Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.857
Registrierte
Nutzer

Anwalt vorsprechen

13.8.2009 Thema abonnieren
 Von 
ich45
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 15x hilfreich)
Anwalt vorsprechen

Diese Frage ging in meinem Thread unter,möchte sie deshalb extern stellen.

Mnn hat die Ausreise aufforderung bis zum 27.07.09 bekommen.
Dagegen klagt er mit einem sehr guten Anwalt.
Dieser Anwalt hatte mich 2006 vertreten als ich in Berlin um sein visum klagen musste.
Anwalt denkt,es ist alles in Ordnung,wir leben zusammen und wollen zusammen bleiben.

Frage...

Soll ich den Anwalt informieren,wie es wirklich ist?
Das ich mich scheiden lassen möchte und das er nichts zahlt?

Oder soll ich warten bis zur Gerichtsverhandlung?

-----------------
""

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12315.08.2009 08:57:45
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 14x hilfreich)

Da es sich um den Anwalt deines Liebsten handelt, wird ihn das wohl wenig anheben. Jetzt wohnt der Göttergatte ja offenbar auch wieder bei dir, die Hinweise des Anwaltes sind also offenbar gar nicht so verkehrt.

Finanzielle Zuwendungen müsstest du übrigens der ARGE zumindest anzeigen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ich45
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 15x hilfreich)

Welche finaziellen zuwendungen?????????

Lesen scheint nicht deine Stärke zu sein.....

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12315.08.2009 08:57:45
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 14x hilfreich)

quote:

im Juli ist er einmal einkaufen gegangen für 100 euro und einmal hab ich ihn um 50 euro angebettelt.damit ich einkaufen onnte.

Das wären dann also im Juli schon mal 150 €, welche an der ARGE vorbei flossen.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#5
 Von 
guest-12315.08.2009 08:57:45
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 14x hilfreich)

quote:
Mnn hat die Ausreise aufforderung bis zum 27.07.09 bekommen.
Dagegen klagt er mit einem sehr guten Anwalt.

Da würde wohl auch ein mittelmäßiger Anwalt keine so großen Schwierigkeiten haben.

quote:

Ich habe mich heute auf dem Rathaus als getrennt lebend gemeldet,weil wir keine ehe führen und ich diese auch nicht fortführen möchte.

von ich45 am 11.08.2009 21:47




-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Tschecka
Status:
Beginner
(77 Beiträge, 38x hilfreich)

Ich glaube du bist hier generell erstmal total falsch. Du brauchst glaub ich erstmal weniger Rechtsberatung, als dass du dir endlich klar darüber werden solltest was eigentlich los ist.
Wie sich das anhört bist du in eine Bezness-Falle getappt und weißt nicht was du tun sollst.
Vielleicht schaust du erstmal auf dieser Seite vorbei: 1001 Geschichte
Da findest du Leute die sowas auch durchgemacht haben und dich sicher besser verstehen und dir auch helfen können.

Mfg

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.893 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen