Kreditablösung

11. Mai 2016 Thema abonnieren
 Von 
Bankkunde123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Kreditablösung

ich habe ein autokredit abgeschlossen 2011, mtl rate mit schlussrate 5000. habe alles raten bez. schlussrate nicht. Die bank hat aber fälschlich den kredit 05/2015 als erledigt gemeldet und mir schriftlich bestätigt mit kgz brief aushändigung. Jetzt ein jahr später fehler gemerkt. Muss ich die 5000 plus zinsen zahlen?

Böse Bank?

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muran
Status:
Lehrling
(1332 Beiträge, 1048x hilfreich)

ja

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bankkunde123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Aber warum, ich habe schriftlich das alles erledigt ist.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5864x hilfreich)

Es war ein Irrtum der Bank, das Geld musst du selbstverständlich bezahlen. Und da dir der Irrtum auch bekannt gewesen sein muss darf die Bank sogar Zinsen verlangen.

-- Editiert von micbu am 11.05.2016 13:38

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muran
Status:
Lehrling
(1332 Beiträge, 1048x hilfreich)

Haben Sie auch schriftlich das Sie die Schlußrate tatsächlich bezahlt haben ( Kontoauszug)?

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118637 Beiträge, 39611x hilfreich)

Zitat:
Aber warum, ich habe schriftlich das alles erledigt ist.

Nette Strategie, aber wirkungslos bei einem derart offensichtlichen Fehler.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10573 Beiträge, 4182x hilfreich)

Wenn Sie nicht zahlen wird folgendes geschehen.

Die Bank wird ihre Forderung einklagen, wenn Sie dann im Laufe des Prozesses nachweisen können, dass Sie die restlichen Raten und die Abschlusszahlung geleistet haben, werden Sie auch weiterhin nicht zahlen müssen.
Fall erledigt.

Da Sie dies aber NICHT können, weil Sie ja selbst wissen, dass dort noch einiges offen ist, würden Sie den Prozess mit Pauken und Trompeten verlieren und zur Zahlung verurteilt.
Zur ursprünglichen summe addieren Sie dann noch die Anwaltskosten (gegnerische und der Eigene) sowie die Gerichtsgebühren.

Bedeutet in Zahlen 5000 € + Zinsen + ca. 3000 € (Anwälte/Gericht) = min. 8000€

2x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Bankkunde123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Reicht das schreiben der bank nicht, das der kredit erledigt ist? Sogar der schufa haben die schon gemeldet erledigt. Es kann doch nicht sein das die für ihr fehler auch noch satte verzugszinsen bekommen

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12331.05.2016 15:25:27
Status:
Praktikant
(597 Beiträge, 526x hilfreich)

Da ist ein Fehler passiert, aber der Anspruch ist noch lange nicht verjährt (3 Jahre ab Ende 2015). Der Verzug dürfte sich aus dem Kreditvertrag ergeben, wenn dort steht, wann die Schlussrate fällig war.

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.012 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen