Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.892
Registrierte
Nutzer

Iranischen Reisepass beantragen

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
pa469820-98
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Iranischen Reisepass beantragen

Hallo miteinander,

gibt es hier Anwälte oder Betroffene die mir weiter helfen können?!
So zur Sache:.

Mein Partner ist Iraner und er hatte noch nie einen Reisepass denn er ist ohne Papiere aus dem Iran geflüchtet das war vor ca 18 Jahren.

Sein Asylantrag wurde in Deutschland abgelehnt er ist aber Vater unseren gemeinsamen Sohnes somit erhält er den Aufenthaltstitel dadurch. Wir müssen nur laut Ausländeramt in Deutschland einen Reisepass vorlegen um seine Identität zu bestätigen.

Jetzt planen wir am Freitag auf das iranische Konsulat in München zu fahren, wir wollten schon mal die Formulare vorab ausfüllen nur leider findet man nichts auf der Homepage.

Weiß jemand welche Papiere wir brauchen um den Antrag vollständig abgeben kann? Denn wir reisen von Stuttgart nach München und dann muss man ja alles dabei haben.

Ich wäre sehr froh über euere Hilfe.

Gruß Tamara

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Deutschland Antrag Reisepass


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 317x hilfreich)

Zitat (von pa469820-98):
Weiß jemand welche Papiere wir brauchen um den Antrag vollständig abgeben kann? Denn wir reisen von Stuttgart nach München und dann muss man ja alles dabei haben.

Sollte sich das nicht auch telefonisch oder per E-mail erfragen lassen?
Beim Besuch des Konsulats sollten Sie das Kopftuch nicht vergessen, sonst lässt man Sie nicht rein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Aidualc123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo zusammen,

meine Frage ist ähnlich wie die von Tamara, aber etwas anders gelagert:
mein Mitbewohner (Iraner, abgelehnter Asylantrag in einem anderen europ. Land) hat vom RP eine Verfügung bekommen, persönlich zum Generalkonsulat nach München zu fahren und dort einen Reisepass zu beantragen. Aus dem Internet ist uns bekannt, was er alles an Dokumenten mitzubringen hat und er hat fast alle (bis auf eines).
Wir werden wohl nächste Woche (von Stgt) nach München reisen und würden gerne wissen, was uns dort erwartet.
1. Mein Mitbewohner hat sehr viel Angst vor der persönlichen Begegnung mit iranischen Konsulats-Mitarbeitern, daher will einer von uns Unterstützern (alles deutsche ohne iranische Sprachkenntnisse) ihn begleiten. Hat jemand Erfahrungen damit, was man tun kann/muss, damit man als deutscher Begleiter mit ins Konsulat darf? Oder gibt es Erfahrungen wie es ist, wenn z.B. ein anderer Iraner (z.B. anerkannter Asylbewerber) ihn begleitet?
2. Bekanntermassen wird bei einem der Formulare ja gefragt, "warum man den Iran verlassen hat". Wir haben derzeit vor, dort nichts einzutragen (weil der wirkliche Grund im Iran verfolgt wird - und ihm im Falle einer Abschiebung erheblich bedrohen würde). Gibt es dazu Erfahrungen, wie das Konsulat da reagiert?

Ich bin dankbar für jegliche Tipps

viele Grüsse von
Claudia

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Junior-Partner
(5980 Beiträge, 1147x hilfreich)

man sollte für eigene Probleme möglichst einen eigenen Beitrag schreiben.

1. Ich kann nur sagen, am Telefon sagt das Konsulat nichts. Geht nicht ran.
Wer als iranischer Geflüchteter ohne Pass in D lebt, hat garantiert auch mind. 1 iranischen Freund, der gut deutsch kann und Dolmetscher sein kann. Der sollte ihn außer einem Deutschen auch begleiten. Ob der Iraner anerkannter F. ist, dürfte den Konsuln völlig schnuppe sein. Geflohen ist geflohen.

Welchen Aufenthaltstitel hat der Betroffene denn jetzt?
Abgelehnt in anderem EU-Land/Europäischen Land?---Ist er Dublin-Fall? Welches Verfahren läuft hier in D?
Welches 1 Dokument fehlt ihm?

zu 2. Diese Frage ist mir nicht bekannt.

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Aidualc123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

danke - das nächste Mal gibts eine neue Anfrage (versprochen).

d.h. also, dass man definitiv auch als Deutscher ins Konsulat reinkommt, ja?
(wir brauchen ca. 3,5 h nach München ...- deshalb wollen wir sicher sein, dass der/diejenige, der/die mit fährt, auch mit reinkommt).

zu 1. Status ist "Abschiebung ausgesetzt bis zum Abschluss des Asylfolgeantrags" - und es ist richterlich avisiert worden, dass der in D gestellte Asylfolgeantrag abgelehnt wird ("demnächst")- ohne Möglichkeit eines Widerspruchs (weil in einem anderen Land (Niederlande) der Asylantrag abgelehnt wurde).
D.h. das Reg. Präs. besteht auf die Passpflicht und macht deshalb Druck und hat in Form einer Verfügung eine Frist gesetzt.
Dagegen kann man wohl nichts machen - oder?
Zum Glück hat er am 1.5. eine Ausbildung begonnen - d.h. wir haben Hoffnung auf eine Ausbildungsduldung - sofern er bei der Reisepass-Beschaffung mitwirkt (was er definitiv tut - er hat ja fast alle Dokumente).
(PS: ärgerlich ist: in der BRD wäre sein Fluchtgrund (eine im Iran verfolgte Religionszugehörigkeit) in einem Asylverfahren ziemlich sicher anerkannt worden)

zu 2. es fehlt der iranische Militärausweis. Er wurde ihm beim Asylverfahren in den Niederlanden abgenommen. Das RP hat es abgelehnt, bei der Behörde in den NL nachzufragen, d.h. ein Anwalt soll/wird das nun für uns anfragen (Ausgang offen...)

viele Grüsse und danke von
Claudia

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28236 Beiträge, 11715x hilfreich)

Die iranische Botschaft/das Konsulat hat Hausrecht. Sie wird entscheiden, wer reinkommt und wer nicht. Einen Rechtsanspruch gibt es da nicht.

Warum hat sich der Betroffene in den Niederlanden nicht selbst um den eingezogenen Ausweis gekümmert?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 317x hilfreich)

Zitat (von Aidualc123):
Hat jemand Erfahrungen damit, was man tun kann/muss, damit man als deutscher Begleiter mit ins Konsulat darf? Oder gibt es Erfahrungen wie es ist, wenn z.B. ein anderer Iraner (z.B. anerkannter Asylbewerber) ihn begleitet?

Zitat (von wirdwerden):
Die iranische Botschaft/das Konsulat hat Hausrecht. Sie wird entscheiden, wer reinkommt und wer nicht. Einen Rechtsanspruch gibt es da nicht.

In die deutschen Konsulate wird oftmals auch nur der Antragsteller eingelassen. Wahrscheinlich kommt es auch auf die räumlichen Gegebenheiten an, aber letztendlich entscheidet es das Konsulat selbst, ob Begleitpersonen zugelassen werden oder nicht.

Weiblichen Personen, die nicht islamisch korrekt bekleidet sind, wird sowieso der Zutritt verwehrt.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 11.05.2019 11:39

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Moderator9
Status:
Schüler
(447 Beiträge, 398x hilfreich)

man sollte für eigene Probleme möglichst einen eigenen Beitrag schreiben. So ist es - darum schließe ich jetzt hier.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.667 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.218 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.