Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.468
Registrierte
Nutzer

Meinen Freund (Flüchtling) heiraten? Oder wird er abgeschoben?

 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)
Meinen Freund (Flüchtling) heiraten? Oder wird er abgeschoben?

Hey!

Ich habe mich nun mehrfach beraten lassen und einfach keine klaren Antworten bekommen, also versuche ich es nun online.
Mein Freund kommt aus Pakistan (hier als Flüchtling seit ca. 2 Jahren). Er hatte bereits seine Anhörung die abgelehnt worden ist. Nun befindet er sich in einem Widerspruchsverfahren. Na ja, wie auch immer, aufgrund von gewissen Aktivitäten haben wir nun einen "Braten im Ofen". Ich möchte natürlich das der Vater hier bleibt und nicht plötzlich abgeschoben wird. Wir hatten schon vorher darüber gesprochen, und haben uns jetzt dazu entschieden zu heiraten. Tja, das bringt aber eine Menge Probleme mit sich.

Eine Sache die ich vorher nicht wusste war, dass mein Freund nicht ehrlich bezgl. seines Alters war. Um hier nicht direkt wieder abgeschoben zu werden hat er sich 2 Jahre jünger ausgegeben, da Pakistan gar kein offizielles Flüchtlingsland ist. Dementsprechend hat er auch seine Papiere verbrannt, die man ja zu einer Heirat schon bräuchte.

Ich persönlich kenne seine Geschichte und verstehe die Ablehnung seines Verfahrens nicht, aber nichts desto trotz möchten wir jetzt sein richtiges Alter "auf den Tisch legen" und "offenbaren", weil er möchte, dass sein zukünftiges Kind ihn nicht als Lügner oder "System-hintergeher" (wie er es ausdrückt) sieht, wenn es einmal groß ist. Er möchte ihm vermitteln das es Ehrlichkeit schätzen soll.

Worauf müssen wir uns nun einstellen? Kann DE ihn deswegen einfach so abschieben, obwohl ich dann ganz alleine wäre und das Kind seinen oder ihren Vater gar nicht kennenlernen könnte? Könnte ich ihn heiraten? Ich möchte, dass er als Vater anerkannt wird, allein schon wegen des Erbrechtes usw, wenn ich mal sterbe, muss er das Kind dann erst adoptieren? Ich möchte nicht, dass unser Kind vaterlos ist!!!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Pass Beantragen Vater Kind


28 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
alya_teufelchen
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 68x hilfreich)

Ein Braten in der deutschen Röhre ist doch das beste, was einem kriminellen ausreise-pflichtigen Pakistani je passieren konnte. Seien sie unbesorgt. Ab hier läuft alles wie geschmiert.

9x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von alya_teufelchen):
Ein Braten in der deutschen Röhre ist doch das beste, was einem kriminellen ausreise-pflichtigen Pakistani je passieren konnte. Seien sie unbesorgt. Ab hier läuft alles wie geschmiert.

Na ja, er ist ja nicht ausreisepflichtig. Uns bzw. ihm ist bewusst, dass er sich des Betruges strafbar gemacht hat als er ein falsches Alter angegeben hat.

Meine Frage ist damit aber nicht beantwortet. Er hat nie einen Pass bzw. ein Papier gefälscht vorgelegt, er hatte einfach keine.
Wenn er jetzt tatsächlich sein richtiges Alter angibt um dem Kind ein ehrlicher Vater zu sein, was kann ihm dann passieren?

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 319x hilfreich)

Naja, er hat keine Papiere vorgelgt, obwohl er sie gehabt hätte. Er hat sie verbrannt. Und er hat über sein Alter gelogen (und da kann er sich nicht rausreden, dass er das ohne Papiere nicht wusste)

Eine auf jeden Fall erfolgreiche Lösung des Problems "mein Kind soll nicht ohne Vater aufwachsen" ist mit ihm in sein Heimatland zu gehen. Dort dürfte auch die Heirat relativ einfach sein, da du ja deine Papiere hast und er sie dort recht schnell bekommen kann.

Hier müsste er ja erstmal seine Papiere in seiner Botschaft beantragen, sie müssten übersetzt und beglaubigt werden. In der Zwischenzeit kann seine zwangsweise Ausreise angeordnet und evtl. auch durchgeführt werden. Und auch wenn ihr heiratet und ein gemeinsames Kind hat ist noch lange nicht gesagt, dass er bleiben darf oder wieder einreisen kann.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von ratlose mama):
Naja, er hat keine Papiere vorgelgt, obwohl er sie gehabt hätte. Er hat sie verbrannt. Und er hat über sein Alter gelogen (und da kann er sich nicht rausreden, dass er das ohne Papiere nicht wusste)

Eine auf jeden Fall erfolgreiche Lösung des Problems "mein Kind soll nicht ohne Vater aufwachsen" ist mit ihm in sein Heimatland zu gehen. Dort dürfte auch die Heirat relativ einfach sein, da du ja deine Papiere hast und er sie dort recht schnell bekommen kann.

Hier müsste er ja erstmal seine Papiere in seiner Botschaft beantragen, sie müssten übersetzt und beglaubigt werden. In der Zwischenzeit kann seine zwangsweise Ausreise angeordnet und evtl. auch durchgeführt werden. Und auch wenn ihr heiratet und ein gemeinsames Kind hat ist noch lange nicht gesagt, dass er bleiben darf oder wieder einreisen kann.

Nein, rausreden will er sich auch nicht. Er wird ganz bei dem Verfahren vor dem Gericht ganz klar sagen, dass er gelogen hat, weil er wusste, dass er sonst sofort wieder abgeschoben wird.
Dieser "späte" (superspäte) Ehrlichkeitsbeweis wird ihm wohl nichts bringen, oder? Na ja, das Problem mit der Heirat in seinem Land ist, dass wir dann nicht mehr zurückkommen können oder? Ich möchte nicht, dass unser Kind in Pakistan umgebracht wird, nur weil ich evangelisch bin und mein zukünftiger kein Moslem ist. Da können wir gleich auf den Scheiterhaufen gehen..

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von ratlose mama):
Hier müsste er ja erstmal seine Papiere in seiner Botschaft beantragen,

Wobei es fraglich ist, ob ihm seine Botschaft überhaupt einen Pass so ohne weiteres ausstellt. Möglicherweise bekommt er auch nur in Dokumente mit dem er heimreisen kann, um sich dann in Pakistan einen neuen Pass zu besorgen. Damit muss er dann bei der deutschen Vertretung ein Visum zur Wiedereinreise nach Deutschland beantragen. Kurzzeitig wird das sicher nicht möglich sein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von ratlose mama):
Hier müsste er ja erstmal seine Papiere in seiner Botschaft beantragen,

Wobei es fraglich ist, ob ihm seine Botschaft überhaupt einen Pass so ohne weiteres ausstellt. Möglicherweise bekommt er auch nur in Dokumente mit dem er heimreisen kann, um sich dann in Pakistan einen neuen Pass zu besorgen. Damit muss er dann bei der deutschen Vertretung ein Visum zur Wiedereinreise nach Deutschland beantragen. Kurzzeitig wird das sicher nicht möglich sein.

Okay, also er könnte dann einen neuen Reisepass bei seiner Botschaft beantragen, aber wie sieht es dann aus, wenn er wieder herkommen will und sein Alter? Er hat ja zurzeit eine Duldung mit dem falschen Alter drauf. Das werden sie ja sehen, bzw an den Fingerabdrücken erkennen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von C3t0):
Wenn er jetzt tatsächlich sein richtiges Alter angibt um dem Kind ein ehrlicher Vater zu sein, was kann ihm dann passieren?

So einfach auf seinen Zuruf hin, werden die deutschen Behörden seine "Geburtstagsänderung" nicht akzeptieren, man wird mit Sicherheit auf die Vorlage ordentlicher Papiere bestehen. Schließlich hat sich durch seine Passunterdrückung dieses ganze Schlamassel selber eingebrockt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Pakistan zu den Ländern mit unsicheren Urkundenwesen gehört, Deshalb müssen pakistanische Dokumente vertrauensanwaltlich geprüft werden. Das erfordert Zeit und bringt einige Kosten mit sich.
http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/1619742/Daten/7926143/Merkblatt_Pakistan.pdf

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 04.02.2018 20:38

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von C3t0):
Wenn er jetzt tatsächlich sein richtiges Alter angibt um dem Kind ein ehrlicher Vater zu sein, was kann ihm dann passieren?

So einfach auf seinen Zuruf hin, werden die deutschen Behörden seine "Geburtstagsänderung" nicht akzeptieren, man wird mit Sicherheit auf die Vorlage ordentlicher Papiere bestehen. Schließlich hat sich durch seine Passunterdrückung dieses ganze Schlamassel selber eingebrockt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Pakistan zu den Ländern mit unsicheren Urkundenwesen gehört, Deshalb müssen pakistanische Dokumente vertrauensanwaltlich geprüft werden. Das erfordert Zeit und bringt einige Kosten mit sich.
http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/1619742/Daten/7926143/Merkblatt_Pakistan.pdf

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 04.02.2018 20:38

Hmm, okay. Wobei das hört sich alles "nicht ganz so schlimm" an.. Ich hatte schon befürchtet er würde sofort deswegen abgeschoben oder ins Gefängnis gebracht, oder er müsste die Zeit der Jugendhilfe zurückzahlen und wir säßen nicht nur mit einem Kind da, welches ja nicht billig ist ... sondern auch noch einen ganzen Berg Schulden...
Jetzt stellt sich mir aber eine nächste Frage...! Wenn er bis zu dem Zeitpunkt diesen Prozess noch nicht abgeschlossen hat, kann er dann überhaupt der "Vater" sein??? Was ist wenn mir etwas passiert? Ist er trotz fehlender Papiere der Vater??

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von C3t0):
Jetzt stellt sich mir aber eine nächste Frage...! Wenn er bis zu dem Zeitpunkt diesen Prozess noch nicht abgeschlossen hat, kann er dann überhaupt der "Vater" sein??? Was ist wenn mir etwas passiert? Ist er trotz fehlender Papiere der Vater??

Da Ihr nicht verheiratet seid, muss er seine Vaterschaft anerkennen. Dazu muss er seine Identität belegen, was mit einem nicht vorhandenen Pass nicht ganz einfach werden wird. Ohne Vaterschaftsanerkennung bleibt das Kind vaterlos.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 04.02.2018 21:27

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 319x hilfreich)

Zitat (von C3t0):
Ich hatte schon befürchtet er würde sofort deswegen abgeschoben oder ins Gefängnis gebracht, oder er müsste die Zeit der Jugendhilfe zurückzahlen und wir säßen nicht nur mit einem Kind da, welches ja nicht billig ist ... sondern auch noch einen ganzen Berg Schulden...

Ich denke das fett markierte wird auf ihn zukommen. Er hat zu Unrecht Gelder erhalten, die ihm mit der richtigen Altersangabe nicht zugestanden hätten. Der Staat wird diese zu Recht zurückfordern

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von ratlose mama):
Der Staat wird diese zu Recht zurückfordern

Dazu müsste er aber in Deutschland sein. In Pakistan wird man seine Schulden kaum eintreiben können.

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Also das Kind wird vermutlich vaterlos sein, da es in 3 Monaten soweit ist... UND wir werden definitiv auf einen Haufen Schulden sitzen.. Oh Gott.... Okay.. Das muss ich erstmal verarbeiten... Danke für die vielen Ratschläge bzw. Auskünfte..!

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 319x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von ratlose mama):
Der Staat wird diese zu Recht zurückfordern

Dazu müsste er aber in Deutschland sein. In Pakistan wird man seine Schulden kaum eintreiben können.

Stimmt auch wieder.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 319x hilfreich)

Zitat (von C3t0):
Also das Kind wird vermutlich vaterlos sein, da es in 3 Monaten soweit ist... UND wir werden definitiv auf einen Haufen Schulden sitzen..

Naja, wenn er hier in Deutschland bleiben dürfte, dann sitzt er auf jeder Menge Schulden. Nicht du.

Wer hatte eigentlich die Idee in so einer ungeklärten Situation ein Kind in die Welt zu setzen?

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von ratlose mama):
Zitat (von C3t0):
Also das Kind wird vermutlich vaterlos sein, da es in 3 Monaten soweit ist... UND wir werden definitiv auf einen Haufen Schulden sitzen..

Naja, wenn er hier in Deutschland bleiben dürfte, dann sitzt er auf jeder Menge Schulden. Nicht du.

Wer hatte eigentlich die Idee in so einer ungeklärten Situation ein Kind in die Welt zu setzen?

Idee? Keiner. Ich habe eine Autoimmunerkrankung und nehme deswegen starke Medis. Ich wurde vor knapp 8 Monaten neu eingestellt und habe mich zu der Zeit häufig übergeben müssen. Dachte nach einem Monat könnte man wieder Geschlechtsverkehr ohne Kondom haben, weil Pille dann wieder normal funzt ;) Falsch gedacht. Ich war die ersten 4 Monate ungelogen die Depression in Person und ich hatte wirklich Glück das mein Freund mir viel Mut gemacht hat. Er musste auch ganz schön schlucken, aber ich glaube hätte er mich nicht so aufgebaut, hätte ich mich lieber von der Brücke geworfen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28682 Beiträge, 11855x hilfreich)

Zwischenergebnis: Vaterschaft anerkennen, das geht nur mit gültigen Papieren. Heiraten, das geht auch nur mit gültigen Papieren. Die hat er nicht und wird sie in Deutschland über die Botschaft auch nicht so schnell bekommen. Er steht auf der Abschiebeliste, man wartet nur noch auf die Papiere dafür. Das ist Fakt. Wenn er abgeschoben wird, dann wird es richtig teuer. Er kann dann nur zurückkommen, wenn er auch die Abschiebungskosten zahlt. Und er scheint ja jetzt schon Schulden zu haben, oder wie soll ich Deine Aussage verstehen? Sei Realistin, wie soll das jetzt kurzfristig funktionieren?

Die Chance, die ich sehe, ist dass er freiwillig ausreist, mit Ersatzpapieren und sich dann aus der Heimat heraus um ein Visum zwecks Heirat bemüht. Mit gültigen Papieren.

Du solltest Dich darauf einstellen, lange für Dich und Euer Kind alleine sorgen zu müssen. Aber, auch wenn er hier bliebe, müsstest Du ja allein für das Kind sorgen. Bei den Schulden, die er hat und seiner Vorgeschichte wird er ja wohl kaum einen gutbezahlten Job haben, der ihn in die Lage versetzt, finanziell verantwortungsvoll für sein Kind zu sorgen.

Du bekommst Unterhaltsvorschuß für das Kind, Elterngeld und ganz ehrlich, man muss nicht 3 Jahre zu Hause bleiben. Man kann ganz zeitig wieder anfangen mit der Arbeit. Haben wir früher auch getan. Da gibt es inzwischen enorme Hilfestellungen vom Staat. Lass Dich beraten und plan den Einstieg jetzt erst mal ohne den Kindsvater.

wirdwerden

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Die Chance, die ich sehe, ist dass er freiwillig ausreist, mit Ersatzpapieren und sich dann aus der Heimat heraus um ein Visum zwecks Heirat bemüht. Mit gültigen Papieren.

Das ist der einzigste Weg, um einigermaßen glimpflich davon zu kommen. Wenn er es zu einer Abschiebung kommen lässt, erhöhen sich nicht nur seine Schulden durch die Abschiebekosten erheblich, er handelt sich dadurch auch noch eine Wiedereinreisesperre ein, die ihn auf Jahre hinaus von seinem Kind trennt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3791 Beiträge, 2170x hilfreich)

Das nennt man übrigens nicht "Braten im Ofen", sondern für gewöhnlich ist das eine "Aufenthaltserlaubnis auf zwei Beinen".
Das willst du jetzt bestimmt nicht hören, ist aber ein Aspekt, den schon viele Mütter solcher Aufenthaltserlaubnissemit "aber meiner nicht" zunächst abgelehnt haben.

Nur mal so nebenbei als Info für ihn: wenn da in Pakistan zufällig noch eine Ehefrau samt Kindern darauf wartet, nachgeholt oder mitgenommen zu werden (selbstverständlich aus total zerrütteter Ehe), dann ist es für ihn übrigens günstiger, dort ein Visum zur Familienzusammenführung mit eurem Kind zu beantragen statt eines zur Heirat.
Danach wird die Familienzusammenführung mit Ehefrau und Kindern beantragt. Wenn die hier sind, lässt er sich scheiden.
Er bleibt, weil euer Baby deutsch ist und er Sorgerecht hat (das musst du ihm natürlich einräumen), seine anderen Kinder bleiben weil der Papa da ist und die Ehefrau bleibt weil ihre Kinder hier sind.
Dass da jemals irgendwelche Schulden zurückgezahlt werden .... Das überlässt man vermutlich den Kindern, die erben die ja dann.

8x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6670 Beiträge, 2753x hilfreich)

Zitat (von quiddje):
Das willst du jetzt bestimmt nicht hören, ist aber ein Aspekt, den schon viele Mütter solcher Aufenthaltserlaubnissemit "aber meiner nicht" zunächst abgelehnt haben.

Das nennt sich das AMIGA-Syndrom:
Aber meiner ist ganz anders

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
guest-12311.06.2018 09:37:31
Status:
Bachelor
(3694 Beiträge, 1377x hilfreich)

Zitat (von quiddje):
Dass da jemals irgendwelche Schulden zurückgezahlt werden .... Das überlässt man vermutlich den Kindern, die erben die ja dann.

Oder der deutschen Ehefrau. Die kann ja arbeiten, zumindest für seinen Unterhalt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28682 Beiträge, 11855x hilfreich)

Ganz ehrlich, mir tut die junge Mutter leid. Sie scheint ja auch noch nicht sehr erfahren zu sein mit unserem Rechtssystem und dann so was. Wahrscheinlich werden wir sie nicht erreichen, mental. Ich versuche trotzdem nochmal etwas: ganz unstreitig haben wir ein Asylrecht, sogar im Grundgesetz verankert. Wer sich in bestimmter Not befindet, der hat einen Anspruch, bei uns aufgenommen zu werden. Das stellt hier auch niemand in Frage. Nur, ich z.B. unterscheide zwischen zwei Menschengruppen. Die die aus einem Land raus fliehen, weil es um ihr Leben geht, ums nackte Überleben. Denen ist es einerlei, in welches Land sie kommen, wenn es nur ihr Leben rettet. Und dann haben wir die Gruppe, die in ein Land rein flüchtet. Das ist dann ein bestimmtes Land, und wenn man dieses Land aussucht, dann hat man Zeit, Zeit zum Organisieren, das Geld aufzutreiben und vieles andere mehr. Das sind keine Flüchtlinge im Sinne unseres Grundgesetzes. Das sind Auswanderer. Und wenn dann jemand aus dem fernen Pakistan sofort weiss, wie er sich in Deutschland zu verhalten hat (falsche Altersangabe, Papiere vernichten), dann hat sich jemand fantastisch vorbereitet.

Das muss die Fragestellerin einfach wissen. Er ist nicht aus einem Land geflüchtet, sondern in ein Land, und das ganz gezielt. Sonst hätte er diese Kenntnisse nicht gehabt. Bitte nimm mit, dass Du ihm deshalb auch andere Sachen nicht glauben kannst. Denn im Lügen ist er ja offensichtlich gut. Bau Dein Leben mit Deinem Kind auf, plane auch so und nicht anders. Denn Geld wirst Du da nie bekommen. Und er (das ist allein seine Angelegenheit!) soll die einzige Chance die er hat, ergreifen, schauen, dass er freiwillig ausreist, um dann geordnet wieder einreisen zu können, um hier zu leben. Wenn er nur einen Funken Verantwortung im Leib hat für das Kind und auch für Dich, dann wird er das tun.

Und übernimm nicht seine Aufgaben. Das kannst Du nicht stemmen, juristisch darfst Du das gar nicht und menschlich geht es nicht. Konzentrier Dich auf das Baby und Dich!

wirdwerden

-- Editiert von wirdwerden am 05.02.2018 17:18

7x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
C3t0
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 11x hilfreich)

Denn Geld wirst Du da nie bekommen. Und er (das ist allein seine Angelegenheit!) soll die einzige Chance die er hat, ergreifen, schauen, dass er freiwillig ausreist, um dann geordnet wieder einreisen zu können, um hier zu leben. Wenn er nur einen Funken Verantwortung im Leib hat für das Kind und auch für Dich, dann wird er das tun.

Und übernimm nicht seine Aufgaben. Das kannst Du nicht stemmen, juristisch darfst Du das gar nicht und menschlich geht es nicht. Konzentrier Dich auf das Baby und Dich!

wirdwerden

-- Editiert von wirdwerden am 05.02.2018 17:18

Hi!
Ich bekomme irgendwie nicht so oft Nachrichten, dass auf meinen Beitrag geantwortet wurde, deswegen entschuldige für die späte Antwort :)
Also Geld will ich ja gar nicht von ihm. Aber von einer so riesigen Menge an Schulden erschlagen zu werden, das möchte weder ich noch er, noch ist es für das Kind sinnvoll.

Ich kenne mich wirklich nicht super mit dem Rechtssystem aus und bin auch noch jung. Nichts desto trotz bin ich "mental offen und definitiv erreichbar". Meine Frage bezüglich der Anerkennung der Vaterschaft ist denke ich geklärt. Ich weiß nun nicht ob ihr hier alle "nur" Menschen seid, die sich gut mit dem Rechtssystem auskennt oder tatsächlich Anwälte mit einem Schwerpunkt auf Asylrecht seid, aber dass ohne gültige Papier (dazu zählt nicht Duldung) eine Vaterschaft nicht anerkannt wird, das habe ich nun verstanden.
Das ist sehr hilfreich.
Die Kommentare bezüglich "geplant ein Kind zu zeugen, damit er hier bleiben kann", das ist eure Meinung, die lasse ich ganz einfach so stehen.

Das es wahrscheinlich die beste Möglichkeit ist hier auszureisen (freiwillig) um dann durch Antrag wieder herzukommen, das halte ich ebenfalls für sinnvoll. Eine Frage, geht das ohne Passport?? Wie bereits festgestellt wird er ja nicht so schnell an einen rankommen. Danke für die vielen und zumeist auch hilfreichen Antworten :) !!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von C3t0):
Das es wahrscheinlich die beste Möglichkeit ist hier auszureisen (freiwillig) um dann durch Antrag wieder herzukommen, das halte ich ebenfalls für sinnvoll. Eine Frage, geht das ohne Passport?? Wie bereits festgestellt wird er ja nicht so schnell an einen rankommen.

Möglicherweise bekommt er von seiner Botschaft/Konsulat ein Travel Permit. Das ist zwar kein Pass, aber ein Dokument mit dem die Heimreise angetreten werden kann. Das ist die einzig vernünftige Möglichkeit, um alles wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen. Durch die freiwillige Ausreise vermeidet er auch die Abschiebung und die dadurch unvermeidlich entstehenden Kosten.In Pakistan muss er dann die Passangelegenheit und die Vaterschaftskennung regeln, sowie das Visum zur Wiedereinreise nach Deutschland stellen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
mgrasek100
Status:
Praktikant
(504 Beiträge, 173x hilfreich)

Zitat (von alya_teufelchen):
Ein Braten in der deutschen Röhre ist doch das beste, was einem kriminellen ausreise-pflichtigen Pakistani je passieren konnte. Seien sie unbesorgt. Ab hier läuft alles wie geschmiert.

Das Problem ist nur das die GfK über der EMRK in Deutschland steht.Denn eig könnten wir Gefährder sogar bei drohender Folter abschieben, nationale Gesetze werden durch Art 25 GG übrigens wegen Art 33 GfK außer Kraft gesetzt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat (von mgrasek100):
Das Problem ist nur das die GfK über der EMRK in Deutschland steht.Denn eig könnten wir Gefährder sogar bei drohender Folter abschieben, nationale Gesetze werden durch Art 25 GG übrigens wegen Art 33 GfK außer Kraft gesetzt

Das mag ja alles so sein, hat aber mit dem hier diskutierten Fall überhaupt nichts zu tun.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Zitat:
Meinen Freund (Flüchtling) heiraten? Oder wird er abgeschoben?

Abgeschoben werden nur kriminelle Straftäter oder Personen, die eine Ausreiseaufforderung beharrlich ignorieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Lara.lasir
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Gibt es was neues
Würde mich interessieren
Stecke ihn ähnlicher Situation
Lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(731 Beiträge, 333x hilfreich)

Es macht wenig Sinn, lange zurückliegende Beiträge auszugraben und sich nach dem Fortgang der Geschichten zu erkundigen. Diese Personen sind schon monatelang nicht mehr im Forum gewesen und werden Deine Fragen kaum zur Kenntnis nehmen um Dir darauf zu antworten.

Wenn Du Fragen zu dieser Thematik hast, dann eröffne einen eigenen Thread, erkläre die Vorgeschichte, damit man Dir fallbezogen und zielgerichtet darauf antworten kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.742 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.699 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.