Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
573.028
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Lebensgefährtin von Litauen nach Deutschland zwecks Heirat holen

23.2.2021 Thema abonnieren
 Von 
jaky
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 9x hilfreich)
Lebensgefährtin von Litauen nach Deutschland zwecks Heirat holen

Guten Morgen @all

Meine Partnerin stammt aus Litauen, ich bin Deutscher.

1: Was muss ich jetzt beachten, wenn ich meine Partnerin jetzt endgültig zu mir holen und Heiraten möchte?
2: Spielt es dabei eine Rolle, das ich Früherwerbslos wegen Arbeitsunfall bin und meine Gelder zurzeit über das Sozialamt beziehe?

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3969 Beiträge, 2271x hilfreich)

"holen" kannst du sie nicht.
Sie muss schon "kommen"
Heißer konkret: sie muss die notwendigen Papiere für ihre Einreise besorgen.
Dafür muss sie natürlich auch deine Absicht zur Heirat dokumentieren.
Das für deinen Wohnort zuständige Standesamt wäre also deine Anlaufstelle: dort die Situation schildern, man wird dir dann sagen was zu tun ist.

Dein Punkt2 spielt prinzipiell keine Rolle.
Wenn die Braut ein Visum zur Eheschließung beantragen müsste, würde man sie natürlich fragen, wie ihr euch kennengelernt habt etc. Das wird immer gefragt bei solchen Anträg n und wenn einer oder beide offenbar nicht die nötige Reisekasse für häufige Besuche haben,vielleicht etwas genauer.
Aber als EU-Burgerin hat sie es etwas einfacher. Es bleibt noch genug Papierkram übrig, das Standesamt hilft wie gesagt weiter.
Wenn die Braut ab Eheschließung auf CH vom Sozialamt unterhalten werden will, sollte man auch da schon Mal vorsprechen, Amit das Geld ab Eheschließung fließt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 414x hilfreich)

Litauen gehört zur EU und zum Schengenraum-
Als Staatsangehörige von Litauen kann sie ihren Wohnsitz frei wählen,
auch in Deutschland.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
drkabo
Status:
Philosoph
(12140 Beiträge, 8009x hilfreich)

Zitat:
Als Staatsangehörige von Litauen kann sie ihren Wohnsitz frei wählen,
auch in Deutschland.

Ja - aber es ist unklar, womit die potenzielle Ehefrau ihren Lebensunterhalt bestreitet.
Das Recht in Deutschland zu wohnen (aufgrund der EU-Freizügigkeit) beeinhaltet nicht automatisch das Recht, auch in Deutschland Sozialleistungen zu beziehen.

Ergo: Einreise nach Deutschland ist kein Problem. Für das Heiraten wird man das Standesamt befragen müssen, welche Unterlagen benötigt werden. Da wird man die gleichen Probleme haben, wie alle internationalen Eheschließungen - die Frau braucht jede Menge Dokumente aus dem Heimatland incl. Übersetzungen eines anerkannten Dolmetschers. Falls die zukünftige Ehefrau hier nicht sofort einen Job findet, könnten die Sozialleistungen das größte Problem sein.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(17058 Beiträge, 2726x hilfreich)

zu 1: Du kannst online beim Standesamt nachschauen, welche Unterlagen für die Eheschließung man dort sehen will. Oft hat die Stadtverwaltung ein Link zum Standesamt und dort einen Link zu Eheschließung mit Ausländern.

zu 2: Nein, das spielt keine Rolle. Es dürfen ja nicht nur *Reiche und Gesunde* heiraten. :)
--------------------------------------------

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Als Staatsangehörige von Litauen kann sie ihren Wohnsitz frei wählen,
auch in Deutschland.
Sie wird vermutlich bei dem TE wohnen wollen. Als Ehefrau.

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 206.511 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.198 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen