Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
526.098
Registrierte
Nutzer

Verdacht auf Scheinehe

21.2.2010 Thema abonnieren
 Von 
guest-12321.02.2010 12:34:10
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Verdacht auf Scheinehe

Hallo!
Ich bin österreicherin und möchte meinen bosnischen freund im sommer heiraten...wenn da nicht meine eltern wären. die sind nämlich strikt gegen unsere beziehung und ehe und drohen uns sogar dass sie bei der polizei unsere ehe als scheinehe melden. ich wollte nun fragen ob die polizei sofort die ehe annulieren würde oder ob die erst mal prüfen ob es tatsächlich eine scheinehe ist...

wie viel gewicht hat die aussage meiner mutter?
es gäbe nämlich auch unzählige leute ( von der arbeit wo wir uns kennenlernten, bekannte, freunde) die bestätigen können dass wir seit über 2 jahren zusammen sind.

würde mich freuen wenn mir jemand weiterghelfen könte.
DANKE

-----------------
""

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6302 Beiträge, 2355x hilfreich)

Wenn Ihr zusammen lebt (ab Ehe) passiert nichts, die Ausländerbehörde prüft schon nach ob die Aussage der Eltern stimmt.

Woher wissen die Eltern wann ihr heiratet - wenn man die nicht einlädt.

K.

-----------------
"Ich schreibe ohne Sinn und Verstand - na und !"

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6302 Beiträge, 2355x hilfreich)

Erkläre deinem Freund doch mit ihm nach Bosnien zu ziehen weil EU nicht geht. Dann ist der schneller weg als man denkt.

K.

-----------------
"Ich schreibe ohne Sinn und Verstand - na und !"

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
guest-12312.07.2010 11:06:04
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 33x hilfreich)

--- editiert vom Admin

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2655x hilfreich)

Zu deiner Beruhigung - Polizei anuliert schon einmal gar nichts. Wenn jemand den Verdacht auf eine Scheinehe hat, dann meldet der sich im Normalfall beim Standesamt und die haben oft mit gutmeinenden Familienangehörigen oder Freunden zu tun - wenn ihr also das Aufgebot bestellt, dann kündigt gleich an, dass deine Eltern dieser Eheschließung nicht sehr wohlwollend gegenüberstehen.

Grundsätzlich - also wenn der Verdacht besteht (und das hat nicht nur mit Ausländern zu tun), kommt das Amt oft zuerst in die Wohnung und prüft euch - z.B. getrennt mit Fragen: Was ist die Lieblingsfarbe des anderen, wie heißt die Schwiegermutter mit Vornamen usw. - also alles Dinge, die man im richtigen Zusammenleben wissen sollte.

Was aber sicher nicht schlecht wäre - schau ob es bei euch Beratungsstellen für Bi-Nationale-Ehen/Paare gibt. Kulturkreis-Unterschiede sind nicht zu unterschätzen. Und vielleicht haben deine Eltern Bedenken, die sich darauf beziehen?
Sind deine Eltern grundsätzlich gegen dich eingestellt, dann kann man - außer nicht Einladen zur Hochzeit - nichts machen. Vielleicht taut das Eis, wenn dein Freund ganz traditionell mit Blumenstrauß beim Schwiegervater um deine Hand anhält?

-----------------
"sika0304"

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hatigje79
Status:
Schüler
(155 Beiträge, 57x hilfreich)

@alle, die meinen Ausländer heiraten nur für die Aufenthaltsgenehmigung

Mein albanischer Mann und ich wird sind seit fast 14 Jahren zusammen, seid fast 12 Jahren glücklich verheiratet und haben 3 Kinder. Er hat seine Niederlassungserlaubnis seit 5 Jahren und ist trotzdem noch mit mir zusammen.
Wir haben in Deutschland ohne seiner Familie geheiratet.
Meine Schiegereltern habe ich erst 3 Jahre nach der Hochzeit kennengelernt.
Und obwohl er und seine Familie Moslems sind haben sich mich (religionslos) sofort akzeptiert und respektiert.
Im Gegensatz zu meiner Familie. 75% von den redet seit 14 Jahren nicht mehr mit mir.
Der Rest hat meinen Mann bis heute nicht akzeptiert.

Ich habe nie den Glauben meines Mannes annehmen müssen oder mich ihm unterwerfen.
Man sollte den anderen einfach nur respektieren und akzeptieren.
Und nicht alle über einen Kamm scheren.

Wenn Ihr Euch Eurer Liebe sicher seid, dann heiratet, egal was die anderen sagen.

Uns wurde trotz eines gemeinsamen Kindes auch eine Scheinehe unterstellt.
Aber die lassen einen auch wieder in Ruhe.

Ich wünsche Euch viel Glück und viel Kraft.


-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Corydora
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 13x hilfreich)

Hallo,

ich habe da mal eine reine Interessensfrage (bin Deutsche und mit einem Deutschen verheiratet, betrifft uns also nicht ;-)):

Darf das Amt einfach so auf einen Hausbesuch vorbeikommen?
Weil irgendwelche Bekannten oder Verwandten irgendeinen "Verdacht" äußern?
Muss man solche Leute dann reinlassen (so ganz ohne Durchsuchungsbefehl? Oder bringen die etwa einen zum Hausbesuch mit??? Kann ich mir nicht vorstellen, da ja keine Gefahr in Verzug ist).


Vielen Dank, Grüße

Corydora

-----------------
""

11x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.110 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.728 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.