Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
595.985
Registrierte
Nutzer

Wieder einreise möglich ? Recht auf Wiederkehr ?

24.11.2021 Thema abonnieren
 Von 
MutterTochter
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Wieder einreise möglich ? Recht auf Wiederkehr ?

Hallo alle zusammen, nett das ich so ein Portal gefunden habe wo ich mich auch schriftlich erkundigen kann.

Ich werde versuchen mein Anliegen ausführlich zu schreiben,

Zu mir selbst, ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen bis zum 21.Lebensjahr.
Habe keine Ausbildung (leider abgebrochen)
Ich hatte die Niederlassungserlaubniss

Ich habe eine Tochter 2010 geboren in Deuschland. ( Deutsch-türkische Staatsangehörigkeit)

Der Vater meiner Tochter lebt in der Türkei und ist auch Türke. Und würde auch die Ausreise aus der Türkei erlauben

Jetzt zu meinen Anliegen,

ich bin 2012 mit meiner Tochter in die Türkei gereist und habe hier erneut geheiratet und blieb dann auch hier.
Jetzt möchte ich mit meiner Tochter zusammen die Türkei verlassen da ich leider in Scheidung bin und in der Türkei keine Familie habe.

Jetzt möchte ich wissen ob ich mit meiner Tochter zusammen die möglichkeit habe nach Deutschland zukommen?

-- Editiert von MutterTochter am 24.11.2021 15:55

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(29961 Beiträge, 16221x hilfreich)
Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
MutterTochter
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die schnelle Reaktion, aber da steht ja wenn in Deutschland der gewöhnliche Aufenthalt ist???

zu erteilen, wenn der Deutsche seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet hat. Sie ist abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 zu erteilen. Sie soll in der Regel abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 erteilt werden. Sie kann abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 dem nicht personensorgeberechtigten Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen erteilt werden, wenn die familiäre Gemeinschaft schon im Bundesgebiet gelebt wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 221.001 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.465 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen