Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.794
Registrierte
Nutzer

Falsche Angaben Beim BAMF

 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Falsche Angaben Beim BAMF

Hallo guten Tag, Ich bin Syrer, 27 Jahre alt, seit fast 2 Jahren in Deutschland und habe Aufenthaltstitel für 3 Jahre und mache eine Ausbildung. Es geht um meine Schwester (19 Jahre alt) .. sie ist vor 9 Monaten (November 2015) nach Deutschland gekommen. als sie hier war.. habe ich gehört dass sie nach andere Bundesland verteilt werden kann weil sie volljährig ist und wurde mir gesagt wenn sie sagt dass sie minderjährig ist, kann sie nicht verteilt werden. Unsere Eltern sind beide verstorben ... und sie wollte unbedingt bei mir bleiben und wir hatten kein Zeit zu denken.. Deshalb hat sie nur der Geburtsdatum falsch angegeben und sie hat keine Dokumente abgegeben weil sie nichts gehabt. Später waren wir beim Familiengericht und habe ich für sie der Vormund übernommen. sie geht zur schule seit 5 Monaten und bezieht kinder geld. Bald am Anfang Juli haben wir einen Anhörung beim BAMF und wir wollen die Wahrheit sagen und die Dokumente zeigen( Syrischen Pass und Ausweis) . ich habe viele fragen
was wird passieren mit meiner Schwester? was sind die Folgen? wird ihre Asylantrag anerkennt ? Hat das Auswirkung auf Meine Aufenthaltstitel oder meine Ausbildung oder in der Zukunft ?
ich glaube wir müssen viel geld zurückzahlen...aber ich weis nicht genau was müssen wir zurückzahlen?
ich bitte euch um Verständnis... und vielen Dank im voraus

-- Editier von Wael am 26.06.2016 13:56

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland Aufenthaltstitel Ausbildung


15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1762x hilfreich)

AW: Altersangabe
§ 269 StGB "Fälschung beweiserheblicher Daten"
(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr beweiserhebliche Daten so speichert oder verändert, daß bei ihrer Wahrnehmung eine unechte oder verfälschte Urkunde vorliegen würde, oder derart gespeicherte oder veränderte Daten gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von ya338):
AW: Altersangabe
§ 269 StGB "Fälschung beweiserheblicher Daten"
(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr beweiserhebliche Daten so speichert oder verändert, daß bei ihrer Wahrnehmung eine unechte oder verfälschte Urkunde vorliegen würde, oder derart gespeicherte oder veränderte Daten gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar.


Vielen Dank ... aber wir haben keine gefälschte Urkunde vorgelegt ...betrifft das uns auch ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30362 Beiträge, 12227x hilfreich)

1. Es gibt offensichtlich Urkunden, die Ihr nur nicht vorgelegt habt. Das ist ein Unterschied zu "keine Urkunden haben."

2. Auch das Veranlassen des Erstellen von falschen Urkunden ist strafbar.

Sag mal, schämt Ihr Euch gar nicht?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
1. Es gibt offensichtlich Urkunden, die Ihr nur nicht vorgelegt habt. Das ist ein Unterschied zu "keine Urkunden haben."

2. Auch das Veranlassen des Erstellen von falschen Urkunden ist strafbar.

Sag mal, schämt Ihr Euch gar nicht?

wirdwerden

Vielen Dank für deine Antwort..

1. Als sie angekommen hatte sie keine Dokumente oder Urkunden ...Die Dokumente waren in der Türkei und wurden vor kurze Zeit zu uns geschickt
2. wir schämen uns selbstverständlich .. deshalb habe geschrieben ich bitte euch um Verständnis ... Es ist gar nicht so einfach wenn mann der einzige Bruder ist und muss auf die kleine Schwester auf passen und beide Eltern sind verstorben ... ich habe viel gehört und selber erlebt was zu kleine Mädchen in der Flüchtlingslager passieren kann...

Ich wollte nur wissen ob jemand mir helfen kann ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(30362 Beiträge, 12227x hilfreich)

Es ist gar nicht so einfach, sich durch Strassen in Deutschland zu Fuß zu bewegen, man könnte ja von einem Auto erfasst werden. Und eine Volljährige kann auf sich selbst aufpassen, die braucht niemanden. Voraussetzung für ein Leben in diesem Land ist, dass man dessen Kultur akzeptiert. Dessen Struktur. Sonst wird das nichts. Was jetzt bei der Befragung raus kommt, keine Ahnung. Wenn man das Zauberwort Syrien sagt, dann hat man ja ganz gute Chancen, hier bleiben zu können. Nur, Ihr solltet Euch angewöhnen, die Regeln, die hier herrschen, auch zu akzeptieren. Oder sich eben ein Land suchen, die Eure Regeln akzeptieren.

wirdwerden

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich weiß dass was wir gemacht haben ist sehr schlecht ...aber das war nicht mit Absicht.. wie gesagt wir hatten nicht soviel Zeit und wir haben nicht darüber nachgedacht ..
wir wollen nicht weiter lügen ..wir akzeptieren alle Regeln hier... wir haben keine Regeln mitgebracht !

Ich habe nur im internet für Hilfe gesucht und habe diese seit gefunden .. Vielen Dank nochmal.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12331.10.2017 22:18:45
Status:
Praktikant
(697 Beiträge, 302x hilfreich)

Sie können schon sehr gut schreiben! Also, es wäre meines Wissens nach überhaupt nicht notwendig gewesen, falsche Angaben zu machen. Die meisten Syrer haben einen syrischen Pass und/oder die syrische ID-Karte. Hätte sie geäußert, dass sie einen Bruder hier hat und gerne mit ihm leben möchte, wäre ein Zusammenleben familienbedingt auch möglich gewesen.

Für die Zukunft ist es natürlich besser, den Reisepass vorzuzeigen, da sie dadurch eindeutig identifziert werden kann. Das beschleunigt mindestens die Erstellung von echten Dokumenten, wie zum Beispiel den "blauen" Pass für diejenigen mit anerkanntem Asylstatus, insofern Asyl gewährt worden ist. Besteht ein Aufenthaltstitel oder bisher nur die Gestattung?

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort .
Sie haben Recht aber als sie angekommen ist wusste ich nicht dass sie so machen kann ... Ich habe gedacht sie wird verteilt.

Sie hat jetzt nur Aufenthaltsgestattung ...bald haben wir einen Termin für die Anhörung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12311.07.2016 05:55:47
Status:
Schüler
(238 Beiträge, 57x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Sag mal, schämt Ihr Euch gar nicht?

Hat sich hier vielleicht schonmal jemand vorgestellt, wie es für eine 19jährige Frau auf der Flucht von Syrien nach Deutschland wohl gewesen sein muss? Und wie schwer es wäre, dann ganz auf sich allein gestellt zu sein in einem völlig fremden Land? Das muss überwältigend beängstigend sein, wenn man sich so gar nicht auskennt.

Sicher war das mit der falschen Altersangabe nicht in Ordnung, aber obiger Kommentar zeugt sowas von Verständnislosigkeit, dass ich darüber ziemlich fassungslos bin.

Darüber hinaus: Hilft ein solcher Kommentar dem Fragesteller in irgend einer Form weiter? Er fragt, wie er das wieder gerade biegen kann mit seiner Schwester und nicht, wie das hier irgend jemand bewertet!

@ Wael: Leider kann ich dir bei deinem Anliegen keinen guten Rat geben. Ich hoffe aber, dass hier noch jemand schreibt, der Ahnung hat und nicht in die Moraltrompete tutet.

Alles Gute ihr Zwei!

