Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.764
Registrierte
Nutzer

Staatsangehörigkeit Kind vor 2000 Geboren

17.10.2020 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
guest-12318.10.2020 13:14:56
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Staatsangehörigkeit Kind vor 2000 Geboren

Ich bin mit meinem guten Freund etwas am Grübeln. Nehmen wir mal an Mutter ist Deutsch, der Vater ist Italiener. Das Kind wurde 1997 geboren. Das Kind bekommt ja laut deutschem Recht die deutsche Staatsangehörigkeit. Bekommt es in Deutschland denn nur die deutsche Staatsangehörigkeit oder beide ? War die doppelte Staatsangehörigkeit zu dem Zeitpunkt überhaupt möglich ? Mein Freund hatte sich nur gedacht das er nur Deutsch wäre. Ich war der Meinung dass er damals schon laut deutschem Recht beide Staatsangehörigkeiten bekommen hat

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Felicite
Status:
Praktikant
(978 Beiträge, 1283x hilfreich)

Zitat (von Alex777123):
Nehmen wir mal an Mutter ist Deutsch, der Vater ist Italiener. Das Kind wurde 1997 geboren. Das Kind bekommt ja laut deutschem Recht die deutsche Staatsangehörigkeit. Bekommt es in Deutschland denn nur die deutsche Staatsangehörigkeit oder beide ?

Nach deutschem Recht kann ein 1997 geborenes Kind beide von den Eltern vererbte Staatsangehörigkeiten ab Geburt haben.

Seit 1975 erwerben Kinder immer auch die deutsche Staatsangehörigkeit der Mutter. Vorher galt das nur bei unehelichen Kindern oder Kindern, die sonst staatenlos gewesen wären. Dass Kinder die Staatsangehörigkeit des Vaters erben können, war schon immer der Normalfall (die zusätzliche Vererbungslinie über die Mutter ist nur dazugekommen).

Ob dein Freund italienischer Staatsangehöriger ist, entscheidet sich allein nach italienischem Recht. Da müsste er sich im Zweifel mit dem italienischen Staatsangehörigkeitsrecht im Jahr 1997 auseinandersetzen - oder bei italienischen Behörden nachfragen. Im Normalfall sollte er auch Italiener sein. Jedoch kann es in jedem Staatsangehörigkeitsrecht auch Sonderbedingungen geben, die für die Nachkommen ausgewandeter Landsleute gelten.

Wenn er die Staatsangehörigkeit ab Geburt hat und sich bei italienischen Behörden registrieren lassen sollte oder dort einen Pass beantragt, hat das keine Auswirkungen auf die deutsche Staatsangehörigkeit.

Nachtrag: Selbst der Antrag auf eine weitere EU-Staatsbürgerschaft wäre unproblematisch, da es da nach EU-Recht nie Probleme mit Mehrfach-Staatsbürgerschaften sind.

-- Editiert von Felicite am 17.10.2020 19:59

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MilbeKorn
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)


Ja, Sie haben jedes Recht auf doppelte Staatsbürgerschaft. Dies wird das Kind nicht behindern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.531 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.599 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.