Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.751
Registrierte
Nutzer

Gebrauchtes Auto gekauft, 2 Wochen anlasser defekt

10.7.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Händler Wagen recht
 Von 
Tobias329
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gebrauchtes Auto gekauft, 2 Wochen anlasser defekt

Ich hatte mir vor inzwischen 3 Wochen einen 10 Jahre alten Wagen mit 85000km für 2600€ gekauft.

Schon vor dem Kauf hatte der Wagen beim anlassen leichte Probleme das Standgas zu halten, es pendelte immer zwischen 500 und 1500. Die Probleme liesen aber immer nach wenigen Sekunden nach, spätestens nachdem man ein paar Meter gefahren ist.

Der Händler sagte es liege daran das der Wagen etwas lange stand und kalt war. Er sagte er würde sich drum kümmern. Dies machte er auch, allerdings reinigte er nur einige Kontakte. Dadurch war das Problem aber vorerst fast behoben. Leichtsinnig glaubte ich das sich das von alleine bessern würde sobald man den Wagen ein paar Tage fährt.

Dies war leider nicht der Fall, eher im Gegenteil wurde es immer schlimmer. Sodass wir wieder den Händler kontraktierten & in seine Werktstatt führen. Dort wurde fest gestellt das die Lambdasonde defekt sei, der Händler versprach dafür die Kosten zu übernehmen und das in Ordnung zu bringen.

Am selben Tag führ ich Abends wieder in die Werkstatt um das Auto abzuholen. Die Lambdasonde sei gewechselt wurden, aber nun sagte man mir der Anlasser sei defekt und das Auto spring nicht mehr an.
Ein neuer würde 350,-€ (ohne Einbau) kosten. Für diese Kosten will der Händler nicht aufkommen.

Einen Rückkauf des Wagens würde der Händler nur eingehen, wenn wir die 350,-€ davon abziehen, sprich für 2250,-€ anstatt der von mir bezahlten 2600,-€.

Kann man irgendwas machen? Oder ist der Händler im Recht & es bleibt auf mir liegen?

-----------------
""

-- Editiert T.Hustedt am 10.07.2013 15:20

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Händler Wagen recht


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83480 Beiträge, 34349x hilfreich)

Innerhalb der ersten 6 Monate ist der Händler hier verpflichtet nachzuweisen, das der Mangel nicht der Gewährleistung unterliegt. Kann er das nicht, muss er entsprechend reparieren.







-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Status:
Lehrling
(1169 Beiträge, 620x hilfreich)

Korrekt, wobei natürlich erstmal ein Mangel vorliegen muss. Bei sehr alten Autos kommt immer auch das Thema Verschleiss ins Spiel. Wenn also der Anlasser beim fraglichen Fahrzeugtyp ein Verschleissteil darstellt, was nach entsprechender Laufleistung und Alter durchaus mal den Geist aufgibt, wäre der Händler nicht zum Ersatz verpflichtet. Solche Fragen dürfen dann Sachverständige beantworten.

In einem Fall in meiner Kanzlei sind Amts- und wohl auch das Landgericht der Meinung, dass ein nach 4 Wochen geplatzter Motor bei einer Laufleistung von knapp 300.000km jedenfalls nicht generell einen Mangel darstellt.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.844 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen