Kontakt. Wisst ihr wie so was laufen würde?

Danke für Eure Hilfe

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Amerikaner Antrag Geburtsurkunde Staatsangehörigkeit


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mitleser
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 337x hilfreich)

Ob das möglich ist, mußt du schon die Amerikaner fragen (Botschaft / Generalkonsulat). Es dürfte allerdings schwierig werden, die Abstammung nachzuweisen, wenn die Vaterschaft damals nicht anerkannt wurde.

Folgendes ist jedenfalls sicher:

§ 25 Staatsangehörigkeitsgesetz:

(1) Ein Deutscher verliert seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag oder auf den Antrag des gesetzlichen Vertreters erfolgt, der Vertretene jedoch nur, wenn die Voraussetzungen vorliegen, unter denen nach § 19 die Entlassung beantragt werden könnte. .....

(2) Die Staatsangehörigkeit verliert nicht, wer vor dem Erwerbe der ausländischen Staatsangehörigkeit auf seinen Antrag die schriftliche Genehmigung der zuständigen Behörde zur Beibehaltung seiner Staatsangehörigkeit erhalten hat. .....

Also unbedingt vorher diese Beibehaltunsgenehmigung besorgen, sonst ist die deutsche Staatsbürgerschaft unwiderruflich weg. Auf eine Beibehaltungsgenehmigung besteht allerdings kein Anspruch.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mkdj88
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 1x hilfreich)

Hi,

danke für deine Antwort. Muss mich jetzt erst mal schlau machen ob ich meinen Vater in die Geburtsurkunde nachtragen lassen kann.

Gruß
mkdj88

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mitleser
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 337x hilfreich)

Zu einer Vaterschftsanerkennung kann man niemanden zwingen, das geht nur freiwillig von Vater (Erzeuger, aber auch von jedem anderen Mann) aus und auch nur dann, wenn keine andere Vaterschaft besteht (weil zm Beispiel die Mutter seinerzeit verheiratet war). Außerdem muß die Mutter da zustimmen.
Ansonsten bleibt nur eine Klage beim Familiengericht auf Feststellung der Vaterschaft. Wenn der Erzeuger seit ewigen Zeiten wieder in den USA ist, dürfte das nach meiner Einschätzung ziemlich aussichtslos sein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1047x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2664x hilfreich)

Und selbst wenn er die Vaterschaft anerkennt - in Amerika gilt das "vor Ort geboren", d.h. du erwirbst die Staatsangehörigkeit automatisch wenn du in den Staaten zur Welt kommst.Du kannst natürlich einen ganz normalen Antrag auf Einbürgerung stellen.
Bei Deutschen gilt das Abstammungsrecht, d.h. wenn Vater und/oder Mutter Deutscher sind, bist du auch Deutsche.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1047x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.161 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.094 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.