Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.606
Registrierte
Nutzer

Aufenthalt - Verlängerung nach Scheidung möglich?

 Von 
lilalo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Aufenthalt - Verlängerung nach Scheidung möglich?

Meine Schwägerin kommt aus Weißrussland ,Sie war 2 mal mit einem Besuchervisum bei uns zu Besuch.Bei einem Besuch lernte Sie aus unserem weiteren Bekanntenkreis einen Rußlanddeutschen kennen.Sie kehrte in ihre Heimat zurück. Beide telefonierten mit einander und der Mann bot ihr an Sie zu heiraten ,meine Schwägerin machte die erforderlichen Papiere in Weißrussland und reiste mit einem Besuchervisum nach Deutschland ein.Die Heirat fand dann im letzten Dezember statt und Sie ist in die Wohnung des Mannes eingezogen.Es war keine Scheinehe beide wollten zusammenleben.Schnell kam aber die Ernüchterung für die Ehefrau es stellte sich heraus das er es mit der Wahrheit nicht so genau nahm.Sie wurde von ihm sehr schlecht behandelt es gab zB nur abgelaufene Lebensmittel die er aus irgendwelchen Quellen bezog.Als Sie wegen starken Schmerzen zum Arzt musste erklärte er ihr das er keine Krankenversicherung habe und die Kosten auch nicht übernehmen werde.Nach 4 Monaten zog sie aus und wohnt jetzt bei einer Freundin.Sie lernte deutsch und bestand den Test A1 bei der Volkshochschule.Ihre Fiktionsbescheinigung läuft bis Ende August.Sie hat auch schon einen Arbeitsplatz gefunden , ein Arbeitsvertrag ist vorhanden , der Arbeitgeber wartet nur auf die Klärung des Aufenthaltstitels und der Arbeitserlaubnis.Mit Ihrem Ehemann ist keine vernünftige Kommunikation mehr möglich,Sie hat mittlerweile Angst vor ihm.
Wie ist jetzt ihre Situation wegen ihres Aufenthalts ist eine Verlängerung überhaupt möglich? Sie hat am 5 August einen Termin beim Amt -der Ehemann arbeitslos- wird nicht mitkommen.Er hat sich informiert und möchte das Sie die Scheidung einreicht denn dann wäre alles kostenlos.
Da Sie ihre Wohnung dort vermietet hat und ihre Arbeitsstelle gekündigt hat wäre eine Rückkehr sehr schwierig für Sie.
Ich habe mit einem Anwalt gesprochen er sieht wenig Chancen das sie in Deutschland bleiben kann.
Wie ist die beste Vorgehensweise in diesem Fall?

Danke

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland Verlängerung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Greg0r
Status:
Schüler
(459 Beiträge, 241x hilfreich)

quote:
Ich habe mit einem Anwalt gesprochen er sieht wenig Chancen das sie in Deutschland bleiben kann.


Grundsätzlich sehe ich das ähnlich.
Welchen Aufenthaltstitel hat sie jetzt, nur die fiktionsbescheinigung seit dem Besuchsvisum?
Ich gehe jetzt mal davon aus da sie eh mit dem falschen Visum eingereist ist und hier den sprachtest A1 nachgeholt wurde.

Ob bei der kürze des Aufenthaltszeit überhaupt §31 Abs. 2 AufenhG inbetracht kommt wage ich stark zu bezweifeln. Da zählt auch jetzt nicht, ich spreche deutsch und habe schon einen Job.

-----------------
"- es ist nur meine Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit-"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1788x hilfreich)

quote:
Ich habe mit einem Anwalt gesprochen er sieht wenig Chancen das sie in Deutschland bleiben kann.

Sehe ich auch so.

Da sie, aufgrund der kurzen Ehedauer, noch kein eigenständiges Aufenthaltsrecht erworben hat, wird ein weiterer Verbleib in Deutschland nicht möglich sein.

Der Aufenthalt wurde durche eheliche Gemeinschaft begründet, ist diese nicht mehr gegeben, entfällt auch der Grund zum weiteren Aufenthalt.

quote:
Wie ist die beste Vorgehensweise in diesem Fall?

Den Auflagen und Forderungen der Ausländerbehörde pünktlich und gewissenhaft nachzukommen, um weitere unangenehme Konsequenzen (Abschiebung, Einreisesperre) zu vermeiden.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1788x hilfreich)

quote:
Ich gehe jetzt mal davon aus da sie eh mit dem falschen Visum eingereist ist und hier den sprachtest A1 nachgeholt wurde.

Das wäre ohnehin ein weiterer Grund eine Aufenthaltserlaubnis zu versagen, weil der Einreise unter Umgehung der Visabestimmungen durch Visumsmißbrauch stattgefunden hat.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.490 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.193 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen