Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Wandelung eines Wohnwagen

14. Februar 2006 Thema abonnieren
 Von 
micani21
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Wandelung eines Wohnwagen

Hallo zusammen,

am 02. Juli 2005 habe ich bei einem Wohnwagen Händler einen neuen Wohnwagen gekauft. Bei der Übergabe des Wohnwagen haben wir einige Mängel an dem Fahrzeug festgestellt und diese schriftlich fixiert (am Tag der Auslieferung). Am 10. August 2005 habe ich den Händler angefaxt, wann ich mit einer Reparatur rechnen kann, keine Antwort. Daraufhin habe ich am 22. August 2005 erneut den Händler angefaxt, wann ich mit der Reparatur des Fahrzeuges rechnen kann. Nun bekam ich einen Termin zur Reparatur für den 05. September 2005, am Tag der Abholung, war das Fahrzeug wieder nicht vollständig repariert.
Mittlerweile sind neue Mängel zu den alten dazugekommen und der Händler hat bis heute die bestehnden Mängel (seit der Auslieferung) nicht vollständig behoben. Ich bekomme zwar einen Termin zur Reparatur, nur wenn ich mein Fahrzeug abhole, sind die Mängel nicht behoben, weil angeblich bestellte Teile nicht eingetroffen sind.
Dieses Verhalten des Händlers zeugt nicht gerade von kundenorientierten handeln. Seit meinem letzten Besuch am 24. November 2005 habe ich bis heute keinen neuen Termin zur Reparatur bekommen und habe wieder meinem Händler eine Frist zur Reparatur bis zum 21. Februar 2006 gesetzt.

Wie kann ich mich wehren, bzw. kann ich von dem Kaufvertrag noch zurücktreten oder kann ich den Wohnwagen wandeln?

Danke für die Hilfe

micani21

-- Editiert von micani21 am 14.02.2006 19:45:28

Problem nach Autokauf?

Problem nach Autokauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1416x hilfreich)

Guten Tag,

bitte nennen Sie die Information, wie oft der Verkäufer bisher vergeblich nachgebessert (repariert) hat.


Mit freundlichen Grüßen,

- Roenner -

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
micani21
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Herr Roenner,

insgesamt waren es zwei Versuche der Reparatur an dem Fahrzeug.
- 10.08.2005 = erste Fax / keine Reaktion,
- 22.08.2005 = zweite Fax / Reaktion
- 05.09.2005 = 1. Reparaturversuch
- 12.11.2005 = dritte Fax / mit Fristsetzung
- 18.11.2005 = 2. Reparaturversuch
- 25.11.2005 = Abholung des Fahrzeuges, welches wieder nicht vollständig repariert worden ist. Des weiteren sind zusätzlich noch Mängel an dem Fahrzeug aufgetreten. Seit der Abholung am 25.11.2005 habe ich keine weitere Information von dem Händler erhalten, wann das Fahrzeug repariert wird. Daher eine erneute Fristsetzung zum 21.02.2006.

Mit freundlichem Gruß

micani21

-- Editiert von micani21 am 14.02.2006 21:59:29

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1416x hilfreich)

Hallo micani21,

eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt.

Wenn die Nachbesserung fehlgeschlagen ist, haben Sie sekundäre Gewährleistungsrechte. Dieses sind der Rücktritt vom Kaufvertrag, die Minderung des Kaufpreises und der Schadensersatz. Es kommt dann mithin darauf an, was Ihr rechtliches Begehren gegenüber dem Verkäufer ist.


Mit freundlichen Grüßen,

- Roenner -

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
micani21
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Herr Roenner,

vielen Dank für Ihre Information.
Nach dieser Erfahrung mit dem Händler, würde ich gerne vom dem Kaufvertrag zurücktreten und werde dies nach Ablauf der Fristsetzung auch umsetzen.

Wenn ich von dem Kaufvertrag zurücktrete, bzw. eine Wandelung anstrebe, habe ich dadurch einen finanziellen Verlust einzukalkulieren, oder steht mir der volle Kaufpreis zu?

Nochmals vielen Dank für die tolle Hilfe!

Mit freundlichem Gruß

micani21

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9878 Beiträge, 1416x hilfreich)

Der Verkäufer ist idR berechtigt einen Nutzungsersatz einzufordern und diesen vom Kaufpreis abzuziehen entsprechend dem Zeitraum, in welchem Sie den Wohnwagen ohne Mängel nutzen konnten. Dieses Betrag muss berechnet werden.

Ich möchte Sie noch darauf hinweisen, dass Sie grundsätzlich neben dem Rücktritt vom Kaufvertrag auch einen Schadensersatzanspruch geltend machen können. Damit könnten Sie evtl. entstandenen finanziellen Schaden usw. Ihrerseits vom Verkäufer fordern. Da der Schadensersatzanspruch jedoch sehr vom Einzelfall abhängig ist, ist es hier überlegenswert einen kompetenten Rechtsanwalt einzuschalten. Dessen Kosten sind idR und entsprechend der Schilderungen in Ihrem Beispiel vom Verkäufer zu tragen.

Gern geschehen.

Alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen,

- Roenner -

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.791 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen