Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.208
Registrierte
Nutzer

Serbischer Staatsbürger

9.7.2012 Thema abonnieren
 Von 
Sec123
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 5x hilfreich)
Serbischer Staatsbürger

Hallo Zusammen ein serbischer staatsbürger wie lange kann er sich in Deutschland aufhalten.bzw würde er Asyl bekommen wenn er es beantragt als Politscher Flüchtling.
Er war schon mal in Deutschland ist ca 15 Jahre herr vor den Krieg und ist während des Kriegs abgeschoben worden aus Deutschland ich glaube wegen Diebstahl aber nicht nach Yugoslawien sonderm er ist nach Holland.

Kann mir da jemand helfen.

-----------------
""

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ya338
Status:
Lehrling
(1349 Beiträge, 1773x hilfreich)


Sicher ist er nicht "wegen Diebstahl" abgeschoben worden, sondern weil er eine Ausreiseaufforderung beharrlich ignoriert hat und dieser in der angemessenen Frist nicht nachgekommen ist.

Dem Asylantrag wurde wahrscheinlich nicht stattgegeben, weil er offensichtlich unbegründet war.

Durch die Abschiebung, die er durch eine fristgemäße Ausreise hätte vermeiden können, hat er sich eine Einreisesperre eingehandelt und damit würde er bei einem erneuten Einreiseversuch umgehend zurückgeschickt werden.

Es ist wohl kaum davon auszugehen, daß er nachvollziehbare Gründe vorweisen kann, um Asyl zu erhalten.

Im Übrigen ist eine Asylbeantragung keine Möglichkeit um in einem anderen Land einen Aufenthalt zu erwirken, sondern tatsächlich politisch Verfolgten die Chance zu geben, Leben und Gesundheit zu schützen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12321.07.2012 16:26:17
Status:
Schüler
(403 Beiträge, 171x hilfreich)

quote:
t während des Kriegs abgeschoben worden aus Deutschland ich glaube wegen Diebstahl aber nicht nach Yugoslawien sonderm er ist nach Holland.

Dann soll er doch in Holland bleiben ?!?!?

Die Geschichte kann so nicht sein ! Asyl bekommen Verfolgte, und wenn er seit dem Krieg 15 Jahre in dem Land leben konnte ist das kaum zu glauben.
Zumal er erst mal D erreichen muss, den Antrag muss er in dem Land stellen in der er die EU betritt.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sec123
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 5x hilfreich)

Er ist ja mitlerweile wieder hier und kann sich wohl hier aufhalten und zwar 3 monate lang soviel ich weis.

Die frage gilt das touristen visum nur für 3 Monate oder ist es läanger



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(28794 Beiträge, 15675x hilfreich)

Es dürfte sich wohl eher nicht um ein Visum handeln, sondern um die inzwischen mögliche visafreie Einreise für serbische Staatsbürger. Diese ist auf 90 Tage befristet. Allerdings könnte es durchaus sein, daß er wegen der früher erfolgten Abschiebung eine Einreisesperre hat, die bei der Einreise in den Schengenraum (also z. B. an der kroatisch-slowenischen Grenze) nicht aufgefallen ist. Was den Asylantrag betrifft, so würde der, wie schon erwähnt, schon deswegen abgelehnt werden, weil er D ja über "sichere Drittstaaten" wie etwa Slowenien betreten hat.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sec123
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 5x hilfreich)

was pasiert nach den 90 Tagen. wird er erst abgeschoben wennn er auffällt oder in eine kontrolle kommt

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(28794 Beiträge, 15675x hilfreich)

Da man seiner erst habhaft werden muß, um ihn abzuschieben, wird es wohl so laufen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.267 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen