Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.311
Registrierte
Nutzer

Staatsangehörigkeit Kind wenn Mutter Deutsch, Vater Türke

25.1.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Pass Beantragen
 Von 
E.zan27
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Staatsangehörigkeit Kind wenn Mutter Deutsch, Vater Türke

Hallo,
da ich im Internet noch nicht ganz schlau geworden bin, frage ich einmal hier nach.
Ich bin deutsche Staatsbürgerin, mein Mann türkisch. Hat unsere Tochter dann automatisch beide Staatsangehörigkeiten? Müssen wir ihr beim türkischen Konsulat einen türkischen Pass beantragen?
Danke schonmal im Vorraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Pass Beantragen


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(894 Beiträge, 405x hilfreich)

Ja, das Kind ist Doppelstaater. In Deutschland ist es Deutsch und in der Türkei Türkisch In allen anderen Staaten kann es sich auswählen, welchen Pass es benutzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12328.02.2020 07:46:03
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 3x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Ja, das Kind ist Doppelstaater. In Deutschland ist es Deutsch und in der Türkei Türkisch In allen anderen Staaten kann es sich auswählen, welchen Pass es benutzt.

Das stimmt so nicht. Insbesondere bei einer EU- und einer Nicht-EU-Staatsbürgerschaft gibt es gravierende Unterschiede , welche auch mit Nachteilen verbunden sein können:

Wer zwei Pässe hat, kann sich frei für einen der beiden entscheiden, muss diesen dann aber für Ein- und Ausreise nutzen. Generell muss bei der Ausreise der Ausweis vorgelegt werden, der bei der Einreise in ein Land genutzt wurde. Es gelten die Gesetze, Rechte und Pflichten des Landes, in denen sich die Person gerade aufhält.

Erbt man im im Ausland und hat zum deutschen Pass noch den Ausweis des anderen Landes, kann der deutsche Staat nicht so einfach Idas Erbe besteuern.

Herrscht in dem Land Ihrer zweiten (Nicht-EU) Staatsbürgerschaft Wehrpflicht, kann man dort auch einberufen werden, seit diese in Deutschland abgeschafft wurde.

Wählen dürfen Sie in beiden Ländern. So können beispielsweise wahlberechtigte Deutschtürken mit zwei Pässen sowohl an deutschen als auch an Wahlen in der Türkei teilnehmen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(894 Beiträge, 405x hilfreich)

Zitat (von schnuffelpuffel):
Wer zwei Pässe hat, kann sich frei für einen der beiden entscheiden, muss diesen dann aber für Ein- und Ausreise nutzen.

Nein, das stimmt so nicht ganz. Als Doppelstaater, so wie hier Deutscher und Türke, muss er bei Ein- und Ausreise in der Türkei den türkischen Pass nutzen und bei Aus- und Einreise in Deutschland den deutschen.

Das ist kein Wunschkonzert, sondern in internationalen Regeln so festgelegt. Es mag durchaus vorkommen, dass man die Doppelstaatigkeit bei der Ein- oder Ausreise nicht immer feststellt, wenn jemand den "falschen" Pass benutzt. Den geltenden Regeln entspricht das trotzdem nicht und manche Staaten reagieren darauf recht allergisch wenn es dann doch festgestellt wird.

Das die Doppelstaatigkeit nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringt, dürfte hinreichend bekannt sein. Es liegt dann an den Betroffenen selbst, ob er sich dann dafür entscheidet, eine dieser Staatsangehörigkeiten abzulegen, was allerdings auch nicht immer möglich ist.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 04.02.2020 08:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
FareakyThunder
Status:
Lehrling
(1100 Beiträge, 585x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Als Doppelstaater, so wie hier Deutscher und Türke, muss er bei Ein- und Ausreise in der Türkei den türkischen Pass nutzen

Irgend einen haltbaren Beleg für diese Behauptung? Gemäss welchem Türkischen Gesetz soll das so vorgeschrieben sein?

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
sondern in internationalen Regeln so festgeleg

Gemäss welcher wäre das? Mir ist keine solche "international Regel" bekannt.

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Den geltenden Regeln entspricht das trotzdem nicht und manche Staaten reagieren darauf recht allergisch wenn es dann doch festgestellt wird.

Diese Staaten, z.B. Israel, schreiben dies explizit in den eigenen Gesetzten vor.

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Ja, das Kind ist Doppelstaater. In Deutschland ist es Deutsch und in der Türkei Türkisch In allen anderen Staaten kann es sich auswählen, welchen Pass es benutzt.

Das stimmt so nicht. Das Kind ist in Deutschland, in der Türkei und sonst wo auf der Welt sowohl Deutsch als auch Türkisch. Mit allen Vor- wie Nachteilen die damit verbunden sind. Welchen Pass man bei der Einreise in ein Land benutzt hat darauf keinen Einfluss.

Zitat (von E.zan27):
Hat unsere Tochter dann automatisch beide Staatsangehörigkeiten

Gemäss ihren Angaben scheint die Tochter beide Staatsangehörigkeiten zu haben.

Zitat (von E.zan27):
Müssen wir ihr beim türkischen Konsulat einen türkischen Pass beantragen?

Soweit mir bekannt muss man dies gemäss Türkischem Recht nicht. Auch soweit mir bekannt schreibt das Deutsche Recht schreibt nicht vor, dass man als Doppelstaatler die Ausweisschriften aller Staatsangehörigkeiten besitzen muss. D.h. man kann bzw. darf jederzeit einen Türkischen Pass beantragen muss aber nicht. Wichtig: Man die Tochter ist auch dann Türkin mit allen Pflichten und Rechten wenn sie den Türkischen Pass nicht hat.

Um spätere Probleme zu vermeiden, kann es sinvoll sein die Geburt bei den Türkischen Behörden zumindest zu anzuzeigen. Probleme könnnen z.B. dann entstehen wenn die Tochter zu einem späteren Zeitpunkt die Türkisches Staatsangehörigkeit aufgeben möchte, die Geburt aber nie den Türkischen Behörden gemeldet wurde.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12328.02.2020 07:46:03
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 3x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von schnuffelpuffel):
Wer zwei Pässe hat, kann sich frei für einen der beiden entscheiden, muss diesen dann aber für Ein- und Ausreise nutzen.

Nein, das stimmt so nicht ganz. Als Doppelstaater, so wie hier Deutscher und Türke, muss er bei Ein- und Ausreise in der Türkei den türkischen Pass nutzen und bei Aus- und Einreise in Deutschland den deutschen.

Das ist kein Wunschkonzert, sondern in internationalen Regeln so festgelegt. Es mag durchaus vorkommen, dass man die Doppelstaatigkeit bei der Ein- oder Ausreise nicht immer feststellt, wenn jemand den "falschen" Pass benutzt. Den geltenden Regeln entspricht das trotzdem nicht und manche Staaten reagieren darauf recht allergisch wenn es dann doch festgestellt wird.

Das die Doppelstaatigkeit nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile mit sich bringt, dürfte hinreichend bekannt sein. Es liegt dann an den Betroffenen selbst, ob er sich dann dafür entscheidet, eine dieser Staatsangehörigkeiten abzulegen, was allerdings auch nicht immer möglich ist.

-- Editiert von Neuanmeldung ya 380 am 04.02.2020 08:53

Die Ablegung der Nicht-EU-Staatsbürgerschaft ist dringend empfohlen. Bei zwei EU-Staatsbürgerschaften sieht die Sache vollkommen anders aus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15487 Beiträge, 2320x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.587 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.355 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen