Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.504
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

was darf ein Ausländer arbeiten?

21.11.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Bezahlung bedeutet
 Von 
jms
Status:
Beginner
(117 Beiträge, 8x hilfreich)
was darf ein Ausländer arbeiten?

Ein nicht-EU-Ausländer ohne Aufenthaltstitel darf in D nicht arbeiten.
Was genau bedeutet arbeiten? Selbständige und unselbständige Tätigkeiten gegen Bezahlung gehören natürlich dazu. Welche Tätigkeiten ohne Bezahlung gehören dazu? Ich habe gehört dass ein unbezahltes Praktikum auch nicht erlaubt ist. Darf der Ausländer für den Partner kochen? Darf er den Hof kehren? Darf er den Firmen-Hof des Partners kehren? Darf er ein Telefongespräch für die Firma des Partners entgegen nehmen?



-- Editiert von Moderator am 21.11.2020 18:46

-- Thema wurde verschoben am 21.11.2020 18:46

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bezahlung bedeutet


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Philosoph
(12081 Beiträge, 4961x hilfreich)

Darf der Ausländer für den Partner kochen? >>> Privat ja
Darf er den Hof kehren? >>> privat ja, er wird auch das Scharnier der Tür daheim schmieren dürfen, vmtl. sogar für die bejahrte Dame nebenan auch (im Sinne einer Gefälligkeit) -- überziehen wird er aber gewiss, wenn er für die ganze Siedlung Hausmeisteraufgaben wahrnimmt.

Darf er den Firmen-Hof des Partners kehren? >>> eher nicht
Darf er ein Telefongespräch für die Firma des Partners entgegen nehmen? >>> eher nicht
(Das sind dann Tätigkeiten, die typischerweise von Beschäftigten erledigt werden. Übrigens dürfte auch ein Deutscher sowas nicht ohne weiteres machen. Früher oder später schreit dann jemand "Schwarzarbeit".)

Alles, was irgendwie mit 'Gewerbe / Beruf' zu tun hat, wird ohne Arbeitserlaubnis illegal sein und bleiben. Dazu gehören eben dann auch Praktika oder bestimmte organisierte, unentgeltliche Tätigkeiten.

-- Editiert von blaubär+ am 21.11.2020 16:57

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15523 Beiträge, 2328x hilfreich)

Zitat (von jms):
Ein nicht-EU-Ausländer ohne Aufenthaltstitel darf in D nicht arbeiten.
So pauschal ist das falsch.
Zitat (von jms):
Was genau bedeutet arbeiten?
So heißt das nicht im Gesetz.
Ausländern (ob aus der EU oder Nicht-EU) ist uU die Erwerbstätigkeit gestattet. Oder sie ist nicht gestattet. Oder es ist nur bestimmte Erwerbstätigkeit gestattet.
Zitat (von jms):
Ein nicht-EU-Ausländer ohne Aufenthaltstitel darf in D nicht arbeiten.
Aber er darf kochen, putzen, und noch vieles mehr, solange er sich in Deutschland aufhalten darf.
Ein Ausländer ohne Aufenthaltserlaubnis braucht dann uU einen anderen Ausweis, der ihm den Aufenthalt in D erlaubt..

@jms
Was hast du dir da nur wieder ausgedacht?
Wie kommst du immerzu auf solche kruden Ideen?

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
jms
Status:
Beginner
(117 Beiträge, 8x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Was hast du dir da nur wieder ausgedacht?
Wie kommst du immerzu auf solche kruden Ideen?

Ich hätte einfach nur gerne gewusst, welche Tätigkeiten ein Ausländer mit Schengenvisum in D legal ausführen darf. Offensichtlich gibt es keine einfachen Listen. Und es ist nicht nur offensichtliche Erwerbstätigkeit verboten, sondern wohl auch unbezahlte Tätigkeiten wie Praktika und Tätigkeiten für einen guten Zweck. Es ist also eine ganz primitive Frage, die für tausende Ausländer wichtig ist.




-- Editiert von jms am 22.11.2020 00:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15523 Beiträge, 2328x hilfreich)

Zitat (von jms):
welche Tätigkeiten ein Ausländer mit Schengenvisum in D legal ausführen darf.
Aha. Ein Ausländer mit Schengen-Visum----hat schon mal ein *spezielles Aufenthaltsrecht*. Und welches der diversen Schengen-Visa meinst du nun? Mit einigen darf man auch erwerbstätig sein.
https://www.schengen-visa-info.eu/de/schengen-visum-kategorien

Zitat (von jms):
Offensichtlich gibt es keine einfachen Listen.
Richtig. Es gibt das Aufenthaltsgesetz. Und es gibt Verordnungen. Mindestens das.
Zitat (von jms):
Es ist also eine ganz primitive Frage, die für tausende Ausländer wichtig ist.
Die Frage mag primitiv sein, aber die Antwort ist: Es kommt drauf an.
Wer als Ausländer schon mit einem Schengen-Visum nach Deutschland eingereist ist, durfte und darf uU auch erwerbstätig sein.
Und:
Es wurden in 2020 zwei besondere Schengen-Covid 19-VO erlassen. Ob es eine Neu-VO gibt, die die 2.Schengen-Covid19-VO ab dem 1.10. verlängert, ist mir nicht bekannt.

Es kommt also auf den Einzelfall an. Eine pauschale Antwort für alle *Schengen-Ausländer* ist nicht möglich.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
jms
Status:
Beginner
(117 Beiträge, 8x hilfreich)

Es geht um Schengen-Touristenvisa.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15523 Beiträge, 2328x hilfreich)

Du hast es inzwischen vermutlich selbst gelesen?
Im Link
Während des Aufenthaltes mit dem gewährten Visum, darf der Inhaber keine Erwerbstätigkeit ausüben, es sei denn, das ausgestellte Visum erklärt anders.
Damit sind wir einmal rund und man kann antworten:
Ja, er darf für den Partner kochen, auch den Hof und den der Firma des Partners kehren und auch ans Telefon gehen.
Im Rahmen von familiärer Unterstützung.
Denn alles das sind keine Erwerbstätigkeiten, sind keine Praktika und auch keine ehrenamtl. Tätigkeiten.

Alles klar?



-- Editiert von Anami am 22.11.2020 14:24

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
jms
Status:
Beginner
(117 Beiträge, 8x hilfreich)

Ganz genau: wir sind einmal rum und ich bin so schlau wie am Anfang.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15523 Beiträge, 2328x hilfreich)

Zitat (von jms):
ich bin so schlau wie am Anfang.
Hm. Das liegt dann wohl an dir.
Alle deine Fragen habe ich beantwortet. Daraus ergibt sich, was ein Ausländer mit einen Schengen-Touristen-Visum in Deutschland bezgl. der Erwerbstätigkeit darf.
Er darf ansonsten natürlich noch viel mehr...
Wie gesagt, der Einzelfall zählt.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(38356 Beiträge, 13748x hilfreich)

Zitat:
auch den Hof und den der Firma des Partners kehren und auch ans Telefon gehen.

Da hätte ich meine Zweifel, dass er das darf.

Schon wenn der Deal heißt, Du darfst bei mir wohnen und dafür kehrst Du den Hof meiner Firma fällt das nach meiner Auffassung unter Erwerbstätigkeit.

Zitat:
Im Rahmen von familiärer Unterstützung.

Es handelt sich aber nicht um familiäre Unterstützung, da er nicht zur Familie des Partners gehört.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Felicite
Status:
Lehrling
(1009 Beiträge, 1297x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Ja, er darf für den Partner kochen, auch den Hof und den der Firma des Partners kehren und auch ans Telefon gehen.
Im Rahmen von familiärer Unterstützung.
Denn alles das sind keine Erwerbstätigkeiten, sind keine Praktika und auch keine ehrenamtl. Tätigkeiten.

Im privaten Umfeld wird ein Bekochen des Partners eher kein Problem sein - es sei denn, man bekocht die Großfamilie (und leistet somit die Arbeit einer Haushälterin). Was im Privaten stattfindet wird aber auch kaum von irgendeiner Behörde registriert werden.

Vor allem was den Teil mit der Firma betrifft, teile ich jedoch die Zweifel von @hh. Tätigkeiten in der Firma sind heikel. Normalerweise muss man jemanden anstellen und bezahlen, der den Hof der Firma kehrt oder der Telefondienst macht. Da können die Behörden schon argwöhnen, das hier evtl. Arbeit gegen Unterkunft geleistet wird oder dass der Besucher für Schwarzgeld arbeitet.

Der Nachweis der Schwarzarbeit ist natürlich nicht immer leicht. Wenn eine Behörde aber den Verdacht auf unerlaubte Arbeit hat, kann es beim nächsten Mal schwieriger werden, ein Schengenvisum zu erhalten. Einen Verdacht auf unerlaubte Arbeit wird die Behörde auf jeden Fall haben, wenn irgendeine Tätigkeit in der Firma ausgeübt wird.



-- Editiert von Felicite am 27.11.2020 17:45

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.666 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.448 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen