Einbürgerung Wartezeit 11-12 Monate

16. Januar 2023 Thema abonnieren
 Von 
go625065-68
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Einbürgerung Wartezeit 11-12 Monate

Hallo,

mein Einbürgerungsantrag wurde am 09.12.2021 an das Regierungspräsidium zur Entscheidung weitergeleitet.
Bisher habe ich leider nichts gehört.
Es sind jetzt fast 13 Monate rum. Telefonisch wie auch auf meine Mails bekomme ich Keine Auskunft.
Die Bearbeitung hat bis jetzt nicht begonnen.

Was muss ich jetzt tun ?


I

Notfall?

Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Ausländerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Ausländerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107603 Beiträge, 38045x hilfreich)

Zitat (von go625065-68):
Was muss ich jetzt tun ?

Nichts.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Lehrling
(1015 Beiträge, 460x hilfreich)

Abwarten.....
Du bist sicher nicht der Einzigste der wartet.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(26597 Beiträge, 4943x hilfreich)

War das evtl. das inzwischen *berühmte* RP Darmstadt? Dort dauert es lange.
Woher weißt du von der Weiterleitung dorthin?
Dass man noch nicht mit der Bearbeitung begann, dürfte vermutlich nicht so sein.
Welche Auskunft wolltest du haben?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Emx
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von go625065-68):
Was muss ich jetzt tun ?
Du kannst nichts tun! Die 11 bis 12 Monate ist ja nur die geschätzte Wartezeit. In Wahrheit dauert es überall sehr sehr lange. Leider bringt auch ein Anwalt nichts, da eh zu wenig Personal in den Behörden vertreten ist. Somit kannst du nur warten, warten und warten. Irgendwann wird es vielleicht bearbeitet werden. Wenn auch noch die Gesetzesänderung kommt, dann kann man mehrere Jahre auf die Bearbeitung warten.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35972 Beiträge, 13458x hilfreich)

Es geht ja nicht nur um das fehlende Personal in den deutschen Ämtern. Es geht ja auch darum, dass in vielen Fällen Auskünfte aus dem Mutterland des Antragstellers eingeholt werden müssen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Emx
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Es geht ja auch darum, dass in vielen Fällen Auskünfte aus dem Mutterland des Antragstellers eingeholt werden müssen.
Bei mir liegt bereits ALLES vor. Alle Auskünfte und Unterlagen hatte ich eingereicht. Die haben alles!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Emx
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Es geht ja auch darum, dass in vielen Fällen Auskünfte aus dem Mutterland des Antragstellers eingeholt werden müssen.
Bei mir liegt bereits ALLES vor. Alle Auskünfte und Unterlagen hatte ich eingereicht. Die haben alles!

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(26597 Beiträge, 4943x hilfreich)

Zitat (von Emx):
Bei mir liegt bereits ALLES vor.
Da hast du wohl etwas missverstanden.
Auch, wenn sie alles von dir haben, benötigt die EBH noch andere Auskünfte von anderen Stellen.

Es wird dich nicht trösten, aber ich hörte kürzlich von anderen Ausländern in anderen Bundesländern, dass diese weniger als 8 Monate auf ihre Einbürgerungszusicherung warten mussten.
2 davon brauchen ihre Herkunftsstaatsangehörigkeit nicht aufgeben, die meckern jetzt darüber, dass es bei der Meldebehörde solange dauert, bis Pass und DPA fertig sind.
Die anderen warten noch auf die *Entlassung*, meckern über ihr Herkunftsland und DANN über die dt. Meldebehörde... :wink:

Es kommt also auf viele Faktoren an--- Regionale, individuelle, allgemeine---

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.855 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen