Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
533.191
Registrierte
Nutzer

Wiedereinreise nach Einreiseverbot, Abschiebekosten

1.8.2019 Thema abonnieren
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)
Wiedereinreise nach Einreiseverbot, Abschiebekosten

Guten Abend und vielen Dank im voraus für ihre Antworten.

Ich habe im Deutschland studiert , das Studium abgeschlossen und kurz gearbeitet. 2008 würde ich angeschoben da mein Visum nicht mehr verlängert wurde.

Nun bin ich in Marokko, habe ein anständiges Job und Famillie, will aber in Deuschland und Europa hin und wieder Urlaub machen.

Die Einreisesperre wurde zwar aufgehoben, aber ich muss noch die Abschiebekosten Zahlen. Und das kann ich nicht von Marokko aus.

Fragen:
1- ist es möglich doch ein Touristen Vizum für Deutschland zu erhalten ?

2- Falls Ja, ist es möglich dass ich im Flughafen verhaftet werde wegen nicht Einzahlung der Abschiebekosten ?

3- gibt es ein Möglichkeit von Marokko aus die Abschiebekosten zu zahlen ?

4- ist die Einreisespere auch in anderen Schengenstaaten aufgehoben? Geht das automatisch ?

Danke

Verstoß melden



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Heike J
Status:
Student
(2084 Beiträge, 1274x hilfreich)

Falls es in Marokko tatsächlich keine Banken gibt, die Auslandsüberweisungen nach Deutschland vornehmen:

Es gibt in Marokko sicherlich eine deutsche Botschaft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
metrickz
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie viel betragen ihre Abschiebungskosten?

-- Editiert von metrickz am 02.08.2019 10:36

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(742 Beiträge, 336x hilfreich)

Zitat (von metrickz):
Wie viel betragen ihre Abschiebungskosten?

Das kannst Du bei der Ausländerbehörde erfragen, welche die Abschiebung organisiert hat.

Auf jeden Fall hast Du mit der Abschiebung erheblich höhere Kosten verursacht, als bei einer freiwilligen Ausreise mit einem normalen Flug entstanden wären. Es ist nur richtig und völlig gerechtfertigt, dass Du die von Dir verursachten Kosten dem deutschen Steuerzahler zurückerstattest.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Heike J):

Es gibt in Marokko sicherlich eine deutsche Botschaft.

Ja. Da habe ich aber noch nicht gefragt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von metrickz):
Wie viel betragen ihre Abschiebungskosten?

-- Editiert von metrickz am 02.08.2019 10:36

Circa 2000 €

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von metrickz):
Wie viel betragen ihre Abschiebungskosten?

... dass Du die von Dir verursachten Kosten dem deutschen Steuerzahler zurückerstattest.

Das will ich ja auch und ich habe nie geleugnet, dass es nicht gerechtfertigt ist !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28846 Beiträge, 11898x hilfreich)

Na ja, nach über 10 Jahren dürften sich die Kosten reichlich verdoppelt haben.

Also, Kosten rausfinden, überweisen und dann weitersehen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von metrickz):
Wie viel betragen ihre Abschiebungskosten?

Auf jeden Fall hast Du mit der Abschiebung erheblich höhere Kosten verursacht, als bei einer freiwilligen Ausreise mit einem normalen Flug entstanden wären. Es ist nur richtig und völlig gerechtfertigt, dass Du die von Dir verursachten Kosten dem deutschen Steuerzahler zurückerstattest.

Hör mal gut zu, ich habe simple Fragen gestellt und erwarte dankend simple Antworten.
Was ich mit Sicherheit nicht brauche sind moralische Seminare von jemanden der nicht zu der Sache beiträgt. Du bist nicht gezwungen zu antworten und dein offensichlische Frust kannst wo anderes wegschütteln.

Ich will diese abschibekosten bezahlen um ruhiges Gewissen zu haben.
Ob ich danach nach Deutschland darf ist zweitrangig, und um ehrlich zu sein bin nicht warm drüber.

Das Visum wolte ich beantragen um die Abschiebekosten persönlich und bar zu zahlen und um meine alten Professoren und Studienfreude zu treffen.

Gruß

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(742 Beiträge, 336x hilfreich)

Zitat (von Atlas2008):
Das Visum wolte ich beantragen um die Abschiebekosten persönlich und bar zu zahlen.

Dazu muss Du nicht nach Deutschland kommen, das kannst Du auch bei der deutschen Botschaft/dem deutschen Konsulat in Marokko bezahlen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8570 Beiträge, 1479x hilfreich)

Zitat (von Atlas2008):
Das Visum wolte ich beantragen um die Abschiebekosten persönlich und bar zu zahlen
Dieser Weg wird nicht funktionieren.
Zitat (von Atlas2008):
Und das kann ich nicht von Marokko aus.
Warum kannst du das nicht?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
DumitruKurier
Status:
Schüler
(474 Beiträge, 134x hilfreich)

Es ist nicht sicher das man dich nach Einreisestop und Bezahlung der Kosten einreisen lässt. Vor allem wenn man dir deine Wiederausreise nicht glaubt. Es gibt keinen Anspruch auf Einreise.

Zu bezahlen kannst du dich an die Botschaft in deinem Land wenden.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Neuanmeldung ya 380):
Zitat (von Atlas2008):
Das Visum wolte ich beantragen um die Abschiebekosten persönlich und bar zu zahlen.

Dazu muss Du nicht nach Deutschland kommen, das kannst Du auch bei der deutschen Botschaft/dem deutschen Konsulat in Marokko bezahlen.

Genau das habe ich jetzt vor. Das war die positive Idee aus diesem Austauch.
Vielen Dank

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
Die Abschibekosten können weder bei der Botschaft noch bei der Konsultat bezahlt werden !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Neuanmeldung ya 380
Status:
Praktikant
(742 Beiträge, 336x hilfreich)

Zitat (von Atlas2008):
Die Abschibekosten können weder bei der Botschaft noch bei der Konsultat bezahlt werden !

Woher glaubst Du das zu wissen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat:

Woher glaubst Du das zu wissen?

Offizielle Antwort der Botschaft

Nun werde ich bei der Bank fragen.


-- Editiert von Atlas2008 am 07.08.2019 03:17

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
metrickz
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

Bitte machen Sie es weiter uns den Bescheid zu geben, da wir in ähnlicher Situation sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8570 Beiträge, 1479x hilfreich)

Zitat (von Atlas2008):
Nun werde ich bei der Bank fragen.
Weißt du denn, wohin die Kosten zu überwiesen sind?
Gibts in Marokko kein Western Union mehr?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Atlas2008
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Weißt du denn, wohin die Kosten zu überwiesen sind?
Gibts in Marokko kein Western Union mehr?

Ja ich weiss wohin das Geld soll. Und Western Union gibt es auch. Das Problem ist es das überweisen im Ausland. Dies unterliegt bestimmte Regeleungen.
Hab am Freitag n Termin beim Kundenberater der Bank um zu sehen was für Möglichkeiten gibt es.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8570 Beiträge, 1479x hilfreich)

Zitat (von Atlas2008):
Das Problem ist es das überweisen im Ausland.
Ich dachte bisher, auch dafür gibt es Western Union.

Die Bank wird dir wohl nicht WU empfehlen...

aber mal viel Glück kann man wünschen!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.568 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.