Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.998
Registrierte
Nutzer

Bank erhebt keine Kontoführungsgebühren.

 Von 
itsme2012
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 5x hilfreich)
Bank erhebt keine Kontoführungsgebühren.

Hallo,

habe folgendes Problem. Meine Bank hat bis heute keinerlei Kontoführungsgebühren erhoben. Bin schon weit über 25 Jahre alt, habe auch keine Zahlungseingänge von 1200 € auf dem Konto. Nutze es gelegentlich für Zahlungen und Einzahlungen. Normalerweise muessten Kontoführungsgebühren anfallen, so steht es auf der Homepage. Musste auch nie eine Schul - bzw. Studienbescheinigung vorlegen, warum weiss ich heut noch nicht. Bei meiem Hauptkonto musste ich jedes Jahr etwas vorlegen, damit ich von den kontoführungsgebühren befreit wurde.

Nun lange rede kurzer Sinn, kann die Bank die nichterhobenen Kontoführungsgebühren nachträglich geltend machen?

Gruss


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bank Konto Kontoführungsgebühren


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1013x hilfreich)

Klar. Die Forderung verjährt erst 3 Jahre später.

Wenn man schon mehrere Konten braucht würde ich kostenlose nehmen. Am besten welche ohne Bedingungen.

Böse sagen der Postbank/Targo nach erst mal solange zu warten bis Geld zusammenkommt bevor die Mahnen. :-) Aber das sagen nur böse Neider.

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
itsme2012
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 5x hilfreich)

Es ist die Commerzbank vormals Dresdner Bank binjetzt schon ca 16 Jahre dort. Es werden zwar Kosten für nicht abgerufene Kontoauszüge berechnet aber keine Kontoführungsgebühren. Auch kann ich das Konto nicht überziehen. Muss die Bank nicht die Kontoführungsgebühren wenigstens einmal im Jahr abrechnen?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1452 Beiträge, 489x hilfreich)

Keine Bange! Nachträglich wird nichts berechnet. Die kostenlose KOntoführung lässt sich auf alte Preise und AGB zurückführen. Ging mir als Advance-Bank-Kunde auch lange so. Die kostenlose Führung bedeutet auch konkludenten Vertragsschluß zwischen Bank und dir. Eine Umstellung auf Gebühren kann natürlich jederzeit passieren. Dann geht man notfalls zu besseren Banken.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1013x hilfreich)

Quatsch.

Der Vertrag den man geschlossen hat, gilt. Ist das ein kostenloses Konto bis 25, dann kostet es ab 26. Dazu reicht es aber auch die Rechnung ein Jahr später zu stellen.

Frag doch einfach nach den Bedingungen bei deiner Bank nach.

Oder mach unnötige Konten dicht. Zu Anlage sind Festgeldkonten besser geeignet



-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 287x hilfreich)

Quatsch - denn der TE hat doch erklärt eigentlich KEIN Jugend oder "bis 25"-Konto zu haben

quote:
Musste auch nie eine Schul - bzw. Studienbescheinigung vorlegen

Solche alten Konten ohne Gebühren gab es auch mal bei Dresdner und Co. Die übernehmende Commerzbank wird kaum mit den neuen AGB und Preislisten eine Rückberechnung über 3 Jahre machen können. Dazu muss die Cobank erst mal die Konditionen (=null Kontogebühren) kündigen. Der TE hat auch noch nicht mal erklärt, ob er Maestro- oder KK-Karte o.a. Leistungen hat, die zu Gebühren führen könnten.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
itsme2012
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 5x hilfreich)

habe eine ganz normale ec karte sonst nichts. War damals 16 wo das konto eröffnet wurde, habe nur jeweils wenn ich umgezogen bin die Anschrift online aktualisiert. Mich wundert es nur hab halt keine lust die Kontoführungsgebühren nachträglich zahlen zu muessen. Wie gesagt überziehen geht nicht mit dem Konto. Nicht abgerufene Kontoauszüge werden ganz normal berechnet und mir via Post zugeschickt.

-----------------
""

-- Editiert itsme2012 am 14.02.2012 12:44

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 1013x hilfreich)

Ohne zu wissen welchen Vertrag zu hast kann man nicht wissen ob noch eine Rechnung kommt oder nicht.
Frag doch einfach nach.

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 287x hilfreich)

Nachberechnungen >1 Jahr sind außer vielleicht Postbank nicht banküblich. Wenn du jetzt nachfragst, wird bestimmt das Konto auf den Standard mit Mindesteingang umgestellt(>90%).
Ob man dir in 5 Jahren aber Gebühren nachberechnen wird, kann selbst ein Hellseher kaum vorhersehen.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.089 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.703 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.