Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.706
Registrierte
Nutzer

Bausparvertrag kündigung?

22.6.2011 Thema abonnieren
 Von 
witchblade
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 37x hilfreich)
Bausparvertrag kündigung?

Hallo

angenommen Person A hat eine Bausparvertrag abgeschlossen, mit einer fixen Darlehensverzinsung 1,9%. Laut Markler (mündlich) hat Person A bei Zuteilung die möglichkeit die Tilgungshöhe zwischen 4 o/oo und 8 o/oo zu wählen. Person A hatte zwar etwas gestutzt und nochmals nachgefragt, weil in dem Kleingedruckten etwas stand wie "Tilgung von 4 o/oo = 3,6%, 6 o/oo = 2,5 % und 8 o/oo = 1,9%". Nach einer für A zufriedenstellenden Antwort " das wäre ein anderer Tarif und je nachdem was angekreutzt wird, wäre man halt in dem einen oder anderen Tarif aber 1,9% wären fix" hat A dann doch unterschrieben. Weil A "den guten Zinssatz" mitnehmen wollte hat A nochmal einen zweiten Bausparvertrag abgeschlossen, und für diesen nur eine kleine Einmalzahlung angewiesen, ansonsten wird der zweite nicht bespart.

Ca 11 Monate später, liest sich zufällig ein Bekannter B die Verträge nochmal durch und klärt A darüber auf, dass es kein Wahlrecht geben würde, weil lt Vertrag fix 8 o/oo Tilgung fällig sei. Zu dem Zweiten wäre er auch nicht sicher, ob dieser so Rechtens wäre, weil er mal gehört habe, dass ein Bausparvertrag nicht ohne Spareinlagen "liegenbleiben" darf.

Person A hat jetzt vor, die Verträge nochmal von einer anderen Person, die in der Branche arbeitet, durchlesen zu lassen, aber sollte es stimmen was B vermutet, hat A überhaupt eine Chance mit möglichst geringem Schaden aus diesen Verträgen wieder heraus zu kommen?

ich denke bei dem 1. Vertrag wären die Abschlussgebühr auf alle Fälle futsch aber wie sieht es mit dem 2. aus? hätte dieser überhaupt Verkauft werden dürfen?

Danke für die Info

MfG

-----------------
""

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81992 Beiträge, 34084x hilfreich)

quote:
hat A überhaupt eine Chance mit möglichst geringem Schaden aus diesen Verträgen wieder heraus zu kommen?

Dazu müssten sämtliche vertraglischen Unterlagen geprüft werden.


Einen Beratungsfehler nachzuweisen, bei dem es nur 2 Gespächspartner gab und einen schriftlichen Vertrag der gegenteiliges aussagt, ist fast unmöglich.

Und wenn jemand einen Bausparvertrag abschließt und diesen dann nicht bespart, ist weder das Problem des Beraters noch der Bank.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
witchblade
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 37x hilfreich)


danke für die Antwort

quote:
Einen Beratungsfehler nachzuweisen, bei dem es nur 2 Gespächspartner gab und einen schriftlichen Vertrag der gegenteiliges aussagt, ist fast unmöglich.


das habe ich mir auch schon gedacht

quote:
Und wenn jemand einen Bausparvertrag abschließt und diesen dann nicht bespart, ist weder das Problem des Beraters noch der Bank.


hätte mich auch irgendwie gewundert.

danke

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81992 Beiträge, 34084x hilfreich)

Es gibt die Pflicht bei Vermögensanlagen ein Beratungsprotokoll anzufertigen.

Ob dies zum Zeitpunkt des Abschlusses schon galt und ob es auch für Bausparverträge gilt, müsste man noch herausfinden.

Ohne Beratungsprotokoll neigen Gerichte häufiger dazu den Ausführungen der Kunden zu glauben ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.489 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.587 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.