-- Editiert von Moicke am 27.06.2016 16:25

Signatur:Ich bin juristischer Laie und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder.
5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1762x hilfreich)

Zitat:
Hat sich hier vielleicht schonmal jemand vorgestellt, wie es für eine 19jährige Frau auf der Flucht von Syrien nach Deutschland wohl gewesen sein muss? Und wie schwer es wäre, dann ganz auf sich allein gestellt zu sein in einem völlig fremden Land? Das muss überwältigend beängstigend sein, wenn man sich so gar nicht auskennt.

Sicher war das mit der falschen Altersangabe nicht in Ordnung, aber obiger Kommentar zeugt sowas von Verständnislosigkeit, dass ich darüber ziemlich fassungslos bin.


Zum Ende des Krieges waren Millionen deutscher Menschen, darunter auch weit jüngere Kinder ohne Betreuer als im geschilderten Fall, unter Bombenhagel und Granatenbeschuss auf der Flucht (ich war z.B. neun Jahre, meine beiden Geschwister drei und vier). Da hat man weit weniger Gedöns darum gemacht. Es hat niemanden interessiert ob die durch die Erlebnisse traumatisiert waren. Es geht einfach nicht an, dass sich jeder das Recht nach eigen Wünschen, Bedürfnissen und Befindlichkeiten auslegen und dementsprechend handeln darf.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12311.07.2016 05:55:47
Status:
Schüler
(238 Beiträge, 57x hilfreich)

Zitat (von ya338):
Es geht einfach nicht an, dass sich jeder das Recht nach eigen Wünschen, Bedürfnissen und Befindlichkeiten auslegen und dementsprechend handeln darf.

Das habe ich ja auch nicht behauptet, dass das so in Ordnung wäre. Es tut mir übrigens leid, dass das damals nach dem 2. WK anders war. Heute wissen wir ein wenig mehr und es liegt nicht ganz Europa durch Kriegsfolgen darnieder. Das ist also kein Argument.
Auch damals haben viele Unschuldige und Schuldige zugesehen, dass sie diese Wirren halbwegs heil und notfalls eben auch durch illegale Machenschaften überstehen konnten.Ich erwähne da nur mal den Schwarzmarkt, stoppeln gehen u.v.m.

Nochmal: Ja, das war nicht in Ordnung von Wael und seiner Schwester. Sie wollen es aber wieder in Ordnung bringen und fragen, wie sie das am besten anstellen können.

Ich hätte zur Not vermutlich auch aus Angst gelogen, damit ich nicht ganz allein da stehe in einer Kultur, die mir fremd ist, in einem Land, dessen Sprache ich nicht spreche, dessen Schrift ich nicht lesen kann usw. usw. usw.

Wer kann hier raten, wie sie das am besten in Ordnung bringen und wer kann ihnen etwas dazu sagen, was sie an Folgen dazu zu tragen haben werden. DAS sind in etwa die Fragen, die Wael beantwortet haben möchte. Und nicht irgendwelches "damals hat es auch keinen interessiert" Blabla oder "schämt ihr euch gar nicht?".

Andere fragen hier wegen schwerer Betrugsdelikte o.ä., da kommt kein solch blöder Spruch. Warum hier? Weil es Menschen aus Syrien sind?

Signatur:Ich bin juristischer Laie und gebe hier nur meine persönliche Meinung wieder.
6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank Moicke für die Antworten und deine Worte . ich wollte eigentlich nur Auskunfte haben. Wenn jemand kennt schon solche Fälle. Ich habe schon zweimal geschrieben das was wir gemacht haben war nicht in Ordnung und wir wollen jetzt alles richtig machen ..wir sind Menschen und können falsche sachen und gute sachen machen. Wichtig ist das man weiß dass er Fehler gemacht hat . Danke an alle nochmal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
mgrasek100
Status:
Praktikant
(504 Beiträge, 175x hilfreich)

Kleiner Hinweis: Das mit dem zweiten WK ist ein denkbar schlechtes Beispiel, was das Deutsche Volk damals Tätervolk war und A.Hitler wurde auch demokratisch gewählt.
Man sollte das, was das Deutsche Volk angerichtet hat, niemals mit den Situationen anderer Staaten vergleichen, denn das was da unsere Vorfahren teilweise getan haben, war doch wohl beispiellos.
Und ich habe echt kein Mitleid mit den Deutschen, die danach vertrieben wurden, die hatten selbst schuld und das ist mit dem Fall hier wohl kaum vergleichbar, hier geht es um geschundene Seelen, also Kriegsflüchtlinge und die haben darüberhinaus auch den Krieg dort kaum verursacht, dass sind Opfer, keine Täter.Punkt.

Zum Fall selber einfach nachlesen :

"Falsche oder unvollständige Angaben beim Asylantrag können der Regelung des § 30 Abs. 3 Nr. 2 AsylG und resultierender Folgeunrichtigkeiten für den Asylsuchenden bedeutende Folgen haben. Dies betrifft insbesondere unrichtige Identitätsdaten, welche bei weiteren Beurkundungen, etwa bei einer Eheschließung, bei der Geburt eines eigenen Kindes oder bei angestrebter Einbürgerung, die jeweiligen Verfahren erschweren oder sie vor Aufklärung der tatsächlichen Verhältnisse unmöglich machen. Werden die unrichtigen Angaben auch außerhalb der Asylantragstellung vorsätzlich weiter verwendet, kommt eine Strafbarkeit nach § 95 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG in Betracht.

Klärt ein Ausländer nach erfolgreichem Asylverfahren nachträglich die Tatsachen, wird der auf falschen oder unvollständigen Angaben beruhende Asylantrag in der Regel auf einen möglichen Widerruf hin durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geprüft. Parallel dazu kann die Ausländerbehörde ggf. weitere Entscheidungen treffen und im Rahmen ihres Ermessens ggf. aufenthaltsrechtlich lange zurückliegende, selbst aufenthaltsrechtlich relevante Täuschungen ggf. außer Betracht lassen; die Prüfung kann jedoch auch zu einer Ausweisung führen. In einigen Bundesländern schließen falsche oder unvollständige Angaben eine Berücksichtigung durch die Härtefallkommission aus.[55]

Im Übrigen können falsche oder unvollständige Angaben zu entscheidungsrelevanten Fragen auch gemäß europäischem Sekundärrecht (Artikel 14 der Qualifikationsrichtlinie) zur Aberkennung, Beendigung oder Nichtverlängerung der Flüchtlingseigenschaft führen..."https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Asylrecht_(Deutschland)&action=history

Wiki hilft ;)

Wenn du genauere Infos brauchst, solltest du ggfs. einen Anwalt fragen, ich möchte mich dazu nicht näher äußern.
Aber ich wünsche euch sehr viel Glück, ich habe nichts gegen Kriegsflüchtlinge, solange es keine Wirtschaftsflüchtlinge sind habt ihr m.E Erachtens ein Recht hier zu sein, obwohl ihr falsche Angaben gemacht habt.
Da du die Sache aber aufklären willst, wird das vielleicht als "Guter Wille" gewertet.

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17601 Beiträge, 7783x hilfreich)

@Wael,
es wäre sehr hilfreich, wenn Ihre Schwester umgehend einen Fachanwalt für Asylrecht aufsucht und mit ihm das weitere Vorgehen bespricht. Es kommt tatsächlich sehr oft vor, dass Asylsuchende ihre Angaben im Laufe des Verfahrens korrigieren. Habe noch nie gehört, dass auch nur einer davon bestraft wurde.
Einen guten Anwalt finden Sie über eine Flüchtlingsberatungsstelle.

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Wael
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

@mgrasek100 @ altona01
Vielen vielen Dank für die Info. und für eure Mühe .. wir waren beim Anwalt letze Woche und hat uns gesagt es wird nicht so Dramatisch sein .. vielleicht Geldstrafe aber nichts mehr ... ich bedanke mich bei euch alle nochmal für die Hilfe. :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.144 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.633 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.