Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Privatverkauf unter Ausschluss Gewährleistung

 Von 
Schrauberitsch
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Privatverkauf unter Ausschluss Gewährleistung

Hallo!

Habe vor 3 Wochen mein altes Auto Privat verkauft, unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung!
Vor ein paar Tagen bekam ich nun Post vom Anwalt des Käufers.

Dort werde ich nun der arglistigen Täuschung beschuldigt und das ich binnen einer Woche 500,-€ Reparaturkosten zahlen soll, da der Käufer das Auto in der Werkstatt hatte.

Der Rückwärtsgang ging laut Anwalt nicht mehr rein und die Bremsscheiben hätte ich angeblich abgeflext. Dieser Vorwurf entspricht aber überhaupt nicht der Wahrheit und den Tatsachen.

Habe das Auto wie beschrieben, nur mit neuen Bremsbelägen verkauft.
Wie soll ich auf dieses Schreiben reagieren?

Danke im Voraus.

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Gewährleistung verkauft Problem Auto


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3146 Beiträge, 3262x hilfreich)
3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7549 Beiträge, 4481x hilfreich)

quote:
von Schrauberitsch am 02.11.2014 19:53

Wie soll ich auf dieses Schreiben reagieren?



Gar nicht. (Punkt)

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71280 Beiträge, 32410x hilfreich)

Erstmal ignorieren.



Der Käufer trägt die komplette Beweislast.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Chylla
Status:
Student
(2086 Beiträge, 612x hilfreich)

Hallo,

und der Rückwärtsgang wird ja vermutlich bei der Übergabe kurz getestet worden sein.

Das ist kein versteckter Mangel, sondern hätte einfach festgestellt werden können.

Die Beweislast hat der Käufer, und er sucht gerade einen Dummen...

-----------------
"Chylla"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7298 Beiträge, 2564x hilfreich)

Hallo,

und was ist mit den abgeflexten Bremsscheiben?

Eine unter Bastlern ja nicht gerade unübliche Methode, wenn neue Belege verbaut werden (auch Eigenerfahrung).

Hast Du nicht gemacht? Oder: wurde nicht - also auch nicht von einem anderen - gemacht? Wobei mir der Einbau neuer Scheibenbremsbeläge ohne Randgradentfernung auch nicht fachgerecht vorkommt.

SG

Berry

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.352 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.