Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.504
Registrierte
Nutzer

Von Fiktionsbescheinigung zur Heirat

3.6.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Heirat AE Visum
 Von 
BirkBorka
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)
Von Fiktionsbescheinigung zur Heirat

Hallo, folgende Situation:
Meine Freundin aus Georgien ist seit drei Jahren in Deutschland. Zunächst als AuPair, dann als Sprachschülerin. Sie wollte hier studieren, aber ihr wurde nur die Mittlere Reife anerkannt. Daher blieb ihr nur ein Studienkolleg, um die Hochschulreife zu erlangen. Dort wurde sie aber im Januar nicht aufgenommen. Seither hat sie von der Ausländerbehörde nur noch Fiktionsbescheinigungen bekommen.
Wir haben uns im Februar entschlossen zu heiraten. Der Termin wurde auf den 30. Juli festgesetzt und ist vom Standesamt bestätigt. Aber die Ausländerbehörde hat nun nur eine Fiktionsbescheinigung bis zum 13.6. ausgestellt und stellt sich quer. Meine Freundin möchte ein Eheschließungsvisum beantragen, aber man sagte ihr, das sei nicht möglich. Also meine Frage:
Wie können wir die anderthalb Monate bis zur Heirat überbrücken, um dann zu heiraten, ohne daß sie danach in ihr Heimatland zurück muß?
Danke im voraus für Antworten.

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Heirat AE Visum


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Greg0r
Status:
Schüler
(460 Beiträge, 241x hilfreich)

Hallo,
Um Grunde genommen gar nicht.
Sie braucht das richtige Visum in dem fall um nach der Hochzeit einen Aufenthaltstitel zu bekommen. Vielleicht ist man so nett und man kann noch heiraten und reist dann aus und reist mit dem richtigen Visum ein. Sprachniveau sollte ja vorhanden sein.
Welche gründe sprechen denn gegen die Ausreise?
Krankheit, krieg im Heimatland? Kann ich aktuell nicht erkennen.


-----------------
"- es ist nur meine Meinung, kein Anspruch auf Richtigkeit-"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BirkBorka
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

Danke für die Antwort, Greg0r.

Gegen die Ausreise spricht u.a. das Finanzielle. Ein Flug ist teuer. Wichtiger ist aber noch, daß sie niemanden hat, bei dem sie im Heimatland wohnen kann, da ihre Familie gegen die Heirat ist.
Gibt es keine Möglichkeit, ihr bisheriges Visum, welches sich ja eh in der Schwebe befindet (-> Fiktionsbescheinigung) in ein Heiratsvisum umzuwandeln? Oder eine andere Möglichkeit, die Aufenthaltserlaubnis direkt nach der Heirat zu bekommen?

Eine Mitarbeiterin der ABH hat schon grünes Licht für die Heirat gegeben. Die kann also auf jeden Fall stattfinden. Aber meine Freundin/Frau möchte danach keinesfalls nach Georgien zurück. Wer weiß, was die Familie mit ihr anstellt, wenn sie dort verheiratet ankommt. Ich dachte, die Ehe stünde unter besonderem Schutz in Deutschland...

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Felicite
Status:
Lehrling
(1007 Beiträge, 1297x hilfreich)

quote:
Gibt es keine Möglichkeit, ihr bisheriges Visum, welches sich ja eh in der Schwebe befindet (-> Fiktionsbescheinigung) in ein Heiratsvisum umzuwandeln?

Wichtig ist: Es geht nicht um ein "bisheriges Visum", sondern um die bisherige Aufenthaltserlaubnis als Sprachschülerin. Eine AE kann grundsätzlich nicht in ein Visum umgewandelt werden. Ein Visum kann sie nur im Ausland erhalten.

Wenn sie eine gültige AE hat (oder durch ihre bisherige AE mit Fiktionswirkung weitergilt) und heiratet, kann diese AE natürlich umgewandelt werden, da sie ein Anrecht auf eine AE als Ehefrau hat, wenn keine Scheinehe vermutet wird (ich gehe mal davon aus, dass du Deutscher bist).

Problematisch ist allerdings, wenn die alte AE abgelaufen ist (und eine Duldung erteilt wird oder sie sogar illegal bleibt), aber noch kein Anspruch auf eine AE als Ehefrau besteht. Dann kann die Ausreise nur bei schwerwiegendsten Gründen verhindert werden. Die ABH ist ihr schon entgegengekommen, indem sie nicht auf die eigentlich fällige Ausreise bestand. Immerhin ist sie schon 5 Monate im Land ohne einen rechtlich vorgesehenen Aufenthaltsgrund. (Und nicht jede ABH ist so verständnisvoll, wenn die Karte "Ich heirate einen Deutschen" so plötzlich aus dem Hut gezogen wird, wenn man sonst keinen Aufenthalt mehr bekommt.) Illegalität muss sie auf jeden Fall verhindern.

Wenn die ABH nicht zu einer weiteren Verlängerung bereit ist, gibt es nur 2 rechtlich einwandfreie Möglichkeiten:
- Die Heirat vorziehen (auch mal bei anderen Standesämtern nachfragen, evtl. in Dänemark heiraten, falls noch nicht alle Papiere vorliegen sollten).
- Pünktlich ausreisen und vorher die ABH um eine "Vorabzustimmung" bitten. Mit einer Vorabzustimmung kann die Visumserteilung beschleunigt und die Aufenthaltszeit in Georgien sehr verkürzt werden.

Finanzielle Mehraufwendungen werden ausdrücklich nicht als Grund für eine außerplanmäßige Gewährung einer AE anerkannt, Gefährdung im Heimatland natürlich schon. Allein die Tatsachen, dass sie bei niemandem wohnen kann, reicht hier nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
BirkBorka
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

Danke, daß Du Dir soviel Zeit für eine ausführliche Antwort genommen hast, Felicite. Sie hilft uns wirklich weiter. Zur Not müssen wir wirklich versuchen, die Heirat vorzuziehen.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.649 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.448 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen