Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.208
Registrierte
Nutzer

Doppelte Staatsbürgerschaft Niederlande

 Von 
Db1979
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 10x hilfreich)
Doppelte Staatsbürgerschaft Niederlande

Moin,

da unsere Mutter Niederländerin ist, steht mir und meiner Schwester die niederländische Staatsbürgerschaft zu (Optionsregelung).
Die Niederlande erlauben die doppelte Staatsbürgerschaft. Meines Wissens nach würden wir ebenfalls die deutsche Staatsbürgerschaft behalten, sofern es sich um einen EU-Staat bzw. die Niederlande handelt.
Die Frage ist nun folgende: Bin ich richtig informiert? Gibt es Fallstricke die deutsche Staatsbürgerschaft betreffend? Diese würden wir ungern verlieren.

Danke!
Grüße

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Staatsbürgerschaft Staatsangehörigkeit


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1773x hilfreich)



Grundsätzlich verlangt der deutsche Staat bei einer Einbürgerung, dass die bisherige Staatsangehörigkeit mit der Einbürgerung aufgegeben wird oder "verloren geht".
Es gibt Personengruppen, die in dieser Frage begünstigt sind (EU-Bürger und Bürger der Schweiz). Hier wird die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit nicht verlangt, bei den Bürgern einiger EU-Staaten erlischt sie jedoch mit der Einbürgerung automatisch. Einbürgerungs-Interessenten aus EU-Staaten sollten sich daher bei ihrer zuständigen Auslandsvertretung erkundigen, ob der Verlust der alten Staatsangehörigkeit eintritt und ob und wie man dies ggf. vermeiden kann.

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Osmos
Status:
Lehrling
(1703 Beiträge, 586x hilfreich)

Ich habe die Frage genau umgekehrt verstanden, nämlich ob bei Annahme der niederländischen Staatsangehörigkeit die bereits vorhandene deutsche Staatsangehörigkeit erlischt.

Meines Wissens ist dies bei der Niederlande grundsätzlich nicht der Fall.

Siehe auch hier:

http://m.niederlande.diplo.de/Vertretung/niederlande/de/04__GK/Konsularischer__Service/Staatsangeh_C3_B6rigkeit__Namensrecht/Staatsangehoerigkeitsrecht.html

-- Editiert von Osmos am 01.03.2017 15:44

-- Editiert von Osmos am 01.03.2017 15:45

Signatur:Meine persönliche Meinung
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Db1979
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 10x hilfreich)

Danke!

Korrekt. Wir haben die deutsche Staatsangehörigkeit von Geburt an und würden die niederländische Staatsbürgerschaft zusätzlich erwerben wollen.

Soweit ich eben weiß ist das durchaus möglich beide Staatsangehörigkeiten zu besitzen.

Grüße

9x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1773x hilfreich)

Zitat (von Db1979):
würden die niederländische Staatsbürgerschaft zusätzlich erwerben wollen.
Zitat (von Db1979):
da unsere Mutter Niederländerin ist,

Wenn Eure Mutter Niederländerin ist, dann könnt/braucht Ihr die niederländische Staatsangehörigkeit nicht erwerben, weil Ihr sie bereits seit Eurer Geburt innehabt.

Kinder "erben" die Staatsangehörigkeit ihrer Eltern, sofern die Staatsangehörigkeitsgesetze der Herkunftsländer keine gegensätzlichen Klauseln enthalten. Das ist hier nicht der Fall. Insofern habt Ihr die deutsche Staatsangehörigkeit (vom Vater) und die niederländische (von Eurer Mutter) bereits von Anfang an.

Mit dem Optionsmodell hat das überhaupt nichts zu tun.

Den Niederländischen Pass könnt Ihr Euch jederzeit, unter Nachweis der NL-Staatsangehörigkeit Eurer Mutter (Pass und Geburtsurkunde) bei der NL-Vertretung ausstellen lassen.



-- Editiert von ya338 am 02.03.2017 20:09

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
CAM
Status:
Lehrling
(1243 Beiträge, 313x hilfreich)

Zitat (von ya338):

Wenn Eure Mutter Niederländerin ist, dann könnt/braucht Ihr die niederländische Staatsangehörigkeit nicht erwerben, weil Ihr sie bereits seit Eurer Geburt innehabt.

Das gilt bei einem auslaendischen Vater nur fuer ab dem 1.1.1985 Geborene. Wer als Abkoemmling einer niederlaendischen Mutter und eines auslaendischen Vaters hingegen vor dem 1.1.1985 geboren wurde, hat die niederlaendische Staatsangehoerigkeit nicht durch Geburt erworben, hat aber einen Anspruch darauf, diese nachtraeglich zu erwerben. Das nennen die Niederlaender dann tatsaechlich "Optionserklaerung".

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
CAM
Status:
Lehrling
(1243 Beiträge, 313x hilfreich)

Um die Frage abschliessend zu beantworten: Die deutsche Staatsangehoerigkeit geht durch die Annahme der niederlaendischen Staatsangehoerigkeit nicht verloren und es bedarf auch keiner Beibehaltungsgenehmigung.

StAG § 25 Abs. 1 ist da voellig eindeutig:"(1) Ein Deutscher verliert seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag oder auf den Antrag des gesetzlichen Vertreters erfolgt, der Vertretene jedoch nur, wenn die Voraussetzungen vorliegen, unter denen nach § 19 die Entlassung beantragt werden könnte. Der Verlust nach Satz 1 tritt nicht ein, wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, der Schweiz oder eines Staates erwirbt, mit dem die Bundesrepublik Deutschland einen völkerrechtlichen Vertrag nach § 12 Abs. 3 abgeschlossen hat."

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.239 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen