Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
591.433
Registrierte
Nutzer

Gewährleistung bei Autokauf - Kaufvertrag oder Übergabe entscheidend?

14.9.2021 Thema abonnieren
 Von 
Nia123
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 4x hilfreich)
Gewährleistung bei Autokauf - Kaufvertrag oder Übergabe entscheidend?

Liebes Forum,
ich habe am 18/2/21 einen Gebrauchtwagen gekauft. Die Übergabe (im Kaufvertrag vermerkt) erfolgte am 25/2/21
Gewerblicher Verkäufer - privater Käufer
19/8/21 Während der Fahrt: Fehlermeldung Abgasanlage defekt, ADAC gerufen, Fehlermeldung gelöscht & Kommentar: schnellstmöglich zur Werkstatt. Verkäufer per Telefon informiert, Auf dem Weg Nach Hause geht das Auto auf der Autobahn aus, ADAC schleppt in nächste Werkstatt 
24/8/21 laut Werkstatt wurde Zündkerze gewechselt, Auto abgeholt, Auf dem Weg nach hause geht das Auto wieder aus (Autobahn, Polizei, ADAC) abgeschleppt nach hause
25/8/21 Freie Werkstatt findet den Fehler nicht- Empfehlung Peugeot Werkstatt
27/8/21 - 13/9/21 bei Peugeot abgegeben, starke Rostspuren im ventiltrieb u.a., Empfehlung Motorwechsel 
Nun ist die Frage, fällt das noch in die 6 Monate und der Verkäufer hat die Beweislast. 

-- Editiert von Nia123 am 14.09.2021 19:55

-- Editiert von Nia123 am 14.09.2021 19:56

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(92031 Beiträge, 35795x hilfreich)

Zitat (von Nia123):
Nun ist die Frage, fällt das noch in die 6 Monate und der Verkäufer hat die Beweislast.

Nachdem da so viele Leute dran rumgebastelt haben, wird der Verkäufer wohl erfolgreich darauf verweisen können, das der Käufer bezüglich der eigenmächtigen Selbstvornahmen sich erst mal entlasten müsse ...


Den Verkäufer schon (gerichtsfest) über das Verlangen informiert?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Nia123
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 4x hilfreich)

Danke für den Beitrag:

Es handelt sich um ein Peugeot
Werkstatt 1 (ADAC Werkstatt) - hat eine Zündkerze erneuert
Werkstatt 2 (freie Werkstatt) - hat Zündspule erneuert und wieder entnommen - weil der Motor sobald er warm war -wieder ausging
Werkstatt 3 (Peugeot) - hat dann Motordiagnose durchgeführt und nach langer Suche div. Probleme entdeckt und - gibt Empfehlung für Motorwechsel

Zählt das dann als eigenmächtigen Selbstvornahmen?

Und ja nach dem Auto von Peugeot abggeholt wurde, habe ich direkt am nächsten Tag ein Einschreiben/Rückschein an den Verkäufer geschickt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8901 Beiträge, 4807x hilfreich)

Zitat (von Nia123):
Nun ist die Frage, fällt das noch in die 6 Monate und der Verkäufer hat die Beweislast.
Anscheinend ist man da bereits draußen.....

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 218.011 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.404 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen