Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.405
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Autokauf Betrug, Verkäufer abgetaucht

17.2.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Auto Kaufvertrag
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Autokauf Betrug, Verkäufer abgetaucht

Hallo Leute,

und zwar haben wir ein Problem. Wir haben vor ca. Einer Woche ein Gebrauchtwagen gekauft welches wir online gefunden haben. Dafür sind wir 3 Stunden hingefahren und uns wurde das Auto als "unfallfrei" verkauft , dies steht auch so im Kaufvertrag. Nun waren wir am Wochenende das Auto nochmal kontrollieren lassen und da kam Raus, dass das Auto komplett neu lackiert wurde, schon ein paar Unfälle hatte und und und.. genau das Gegenteil was im Kaufvertrag stand und was uns auch vom Verkäufer versichert wurde.
Wir versuchen seit Tagen den Verkäufer zu erreichen jedoch ist das Handy aus . Was kann ich nun tun?
Bei der Polizei waren wir bereits und die Woche haben wir ebenfalls einen Termin beim Anwalt.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auto Kaufvertrag


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12652 Beiträge, 5165x hilfreich)

Zitat (von Bio123123):
und uns wurde das Auto als "unfallfrei" verkauft
Wie lautet dazu denn der genaue Wortlaut im Kaufvertrag?

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Dort steht drin ,,Der Verkäufer garantiert, dass das Fahrzeug sein uneingeschränkter Eigentum und frei von Rechten Dritter ist sowie in der Zeit, in der es sein Eigentum war und, soweit ihm bekannt- auch früher .. danach wurde angekreuzt: unfallfrei war und keine sonstigen Schaden.
Der Verkäufer hat dann noch selbst ergänzt mit den worten: DAS AUTO IST OHNE MANGEL!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12652 Beiträge, 5165x hilfreich)

Dir wurde kein unfallfreies Fahrzeug verkauft! Das steht nirgendwo. Ein reparierter Unfallschaden ist auch kein Mangel.
Du hast genau das bekommen was du unterschrieben hast. Ein Fahrzeug, welches beim Verkäufer keinen Unfallschaden erlitten hat. Was davor war ist nicht im Vertrag erwähnt. Die Unfallfreiheit wird nicht zugesichert.
Dass sich der Verkäufer nicht meldet ist vollkommen klar. Warum sollte er sich auch mit dir unterhalten wollen? Dein Auto, dein Problem.

Zitat (von Bio123123):
uns wurde das Auto als "unfallfrei" verkauft , dies steht auch so im Kaufvertrag.
Nein, das steht eben nicht im Kaufvertrag.

-- Editiert von -Laie- am 17.02.2020 12:17

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie bitte? Da steht doch drin, dass es keine Unfälle hatte und keine jeglichen Schaden . Und genau das wurde auch von ihm angekreuzt.

-- Editiert von Moderator am 18.02.2020 20:52

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Und außerdem war er der Erstbesitzer. Steht auch so im Kaufvertrag.

-- Editiert von Moderator am 18.02.2020 20:50

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12652 Beiträge, 5165x hilfreich)

Zitat (von Bio123123):
Und außerdem war er der Erstbesitzer.
Das hattest du vergessen zu erwähnen! Dann ist natürlich davon auszugehen, dass der Wagen unfallfrei ist wenn es keine Vorbesitzer gab. Es sind die kleinen Informationen die sehr viel ausmachen! Solche Informationen gleich zu Beginn helfen ungemein.
Wenn sich der Verkäufer nicht meldet, dann ab zur Polizei und eine Anzeige wegen Betrugs stellen.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Mein Fehler tut mir leid. Genau deswegen, er war der Erstbesitzer steht so im Kaufvertrag. Auch die Polzeit hat uns geraten erstmal einen Anwalt aufzusuchen und direkt danach eine Anzeige aufzugeben. Meine Frage wäre allerdings wie soll man denn den Verkäufer überhaupt finden? Seine Handynummer haben wir jedoch bin ich mir mittlerweile nicht mal sicher, ob die Adresse die er aufgegeben hat auch wirklich sein Wohnort ist.

-- Editiert von Moderator am 18.02.2020 20:49

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2835 Beiträge, 689x hilfreich)

Zitat (von Bio123123):
Nun waren wir am Wochenende das Auto nochmal kontrollieren lassen und da kam Raus, dass das Auto komplett neu lackiert wurde, schon ein paar Unfälle hatte und und und..


Wer hat denn das wie festgestellt?


Signatur: Gruß Charly
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12317.02.2020 13:28:38
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von charlyt4):
Wer hat denn das wie festgestellt?
Das Prüfzentrum.

-- Editiert von Moderator am 18.02.2020 20:44

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8974 Beiträge, 2850x hilfreich)

Zitat (von Bio123123):
Der Verkäufer garantiert, dass das Fahrzeug in der es sein Eigentum war und soweit ihm bekannt- auch früher unfallfrei war und keine sonstigen Schaden.

Ich hab den Text aus dem Kaufvertrag mal so verkürzt, dass nur der für Deine Fragestellung wichtige Teil übrig bleibt.

Die Zusage der Unfallfreiheit bezieht sich - dass sollte jetzt klarer werden - ausdrücklich nur auf die Zeit, in der das Fahrzeug sein Eigentum war.
Ergänzt wird das Ganze um den Hinweis, dass ihm auch für die Zeit bevor das Auto in sein Eigentum überging (wann war das genau?) nichts bekannt sei.

Beim ersten Aussageteil handelt es sich somit um eine zeitlich beschränkte zugesicherte Eigenschaft (die nicht viel wert sein muss, da man vermutlich nicht weiss, wann der Eigentumsübergang auf den Verkäufer war).
Der zweite Aussageteil ist eine Kenntniserklärung, die nur dann etwas wert wäre, wenn man das Gegenteil beweisen kann.

Zitat (von Bio123123):
DAS AUTO IST OHNE MANGEL!!!
Auch dass ist eine im Grunde wertlose Feststellung, die , je nach Auslegung, auch als für den Verkäufer positive Bestätigung des Käufers zu gebrauchen ist, denn auch dies hat der Käufer ja durch Unterschrift bestätigt.

Bis jetzt sind die Informationen noch nicht ausreichend belastbar um daraus als Käufer Honig saugen zu können. Es fehlen wichtige Details.

Zitat (von Bio123123):
Bei der Polizei waren wir bereits

Hier geht es um Vertragsrecht, damit hat die Polizei absolut nichts am Hut.

Zitat (von Bio123123):
die Woche haben wir ebenfalls einen Termin beim Anwalt.
Na ja, auch dieser wird ohne ergänzende Informationen nur mit heißer Luft schießen können.
Fehler, die schon vor Unterzeichnung des Vertrages gemacht wurden (immer vorausgesetzt dass es sich um Fehler handelt- das ist wie schon erwähnt noch völlig offen) kann auch ein Anwalt selten heilen.

Zitat (von Bio123123):
Wir versuchen seit Tagen den Verkäufer zu erreichen jedoch ist das Handy aus .

Der Verkäufer wollte sein Auto verkaufen. Der Kaufvertrag wurde vollständig abgewickelt; Einigung und übergabe erfolgten. Warum sollte der Verkäufer jetzt noch mit euch reden?
Eine vertragliche oder gesetzliche Erfordernis dazu ist nicht ersichtlich.
Wenn ihr glaubt von ihm berechtigterweise noch etwas zu wollen, bitet sich das schriftliche Verfahren an.
Er muss allerdings auch auf Briefe nicht reagieren.

Gerade erst gelesen

Zitat (von Bio123123):
Und außerdem war er der Erstbesitzer.

Dir ist der rechtliche Unterschied zwischen Besitz und Eigentum bekannt? sonst bitte nachlesen.

Es kann sich bei diesem Verkauf durchaus um einen Betrug handeln, ich kann und will das nicht ausschließen. Aber so offensichtlich wie das für Dich zu sein scheint, ist es nach den bisherigen Informationen eben nicht.
Du hast die Ausführungen rechtlich anders bewertet, als sie sich nach dem Vertragstext darstellen.

Wenn du zitierst, bitte nicht den gesammten Beitrag, sondern nur den Abschnitt auf den Du reagieren willst.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.951 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.718 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.