Bank lehnt Umwandlung in P Konto ab

25. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
bivio
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bank lehnt Umwandlung in P Konto ab

Ich habe ein Girokonto bei der HypoVereinsbank.Da mein Konto gepfändet ist wollte ich es in ein P Konto umwandeln. Dies lehnt die Bank ab. Es gibt angeblich Softwareprobleme. Allerdings glaube ich, dass ist ein vorgeschobener Grund.
Hat jemand ähnliche Erfahrung mit der Hypovereinsbank.

-----------------
""

Böse Bank?

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39581x hilfreich)

Ich gehe mal davon aus das man sich den Aufwand mit der Umstellung und dem Papierkram nicht machen wollte wegen der Kündigung des Kontos die in den nächsten Tagen bei dir eingegen dürfte...


Suche dir eine andere Bank (Sparkasse, Raiffeisen- oder Volksbank) und dort auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
AxelK
Status:
Philosoph
(13035 Beiträge, 4437x hilfreich)

@bivio:

Es gibt einen Rechtsanspruch auf Umwandlung eines bestehenden Girokontos in ein P-Konto. Die Bank ist also dazu verpflichtet. Softwareprobleme dürften da mittlerweile wohl keine Rolle mehr spielen.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39581x hilfreich)

Der Rechtsanspruch nützt aber nichts wenn im Gegenzug das Konto gekündigt wird.
Einen Rechtanspruch auf ein Konto gibt es nämlich bedauerlicherweise immer noch nicht ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1635 Beiträge, 1000x hilfreich)

Hallo,
oh mann - was für Antworten...
Das bestehende Konto ist in jedem Fall umzustellen. Software-Probleme der Bank sind nicht deine! Das P-Konto ist gesetzlich geregelt.
U.u. könnte das Konto gekündigt werden, wozu aber berechtigte Gründe vorliegen müssen.
Eine Neueröffnung bei einer anderen Bank dürfte schwierig werden, da in der Tat kein Rechtsanspruch auf ein Girokonto besteht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39581x hilfreich)

quote:
U.u. könnte das Konto gekündigt werden, wozu aber berechtigte Gründe vorliegen müssen.

Nein, die Bank kann das Konto kündigen.
Gründe für die Kündigung muss sie nicht angeben. Nennt sich Vertragfreiheit.
Das ist nicht wie bei einem Arbeitsverhältnis oder einer Mietwohnung bei denen es gesetzliche Regelungen/Beschränkungen zur Kündigungen gibt.



quote:
Erfahrung mit der Hypovereinsbank.

Das Konto wird in der Regel gekündigt.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.614 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen