Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.889
Registrierte
Nutzer

Heiraten mit dem Studentenvisum

 Von 
florenzi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Heiraten mit dem Studentenvisum

Hallo,
ich hätte da eine Frage: und zwar mein Verlobter lebt und studiert in Deutschland bereits seit 7 Jahren und ist türkischer Staatsbürger. Er arbeitet hier während seines Studiums in Teilzeit, hat auch einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Nächstes Jahr im Juni möchten wir allerdings endlich heiraten und fragen uns, ob er nach der Heirat ein neues Visum beantragen muss evtl. aus der Türkei? Ich vermute, dass er dies aus Gründen der Familienzusammenführung hier in Deutschland beantragen könnte. Meine nächste Frage ist über die seine Arbeitserlaubnis. Wenn er in Deutschland nach der Eheschließung ein Visum beantragen kann, dann kann er in Vollzeit arbeiten? Ich selbst bin hier geboren und habe diesbezüglich keinerlei Hintergrundwissen.
Könnte mir jemand helfen?
Vielen Dank im Voraus

-- Editiert von florenzi am 08.12.2019 23:15

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland Beantragen Türkei


14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(840 Beiträge, 390x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
Ich vermute, dass er dies aus Gründen der Familienzusammenführung hier in Deutschland beantragen könnte.

In Inland kann man überhaupt kein Visum beantragen.

Visaanträge können immer nur im Ausland bei den jeweiligen Konsulaten oder Botschaften gestellt werden. Die ausgestellten Visa gelten dann nur für einen befristeten Zeitraum (maximal 90 Tage). Für längerfristige oder dauerhafte Aufenthalte ist dann immer eine Aufenthaltserlaubnis erforderlich, die von der inländischen Ausländerbehörde erteilt wird.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 09.12.2019 10:12

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13544 Beiträge, 2068x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
Heiraten mit dem Studentenvisum
Man gehe zum zuständigen deutschen Standesamt--- falls man in Deutschland heiraten will.
Ansonsten fragt man dort, wo man heiraten will.
Dort erhält man alle notwendigen Informationen.

Frage: Wann endet sein Studentenvisum?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
florenzi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von florenzi):
Heiraten mit dem Studentenvisum
Frage: Wann endet sein Studentenvisum?

Vielen Dank für eure Antworten.

Sein Visum läuft im Juni 2021 ab. Ich habe meine Frage tatsächlich falsch gestellt. Im Gegenteil, kann er den Aufenthaltszweck in Deutschland ändern?

Danke

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2883 Beiträge, 883x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von florenzi):
Ich vermute, dass er dies aus Gründen der Familienzusammenführung hier in Deutschland beantragen könnte.

In Inland kann man überhaupt kein Visum beantragen.

Jein.
Staatsangehörige diverser Staaten können sehr wohl mit einem Visum für Zweck X nach Deutschland einreisen und dann hier in Deutschland den Antrag auf einen anderen Aufenthaltsstatus stellen, also z.B. mit einem Studentenvisum einreisen und dann hier eine Arbeit aufnehmen oder auch heiraten. (Das gilt z.B. für US-amerikanische Staatsangehörige. Türkische Staatsangehörige können es m.W. nicht, aber das sagt einem die Ausländerbehörde ganz genau.)

Zitat:
Visaanträge können immer nur im Ausland bei den jeweiligen Konsulaten oder Botschaften gestellt werden. Die ausgestellten Visa gelten dann nur für einen befristeten Zeitraum (maximal 90 Tage). Für längerfristige oder dauerhafte Aufenthalte ist dann immer eine Aufenthaltserlaubnis erforderlich, die von der inländischen Ausländerbehörde erteilt wird.

Ein Schengen-Visum oder ein nationales Visum ist eine Form der Aufenthaltserlaubnis...
Es erlaubt maximal einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen, also maximal 180 Tage pro Jahr. (Das Visum kann auch eine kürzere maximale Aufenthaltsdauer vorschreiben.)

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2883 Beiträge, 883x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
Ich habe meine Frage tatsächlich falsch gestellt. Im Gegenteil, kann er den Aufenthaltszweck in Deutschland ändern?

Siehe oben. Hängt von der Staatsangehörigkeit ab.

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(840 Beiträge, 390x hilfreich)

Zitat (von eh1960):
Staatsangehörige diverser Staaten können sehr wohl mit einem Visum für Zweck X nach Deutschland einreisen und dann hier in Deutschland den Antrag auf einen anderen Aufenthaltsstatus stellen,

Etwas anderes habe ich doch auch gar nicht behauptet, aber in Deutschland kann man eben kein Visum beantragen, sondern nur eine Aufenthaltserlaubnis.

Ein Visum gibt es nur im Ausland.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13544 Beiträge, 2068x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
kann er den Aufenthaltszweck in Deutschland ändern?
Wo wollt ihr denn heiraten?


@eh1960
Der Verlobte ist seit 7 Jahren als Student in Deutschland. Er ist türkischer Staatsbürger. Er arbeitet auch hier.
Er wird kaum in die Türkei reisen, um dort bei der dt. Botschaft ein Schengen-Visum zu beantragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
florenzi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von florenzi):
kann er den Aufenthaltszweck in Deutschland ändern?
Wo wollt ihr denn heiraten?

Wir wollen in Deutschland heiraten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13544 Beiträge, 2068x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
Wir wollen in Deutschland heiraten.
Dann empfehle ich:
Zum zuständigen Standesamt, dort nachfragen, was alles an Unterlagen beschafft und vorgelegt werden muss. Binationale Eheschließung nennt sich das.
Dann ---unter Umständen-- zur Ausländerbehörde. Dort nachfragen, ob wegen der Noch-Dauer der AE und zwischenzeitlicher Eheschließung die Ausreise in die Türkei erforderlich ist. Um von dort ein Visum zur Eheschließung zu beantragen.
Dann weiter.

Dein Verlobter könnte evtl. auch deutscher Staatsbürger werden---wenn er denn will.
Vor der Eheschließung.
Auch nachfragen---bei der Einbürgerungsbehörde/ist oft auch die ABH.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
alya_teufelchen
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 68x hilfreich)

Welches Studium dauert denn 14 (sic) Semester ...?!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(840 Beiträge, 390x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Dein Verlobter könnte evtl. auch deutscher Staatsbürger werden---wenn er denn will. Vor der Eheschließung.

Mit einer Aufenthaltserlaubnis zum Studium sicher nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13544 Beiträge, 2068x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
mein Verlobter lebt und studiert in Deutschland
Zitat (von alya_teufelchen):
Welches Studium dauert denn 14 (sic) Semester ...?!
Ein Teil davon etwas wie Leben und Arbeiten?
Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Mit einer Aufenthaltserlaubnis zum Studium sicher nicht.
Stimmt. Da war ich vorschnell.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Felicite
Status:
Praktikant
(950 Beiträge, 1258x hilfreich)

Zitat (von florenzi):
mein Verlobter lebt und studiert in Deutschland bereits seit 7 Jahren und ist türkischer Staatsbürger. Er arbeitet hier während seines Studiums in Teilzeit, hat auch einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Nächstes Jahr im Juni möchten wir allerdings endlich heiraten und fragen uns, ob er nach der Heirat ein neues Visum beantragen muss evtl. aus der Türkei?

Mit einer Aufenthaltserlaubnis (AE) als Student, ohne abgeschlossenes Studium, kann man nur dann ohne vorherige Ausreise seinen Aufenthaltszweck hin zum Aufenthalt als Ehepartner ändern, wenn es auf die neue Aufenthaltserlaubnis einen Rechtsanspruch gibt. § 16 Abs. 4 Satz 2 und 3 AufenthG:

Zitat:
Wenn das Studium ohne Abschluss beendet wurde, darf eine Aufenthaltserlaubnis zu einem anderen als dem in Absatz 1 genannten Zweck erteilt oder verlängert werden, wenn (...) ein gesetzlicher Anspruch besteht. Während des Studiums soll in der Regel eine Aufenthaltserlaubnis zu einem anderen Aufenthaltszweck als dem in Absatz 1 genannten Aufenthaltszweck nur erteilt oder verlängert werden, sofern ein gesetzlicher Anspruch besteht.

Einen gesetzlichen Anspruch gibt es, wenn du deutsche Staatsangehörige bist oder wenn du als Ausländerin die Voraussetzungen nach § 30 AufenthG erfüllst. Wenn du Ausländerin sein solltest, müssen zusätzlich die Lebensunterhaltssicherung und ausreichender Wohnraum nachgewiesen werden. Von ausreichenden Sprachkenntnissen kann man bei deinem Verlobten nach 7 Jahren Studium in Deutschland ausgehen. Eine Ausreise und eine Wiedereinreise wären nur notwendig, wenn die Voraussetzungen nach der Heirat noch nicht erfüllt sind, sie aber bei Visumsantrag erfüllt sein sollen (das gibt es z.B. mitunter, wenn Sprachkenntnisse noch erworben werden müssen).

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann man mit gültiger AE zum Studium in Deutschland heiraten und dann bei der ABH eine AE zum ehelichen Zusammenleben beantragen, ohne vorherige Ausreise. Also hängt es erstmal von deinem "Aufenthaltsrecht" in Deutschland ab: als Deutsche oder Ausländerin mit AE?

-- Editiert von Felicite am 09.12.2019 21:51

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
florenzi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten.

Ich selbst bin in Deutschland geboren, aufgrund dessen habe ich selbstverständlich einen unbefristeten Aufenthaltsnachweis und verfüge noch über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit Wohnraum.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.890 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.265 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.