Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.176
Registrierte
Nutzer

Bankvollmacht über den Tod hinaus, Kontoauszüge ohne Vollmacht

25. März 2016 Thema abonnieren
 Von 
Fabyus
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)
Bankvollmacht über den Tod hinaus, Kontoauszüge ohne Vollmacht

Angenommen, es gab eine Erbschaft, wobei zum Nachlass auch Bankkonten gehörten, die mit einer Vollmacht über den Tod hinaus aufgelöst wurden, über die nur Erbe A verfügte. Allerdings hat Erbe B die Konten aufgelöst, indem er bei der Bank allein mit dem Hinweis auf die vorhandene Bankvollmacht von A einen Gläubigerwechsel zu seinen Gunsten herbeiführte bzw. die Bank so dazu brachte, ohne Erbschein die Konten frei zu geben und das Guthaben auf sein Konto zu überweisen.
Ist das rechtens bzw. inwiefern muss der Bankbevollmächtigte (in dem Fall A) an der Kontoauflösung beteiligt sein?
Geht das ohne ihn, ohne seine Anwesenheit, ohne seine Unterschrift?
Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und Erbe C möchte wissen, welche Guthaben damals auf den Konten des Erblassers vorhanden waren. Ohne Vorlage eines Erbscheins fragt er bei der Bank an, woraufhin diese ihm Kopien der letzten Auszüge mit den Abschlusssalden schickt. Er verlangt zudem Kontoauszüge bzw. Kontostände vom Todestag des Erblassers, welche ihm die Bank jedoch verweigert.
Wie ist das Verhalten der Bank zu erklären? Erst händigt sie Kontoauszüge aus, dann sperrt sie sich, weil kein Erbschein vorliegt und die Vollmacht von A offenbar abgelaufen ist. Kann die Bank so beliebig vorgehen?
Und kann C in der Sache etwas unternehmen, um den Kontostand zum Zeitpunkts des Eintritts des Erbes zu erfahren, ohne einen teuren Ebschein beantragen zu müssen?
In der Rechtssprechung heißt es manchmal, dass ein Erbschein für manche Informationen nicht zwingend erforderlich sei.
Trifft das hier vielleicht zu?

Böse Bank?

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Darkstar82
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 19x hilfreich)

Servus,

War B als Alleinerbe oder Testaments Vollstrecker im Testament vermerkt wenn nein kann er die Konten nicht auflösen, dies kann nur A aufgrund seiner Vollmacht.

Die Vollmacht kann von Jedem Mitglied der Erbengemeinschaft jederzeit widerrufen werden.

Der Bank muss irgendwas vorliegen was die Erben legitimiert ansonsten kann nur A handeln.

-- Editiert von Darkstar82 am 25.03.2016 14:40

4x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.917 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.582 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen