Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
542.103
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Aufenthaltserlaubnis Scheidung (Trennungsjahr)

13.5.2019 Thema abonnieren
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)
Aufenthaltserlaubnis Scheidung (Trennungsjahr)

Guten Tag, folgende Situation fasse mich kurz: Ich bin mit außereuropäischen Ausländerin verheiratet seit gut einem Jahr, Aufenthaltserlaubnis hat sie durch die Heirat. Wir wollen uns wahrscheinlich trennen, muss sie dann zurück? Wie sieht es mit Trennungsjahr aus, kann Sie dann einfach weiter hier bleiben bis die Scheidung durch ist?

Verstoß melden



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(791 Beiträge, 363x hilfreich)

Die Aufenthaltserlaubnis zum Ehegattennachzug verliert bereits mit der Trennung ihren Sinn und kann von der Ausländerbehörde storniert werden, wenn die eheliche Gemeinschaft beendet ist.

Für gewöhnlich lässt man diese aber bis zum Ende der Gültigkeit auslaufen. Eine Verlängerung wird es aber nicht geben. Der ausländische Ehepartner muss dann wieder ausreisen. Die Scheidung kann der Ausländer auch im Heimatland abwarten.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 13.05.2019 12:01

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja sie hat noch Aufenthaltserlaubnis bis 2021 lässt man das wirklich so lange noch laufen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(791 Beiträge, 363x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
Naja sie hat noch Aufenthaltserlaubnis bis 2021 lässt man das wirklich so lange noch laufen?

Darüber befindet die Ausländerbehörde, ob sie die Aufenthaltserlaubnis verkürzt oder bis 2021 weiter bestehen lässt. Verlängert wir sie nur dann, wenn sie den weiteren Aufenthalt zu einem anderen Zweck in Deutschland geltend machen kann.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Sie will jetzt in die Schweiz und hat mich gebeten der AB nichts zu melden .

Ist es erlaubt das sie da einfach so hingeht? Wenn sie AE in der Schweiz kriegt dann ist ja alles ok oder? Dann können wir uns ja auch einfach scheiden dann. oder?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(10859 Beiträge, 1739x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
Wenn sie AE in der Schweiz kriegt
Aus welchem Grund will sie in die Schweiz? Hat sie dort Kontakte?
Eine Aufenthaltsbewilligung für die Schweiz muss sie zunächst dort beantragen, wo sie sich anmeldet/wohnt. Also im zuständigen Kanton/ ähnlich Bundesland in D).

https://www.ch.ch/de/aufenthaltsbewilligung-ubersicht-antrag-verlangerung/
Dort kannst du unter *Drittstaaten-Angehörige* sehen, welche verschiedene Möglichkeiten die Schweiz ganz allgemein *anbietet*:

Ausweis B (Aufenthaltsbewilligung)---> aus welchem Grund?
Ausweis C (Niederlassungsbewilligung)
Ausweis Ci (Aufenthaltsbewilligung mit Erwerbstätigkeit)
Ausweis G (Grenzgängerbewilligung)
Ausweis L (Kurzaufenthaltsbewilligung) ----aus welchem Grund?
Ausweis F (Vorläufig aufgenommene Ausländerinnen, Ausländer) ---> aus welchem Grund?
Ausweis N (Asylsuchende)
Ausweis S (Schutzbedürftige)


Zitat (von Marko!):
Wir wollen uns wahrscheinlich trennen,
Das klingt wie: Ich gewinne wahrscheinlich diese Woche im Lotto. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Sie will dort arbeiten hat auch ein Bewerbungsgespräch eventuell geht es das die durch die Firma dort bleiben kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(10859 Beiträge, 1739x hilfreich)

Da wünsche ich mal allen beiden Glück.
Und überlegt euch noch, ob ihr euch trennt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Folgendes also Ausländeramt weiß bescheid wegen Trennung, hab gesagt.
1.Mir wurde gesagt sie soll schnellstmöglich zur Ausländerbehörde kommen und Vorsprechen sie will aber nicht.

2. Sie geht jetzt einfach trotzdem in die Schweiz obwohl ich sie davor gewarnt habe. Welche Konsequenzen hat das? Tut die Ausländerbehörde ihr jetzt ewig Zeit einräumen?

3. Sie ist noch bei mir angemeldet, was passiert wenn ich sie abmelde? Dann hat sie ja offiziell keine Adresse mehr. (habe ihr schon gesagt sie soll sich wo anders anmelden macht sie aber auch nicht)
Was wären dann hier die Konsequenzen für die`?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(791 Beiträge, 363x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
. Sie ist noch bei mir angemeldet, was passiert wenn ich sie abmelde? Dann hat sie ja offiziell keine Adresse mehr. (habe ihr schon gesagt sie soll sich wo anders anmelden macht sie aber auch nicht)
Was wären dann hier die Konsequenzen für die`?

Das muss Dich dann nicht mehr interessieren, das muss sie dann selbst regeln und verantworten. Dich geht das dann alles nichts mehr an.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo, sie will jetzt unbedingt wissen, wie geht es weiter mit ihr? Sie ist abgemeldet in Deutschland und die Ausländerbehörde weiß das auch und hat keinen neuen Wohnsitz und befindet sich gerade in Schweiz.

Welche Konsequenzen muss sie jetzt befürchten seitens der Ausländerbehörde?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(10859 Beiträge, 1739x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
Welche Konsequenzen muss sie jetzt befürchten seitens der Ausländerbehörde?
Da sie jetzt in der Schweiz ist, muss sie sich dort anmelden. Sonst kann sie dort weder arbeiten oder wohnen oder irgendeinen Aufenthaltsstatus bekommen
Die Ausländerbehörde in der Schweiz wird ihr dann alles weitere erklären. Du oder wir können das nicht.
Zitat (von Marko!):
Sie ist noch bei mir angemeldet, was passiert wenn ich sie abmelde?
Zitat (von Marko!):
Sie ist abgemeldet in Deutschland
Also hast du sie beim Einwohnermeldeamt abgemeldet? Das geht ja nur, wenn sie Deutschland verlässt.

-- Editiert von Anami am 07.06.2019 12:38

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Marko!
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja sie ist jetzt Wohnsitzlos, ja musste sie abmelden sie ist ja schon ein Monat nicht mehr bei mir wurde mir auch so gesagt von der Ausländerbehörde. In der Schweiz klappt es auch nicht so gut bei ihr.
Sie fragt mich halt was sie jetzt zu befürchten hat da sie einfach weg ist aus Deutschland und den Aufenthaltstitel hat sie ja nur durch mich also die heirat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(791 Beiträge, 363x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
Sie fragt mich halt was sie jetzt zu befürchten hat da sie einfach weg ist aus Deutschland und den Aufenthaltstitel hat sie ja nur durch mich also die Heirat.

Das muss sie ganz allein mit der Ausländerbehörde klären. Du bist aus der Sache raus.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(10859 Beiträge, 1739x hilfreich)

Zitat (von Marko!):
In der Schweiz klappt es auch nicht so gut bei ihr.
Das kann man sich denken.
Zitat (von Marko!):
Sie fragt mich halt was sie jetzt zu befürchten hat da sie einfach weg ist aus Deutschland und den Aufenthaltstitel hat sie ja nur durch mich also die heirat.
Das wurde dir doch schon in #1 erklärt.
Deine Frau sollte nach D zurückkommen, sich bei der ABH melden und versuchen, ihre Ausreise wenigstens bis zum Ende des AT verlängern zu können. Das wurde dir in #3 auch schon geschrieben.

Ob die ABH das macht, weiß man nicht. Versuchen kann man das.

Und auch eine Trennung kann man zurücknehmen. Vielleicht kannst du ihr erklären, wie lange ihr noch verheiratet und zusammen bleiben müsst, damit sie dann vielleicht *allein* in D bleiben kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.078 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.