Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
523.005
Registrierte
Nutzer

Arbeitserlaubnis von Arbeitsamt abgelehnt

5.3.2016 Thema abonnieren Zum Thema: Deutschland Antrag
 Von 
Ryan526
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 6x hilfreich)
Arbeitserlaubnis von Arbeitsamt abgelehnt

Hallo zusammen,

Ich bin ein US-Staatsbürger, der seit 7,5 Jahren in Deutschland wohnt. Ich habe im September 2014 mein Masterstudium im Fach Deutsch als Fremdsprache abgeschlossen und danach bekam ich ein 18 monatiges Visum zur Arbeitssuche. Im Bereich DaF wird zu 90% nur freiberufliche Lehrer oder Lehrer auf Honorar basis gesucht, deshalb habe ich mich woanders beworben. Ich arbeite seit einem Jahr bei einem großen E-Commerce Konzern und bin total glücklich hier. Ich habe zuerst in Berlin angefangen (feb-september 2015) und wurde in September 2015 nach München versetzt. In Januar 2016 musste ich meine Aufenthaltserlaubnis verlängern, jedoch mein erster Antrag wurde vom Arbeitsamt abgelehnt. Der Grund ist die folgende:

Die Zustimmung der zuständigen Agentur für Arbeit in Essen wurde nicht erteilt, da zum einen keine studienadäquate Beschäftigung im Sinne des § 2 Abs.1 Nr.3 BeschV vorliegt und zum anderen für die beantragte Tätigkeit gem. § 26 BeschV bevorrechtigte Arbeitsnehmer auf dem Arbeitsmarkt vorhanden sind. Der Arbeitgeber machte keine speziellen Gründe geltend, die bevorrechtigte Bewerber ausschließen.

Beim 2. Versuch hat meine Firma einen Anwalt involviert und ein Schreiben eingerreicht und trotzdem ohne Erfolg. Ich bin total verzweifelt. Ich habe einen Job (Englisch Muttersprachler benötigt), unbefristeten Vertrag - es kann doch nicht sein, dass ich Deutschland verlassen muss. Habt Ihr da ähnliche Erfahrung? Wäre die Situation anders wenn ich den Antrag in Berlin stelle? Über jede Anmerkungen oder Ratschläge wäre ich super dankbar.



Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland Antrag


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1733x hilfreich)

Zitat:
...wurde nicht erteilt, da zum einen keine studienadäquate Beschäftigung im Sinne des § 2 Abs.1 Nr.3 BeschV vorliegt

Zitat:
...zum anderen für die beantragte Tätigkeit gem. § 26 BeschV bevorrechtigte Arbeitsnehmer auf dem Arbeitsmarkt vorhanden sind

Die Ablehnungsgründe wurden doch klar benannt, dann musst Du eben weitersuchen oder ausreisen. Wenn Du glaubst, dass Dir Unrecht geschieht, kannst Du dagegen klagen.

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(10299 Beiträge, 7394x hilfreich)

Naja, eine Klage wäre ziemlich aussichtslos, wenn der derzeitige Arbeitsplatz tatsächlich weder zum absolvierten Studium passt, noch der Arbeitsplatz so beschaffen ist, dass kein anderer Arbeitnehmer aus der EU dafür in Frage kommt.

Der Arbeitgeber hätte wahrscheinlich "nur" bestätigen müssen, dass für den Arbeitsplatz nur ein US-Amerikaner (und kein Brite = EU-Bürger) in Frage kommt. Das hat er wohl nicht (oder nicht ausreichend) getan.
Normalerweise bekommen Arbeitgeber das doch hin, dass sie den Arbeitsplatz so beschreiben, dass niemand anderes außer dem Wunschkandidaten die Qualifikationen hat, den Arbeitsplatz zu besetzen.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ryan526
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 6x hilfreich)

vielen Dank für die Antwort. Ich glaube das Schreiben war vielleicht nicht ausreichend. Ich hoffe es gibt eine dritte Chance. Ich habe eine Anwältin angesprochen, vielleicht kann man die Situation noch irgendwie retten. Vielen Dank noch mal für euren Beitrag.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17180 Beiträge, 7562x hilfreich)

Das ist dann auch hoffentlich eine Fachanwältin für Ausländerrecht.
FACHANWALT ist hier notwendig.

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#7
 Von 
Ryan526
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 6x hilfreich)

Vielen Dank für alle Anmerkungen. Ich habe kurz mit meiner Anwältin in Berlin gesprochen. Sie meinte es gibt noch Möglichkeiten. Es handelt sich letztendlich um das Gehalt. Was niedrig für München ist und normal in Berlin ist. Meine Anwältin ist spezialisiert in Ausländerrecht und hat schon viele Erfahrungen mit US-Staatsbürgern. Ich hoffe, da sind noch Optionen für mich.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(10299 Beiträge, 7394x hilfreich)


Da bin ich aber gespannt:
Eine Aufenthaltserlaubnis nach §18a oder §18b Aufenthaltsgesetz setzt eine Berufstätigkeit voraus, die zum Studienabschluss passt.
Für eine Aufenthaltserlaubnis nach §19 Aufenthaltsgesetz müssten Sie Wissenschaftler, Professor o.ä. sein.
Und für eine Aufenthaltserlaubnis nach §19a Aufenthaltsgesetz kommt es zwar (auch) auf das Gehalt an, ist aber nur möglich, wenn es keine EU-Bürger gibt, die die Stelle besetzen könnten (also gleiches Problem wie jetzt).

Sie hätten es deutlich einfacher, wenn Sie sich eine Berufstätigkeit suchen würden, die zu Ihrem Studienabschluss passt.
Angesichts des Flüchtlingszustroms sind DaF-Absolventen doch überall gesucht.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Ryan526
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo Drkabo,

Danke für Ihren Beitrag. Ja klar DaF-Lehrer werden überall gesucht aber die Konditionen sind unglaublich schlecht. Ich weiss gar nicht, wie ich denn von dem Honorar noch leben könnte. Die meisten Lehrstellen sind entweder auf Honorar Basis/ freiberuflich (was mir gar nicht hilft bei der Verlängerung des Visums). Bei den festen Stellen wollen Sie dann nur deutsch Muttersprachler.

Als angemessen gilt eine Beschäftigung, wenn die angestrebte Tätigkeit überlicherweise einen akademischen Kenntnisse zumindest teilweise oder mittelbar benötigt werden. Hierbei handelt es sich (bei meinem Fall) nicht nur um das reine Unterrichten der deutschen Sprache. Im Rahmen meines Studiums habe ich mich auch mit dem Thema interkulturelle Kommunikation/Pädagogik beschäftigt. Diese erworbenen Kenntnisse verwende tagtäglich in meiner Arbeit, sei es die interkulturelle Sensibilität bei unseren internationalen Kunden oder verschiedenen deutschen Business Partnern oder neue KollegeInnen einarbeiten/coaching. Ich verstehe nicht, warum die Ausländerbehörde daran zweifeln...

Ich halte euch auf jeden Fall auf den Laufenden, was in den nächsten Wochen passiert. Ich gebe noch nicht so leicht auf!

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
BabaYaga8
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi Ryan526,

ist aus deinem Fall etwas geworden?
Hattest du Erfolg?

Ich habe gerade fast denselben Fall und will noch mehr Infos :)

LG
B

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
BabaYaga8
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi Ryan526,

ist aus deinem Fall etwas geworden?
Hattest du Erfolg?

Ich habe gerade fast denselben Fall und will noch mehr Infos :)

LG
B

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Ryan526
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo B,

Ja es hat gut geklappt, Am Ende habe ich einen neuen Antrag über meine Antwältin in Berlin eingereicht. Ich glaub in Berlin ist es bisschen einfacher als in München. Nun hab ich ja schon die Dauerhaft EU Aufenthaltstitel.

Was ist deine Situation?

Gruss
R

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
BabaYaga8
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
BabaYaga8
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

HI nochmal Ryan,

ich wollte nochmal fragen, ob du mir den Namen deiner Anwältin mitteilen könntest? - auch über eine Privatnachricht.

Danke sehr!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Prianti
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi BabaYaga,

wie war dein Problem?
Hast du geschafft?

LG
Prianti

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Prianti
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Ryan,





Hallo Ryan,

Könntest du bitte sagen was für Antrag deine Anwältin eingereicht wurde.
Könntest du auch bitte sagen wie der Name von deiner Anwältin heißt

LG
Prianti


Zitat (von Ryan526):
Hallo B,

Ja es hat gut geklappt, Am Ende habe ich einen neuen Antrag über meine Antwältin in Berlin eingereicht. Ich glaub in Berlin ist es bisschen einfacher als in München. Nun hab ich ja schon die Dauerhaft EU Aufenthaltstitel.

Was ist deine Situation?

Gruss
R

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.767 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.218 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.