Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Familienzusammenführung/Ehegattennachzug. Staatsbürgerin aus Marokko

1.4.2019 Thema abonnieren
 Von 
Visiter
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Familienzusammenführung/Ehegattennachzug. Staatsbürgerin aus Marokko

Hallo Forumsgemeinde,

vorweg danke für die Bereitschaft zu helfen.
Ich bin deutscher Staatsbürger und bin letztes Jahr in Marokko den Bund der Ehe eingegangen. Wir sind super glücklich miteinander. Als nächsten Schritt dachten wir an das gemeinsame Leben in der BRD.
Der Schock mit einer Wartezeit von 10 Monaten für den Termin kam etwas unvorhergesehen. Anfang Februar hat Frau R. einen Termin bei der Botschaft beantragt und bis dato keine Rückmeldung erhalten. Wir sind beide zu allem bereit und ein Tip wurde uns gegeben. Wir sollen bei der Botschaft mit Mails etwas "Druck" aufbauen. Wir sollten uns regelmäßig melden und nach dem Stand der Bearbeitung fragen. Bei mir kam die Frage auf, ob jemand Erfahrungen mit einer derartigen Mail oder Briefverkehr- Druckaufbau-Strategie hat? Wie man eine derartige Mail formuliert und an wenn man sich alles wenden könnte? Auch die Ausländerbehörde in Berlin? Es ist ja ein Visum, wo die Ausländerbehörde mitredet, vielleicht hilft da das gezielte Anschreiben?
Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Und bedanke mich vorweg dafür.

Freundlichst,
Herr W.

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7819 Beiträge, 1382x hilfreich)

Zitat (von Visiter):
Der Schock mit einer Wartezeit von 10 Monaten für den Termin kam etwas unvorhergesehen.
Vorweg: Ich halte nichts von*Druck aufbauen*.
Aber:
Wer eine binationale Ehe schließen will, hat vorher fast unendliche Möglichkeiten, zu erfahren, wie und was man erledigen muss, wie lange dit & dat dauert. usw.
Ja, die zuständige ABH hat mitzureden. Du hast wahrscheinlich nachgewiesen, dass du die Voraussetzungen für den Ehegattennachzug hast?

Fraglich, was bisher schon alles erledigt und erbracht wurde. Oder was noch verlangt wird.

Zitat (von Visiter):
Anfang Februar hat Frau R. einen Termin bei der Botschaft beantragt und bis dato keine Rückmeldung erhalten.
Das sind ca 8 Wochen. Was erwartet denn Frau R. jetzt?

http://www.familiennachzug-visum.de/family-first/ehegattennachzug/ehegattennachzug-zum-deutschen-ehegatten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(727 Beiträge, 331x hilfreich)

Zitat (von Visiter):
Wir sollen bei der Botschaft mit Mails etwas "Druck" aufbauen. Wir sollten uns regelmäßig melden und nach dem Stand der Bearbeitung fragen. Bei mir kam die Frage auf, ob jemand Erfahrungen mit einer derartigen Mail oder Briefverkehr- Druckaufbau-Strategie hat? Wie man eine derartige Mail formuliert und an wenn man sich alles wenden könnte? Auch die Ausländerbehörde in Berlin?

Das halte ich für äußerst kontraproduktiv, in der Zeit wo der zuständige Beamte sich mit der Beantwortung Eurer Anfragen beschäftigt kann er sich nicht seiner eigentlichen Arbeit widmen. An seiner Stelle würde ich die Angelegenheit solcher nervenden Kunden auf die Seite legen und zunächst einmal die Sachen der geduldig Wartenden bearbeiten. Normalerweise werden die anliegenden Fälle in der Folge ihres Eingangs bearbeitet. Da geht es nicht um die Schönheit des Antragstellers, sondern der Reihe nach.

Die Ausländerbehörde in Deutschland wird behördenintern von der Auslandsvertretung über solche Angelegenheiten in Kenntnis gesetzt und muss ihre Zustimmung zum Nachzug des Ehepartners erteilen. Da man nicht wissen kann, wann das geschehen wird, macht es überhaupt keinen Sinn die Ausländerbehörde damit schon jetzt zu behelligen, wenn ihnen die Anfrage der Auslandsvertretung wahrscheinlich noch gar nicht vorliegt.

Wenn der Ausländerbehörde die Anfrage vorliegt und alle notwendigen Erkundigungen bei den anderen Behörden in Deutschland positiv beantwortet sind, wird sie den deutschen Ehepartner ohnehin einladen und eventuell weitere Auskünfte abfragen. Vorher macht es wenig Sinn, denen auch noch die Zeit zu stehlen.

Wenn Ihre Frau den Termin unmittelbar nach erfolgter Eheschließung gebucht hätte, dann wäre sie wahrscheinlich schon hier. Es ist doch Euer Versäumnis, wenn Ihr mit der Terminbuchung so lange gewartet habt.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 01.04.2019 18:57

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28574 Beiträge, 11834x hilfreich)

Deutsche Behörden sind gehalten, alle Antragsteler gleich zu behandeln. Und nicht nach Schönheit oder nach Unbequemlichkeit. Sondern der Reihe nach.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Visiter
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich danke allen für die Antworten. Ich bin etwas enttäuscht über die Annahme, es ging hier Schönheit. Mir selbst wurde dieser Weg von einem Anwalt empfohlen, der vor seiner Pensionierung im Ausländerrecht gearbeitet hat. Mir haben Ihre Beiträge und Ihre aufgewendete Zeit geholfen. Danke.
Freundlichst,
Herr W.

-- Editiert von Visiter am 01.04.2019 21:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7819 Beiträge, 1382x hilfreich)

Zur Information:
Das Ausländerrecht bzw. etliche ausländerrechtliche Gesetze und Vorschriften haben in den letzten 3 Jahren eine enorme *Reform* erfahren. Behörden und Institutionen sind deswegen oft überlastet, auch überfordert.
Evtl. hat der Anwalt das nicht so auf dem Schirm gehabt...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Visiter
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von Visiter):
Du hast wahrscheinlich nachgewiesen, dass du die Voraussetzungen für den Ehegattennachzug hast?

Fraglich, was bisher schon alles erledigt und erbracht wurde. Oder was noch verlangt wird.

Zitat (von Visiter):

Hallo Anami, danke für deine Beiträge, die helfen mir. Was meintest du mit diesen beiden Kommentaren?
Ich habe bisher nichts getan, kann ich denn etwas vorwegarbeiten? Jetzt schon auf die Ausländerbehörde zugehen?
Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7819 Beiträge, 1382x hilfreich)

Zitat (von Visiter):
Ich habe bisher nichts getan, kann ich denn etwas vorwegarbeiten? Jetzt schon auf die Ausländerbehörde zugehen?
Ich lese nur, du als Deutscher hast in 2018 in Marokko deine marokkanische Frau geheiratet. Wann war denn das in 2018?
Wenn deine Frau vor ca 8 Wochen den Antrag auf ein Visum zum Familiennachzug (Multi-D-Visum) zu dir nach Deutschland gestellt hat--- erhält sie keine schnelle Rückmeldung.
Sondern erst, wenn noch Unterlagen fehlen sollten oder wenn das Visum fertig in der Botschaft bereitliegt.

In aller Regel ist ein solches Visum 3 Monate gültig. Es bleibt dann also noch genügend Zeit, nach einem preiswerten Flugticket zu suchen oder gar selbst nach M zu fliegen...
Sollte die dt. ABH von dir noch Unterlagen oder Nachweise verlangen, schreibt sie dich *unaufgefordert* an.

Immer wird als Voraussetzung das A1-Zertifikat für den Ehepartner verlangt.
Ich meine, Beschleunigung per Bakschisch geht evtl. in Marokko, aber wohl nicht dort in der dt. Botschaft.
Ebensowenig in der ABH.

Evtl. tröstet es dich, dass ihr noch euer ganzes gemeinsames Leben vor euch habt... :dance:
und andere längst Verheiratete auch schon >2 Jahre auf ihren Ehegattennachzug warten.

Oft wird nach dem Antrag auf ein Touristenvisum gefragt---weil das schneller erteilt würde.
Das ist vielleicht so, zieht aber anderen Aufwand nach sich.
Ist nicht zu empfehlen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Visiter
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für diesen einfühlsamen Text. Ich denke mir das gleiche mit dem Bakschisch, die Marokkaner sind leider
die Bestechung der Behörden zu sehr gewöhnt und kommen auf das Gleichheitsprinzip nicht so recht klar.
Ich habe vorhin auch eine Mail der Visa- Stelle erhalten, die war auch sehr freundlich und hat mir nahegelt, das in Marokko viele auf Sonderweg versuchen sich Vorrang zu verschaffen. Gewohntes setzt sich durch. Also Danke nochmal an Alle und eine gute Zeit :grins: :grins:
Herr W.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.175 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.