P-Konto - Pfandrecht von Bank?

28. Dezember 2010 Thema abonnieren
 Von 
benno00
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
P-Konto - Pfandrecht von Bank?

Die Pfändungsgrenzen § 850c ZPO sind durch das P-Konto bei der gerichtlichen oder behördlichen Zwangsvollstreckung geschützt. Richtig?

Wie sieht es aber aus, wenn eine Bank ein Konto "abräumt"? Und sich hierbei auf Ihr Pfandrecht laut AGBs beruft?

Oder muss ich erst eine ZV provozieren? Was fürn Quatsch?

-----------------
""

Böse Bank?

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1635 Beiträge, 1000x hilfreich)

Hallo,
richtig das P-Konto ist geschützt in Bezug auf den Grundbetrag von 989,99€!
Jedoch nicht in Bezug auf eine Aufrechnung der Bank mit eigenen Forderungen! Eine ZV ändert da nichts! Der Gläubiger hat generell einen Aufrechnungsanspruch! Alles andere wäre auch eher unrecht wie Recht!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.642 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen