Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.545
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Fahrt nach Amsterdam mit Duldung

21.6.2019 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
Hopla:)
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahrt nach Amsterdam mit Duldung

Guten Tag liebe Nutzerinnen und Nutzer,

Mein Anliegen ist, die von mir besuchte Klasse fährt nach Amsterdam für eine Woche. Mir wurde die Fahrt nicht erlaubt wegen meinem Status, ich finde es gehört mit zum erwachsen werden und mir die Erfahrung und der Spaß einfach so entzogen wird. Was wäre die höchste Strafe die mir zutreffen werden würde. Werde ich nicht mehr nach Deutschland eingelassen bei einer Kontrolle, obwohl ich hier zur Schule gehe meine Familie hier lebt? Könnte mir jemand irgendwie weiterhelfen?

Danke im voraus. :)

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14110 Beiträge, 2144x hilfreich)

Zitat (von Hopla :) ):
Könnte mir jemand irgendwie weiterhelfen?
Vielleicht was erklären? Eine Duldung hat jemand, der ausreisepflichtig ist. Es ist nur die vorübergehende Aussetzung der Abschiebung von ausreisepflichtigen Ausländern.
Deine Schule darf dich gar nicht mitnehmen. Die Frage nach der Höchststrafe brauchst du also nicht stellen.

Hat deine gesamte Familie einen Status Duldung?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(868 Beiträge, 396x hilfreich)

Zitat (von Hopla :) ):
Was wäre die höchste Strafe die mir zutreffen werden würde.

Wahrscheinlich die Verweigerung der Wiedereinreise nach Deutschland. Ob Dir das dann noch Spaß macht?

Die Duldung ist im Aufenthaltsrecht die „vorübergehende Aussetzung der Abschiebung" von ausreisepflichtigen Ausländern. Sie stellt keinen Aufenthaltstitel dar und begründet daher auch keinen rechtmäßigen Aufenthalt. Geduldete sind daher weiterhin ausreisepflichtig.[


-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 21.06.2019 15:10

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3886 Beiträge, 2235x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Deine Schule darf dich gar nicht mitnehmen. Die Frage nach der Höchststrafe brauchst du also nicht stellen.
Wenn der TE bereits volljährig ist, hat das weniger etwas mit "Mitnehmen" als mit "Mitfahren" zu tun. Da die Schule ihn aber offenbar vor sich selbst schützen will, verbietet sie eben die Reise einfach für ihn.

An den TE: Wenn du volljährig bist, kannst du sicherlich einfach mal mitfahren. Ist ja Schengenraum, vielleicht kommst du rein. Und mit ganz viel Pech fällst du an der Grenze nach Detushcland auf und wirst nicht wieder heringelassen, da du KEINE Titel im Pass hast, der dich zur Einreise berechtigt: du warst ausreisepflichtig, du bist ausgereist - Danke schön, ein schönes Leben noch.
Aber Hauptsache:

Zitat (von Hopla :) ):
es gehört mit zum erwachsen werden und mir die Erfahrung und der Spaß einfach so entzogen wird.
Ich bin schon erwachsen und das habe ich geschafft, ohne dort jemals gewesen zu sein. Ich kann dir also versichern: Es gehört nicht unbedingt dazu.

Falls du noch minderjährig bist, wirst du gegebenenfalls in einer Notunterkunft in den Niederlanden untergebracht und kannst von da aus die Familienzusammenführung mit deinen Eltern betreiben. Offenbar mögen dich diene Lehrer, denn sonst würdest du nach dieser Aktion mindestens erst mal das Schuljahr wiederholen dürfen wegen der langen Fehlzeit ... aber eventuell kommst du wieder rein.

-- Editiert von quiddje am 21.06.2019 16:03

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(14110 Beiträge, 2144x hilfreich)

Zitat (von Hopla :) ):
die von mir besuchte Klasse fährt nach Amsterdam für eine Woche.
Ich tippe auf Klassenfahrt.
Zitat (von quiddje):
Wenn du volljährig bist, kannst du sicherlich einfach mal mitfahren.
Das wird nicht gehen. Das riskiert die Schule nicht. Die Lehrer wollen sich nicht irgendwelchen unnötigen Stress aufhalsen.

Wenn es eine *unkritische* Duldung ist, würde -ICH- mal bei der Ausländerbehörde nachfragen, ob da was geht...

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.817 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.965 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.