Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.601
Registrierte
Nutzer

Ich wurde geschieden und heiratete wieder mit der Aufenthaltserlaubnis, die mir mein erster Ex-Mann

 Von 
Sol123mitglied
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ich wurde geschieden und heiratete wieder mit der Aufenthaltserlaubnis, die mir mein erster Ex-Mann

Hallo,
In 2017 habe ich einen deutschenStaatsbürger geheiratet.
Und eine Aufenthaltserlaubnis zur Familienzusammenführung bis August 2021 erhalten.
aber bevor ich drei Jahre verheiratet war, habe ich mich im Januar 2020 geschieden lassen.
und im Juni 2020 einen deutschen Staatsbürger wieder geheiratet.
Ich weiß nicht, was ich tun soll?
Soll ich bald zur Aüsländer Behörde gehen und informiert, dass ich geschieden war und wieder geheiratet habe?
Oder muss ich bis 2021 August warten, bis meine Aufenthaltserlaubnis abgelaufen ist und zum Aüsländer Behörde gehen?
Was wären die Probleme, die mir dies bringen würde in Ausländer Behörde? weil ich noch in Deutschland bin und sogar war geschieden und wieder geheiratet habe, aber mit der Aufenthaltserlaubnis, für die (Ausländer Behörde) mir gegeben haben wegen meine (erste Ehe mit meinem Ex-Mann).

LG.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Aufenthaltserlaubnis Ausländer gehen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
essey
Status:
Schüler
(228 Beiträge, 61x hilfreich)

Im Januar 2020 hätte man direkt der Ausländerbehörde Bescheid geben müssen.
Bei einer Heirat unter 3 Jahren mit einem Deutschen Bundesbürger kann davon ausgegangen werden, das die Behörde die Aufenthaltserlaubnis verkürzt.
Die Aufenthaltserlaubnis kann auch nicht verkürzt werden, wenn ein Härtefall besteht, z.b. bei Arbeit oder bei einem gemeinsamen Kind.

Ich persönlich empfehle direkt Kontakt mit der Ausländerbehörde aufzunehmen und dies mitzuteilen.
Wenn sie bis zum Ablauf warten und sie dann hingehen nach dem Motto: Ich bin geschieden, habe aber nach 5 Monaten wieder geheiratet..... das stößt denen sicher auf ( vermuten dann evtl. Scheinehe zur Sicherstellung der
Aufenthaltserlaubnis. )

Aber es gibt mit Sicherheit hier Spezialisten, die sich besser auskennen als ich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(899 Beiträge, 407x hilfreich)

@Sol123mitglied
Bereits die Trennung von Deinem Mann hättest Du der Ausländerbehörde mitteilen müssen, denn schon durch die Trennung war der Aufenthaltsgrund nicht mehr gegeben und hinfällig geworden.

Bleibt nun abzuwarten wie die Ausländerbehörde reagiert, weil Du Deiner Informationspflicht nicht nachgekommen bist?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15539 Beiträge, 2329x hilfreich)

Zitat (von Sol123mitglied):
Soll ich bald zur Aüsländer Behörde gehen und informiert, dass ich geschieden war und wieder geheiratet habe?
Ja. Unbedingt und möglichst schnell zur ABH gehen.
Zitat (von Sol123mitglied):
Was wären die Probleme,
Das kann man jetzt nicht sagen.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.731 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen