Anfrage Hausbauvertrag

28. April 2007 Thema abonnieren
 Von 
Herr Paul
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 2x hilfreich)
Anfrage Hausbauvertrag

Hallo,

ich bitte um Bantwortung folgender Frage:

Kann man einen Hausbauvertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen bzw. kündigen. Ausser Beratung wurden keine Leistungen erbracht.

Viele Grüße

Paul

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Irene-Marie
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 25x hilfreich)

Hallo

das kommt darauf an.
Zu meiner aktiven Zeit hieß es: Verträge, die beim Kunden zuhause geschlossen werden, unterliegen dem Haustürgeschäft - Verträge im Büro der Firma nicht.

Ebenso sollte im Vertrag ein § zur Kündigung enthalten sein.

Und "nur" eine Beratung finde ich etwas untertrieben, denn in der Regel umfasst eine Beratung zum Kauf eines Hauses mehrere Sitzungen.

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Herr Paul
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,

nach zweimaligen Treffen zu Hause wurde der Vertrag unterschrieben. 14 Tage sind noch nicht abgelaufen.

§Kündigungsrechte/Rücktrittrechte
Das Recht zum Rücktritt vom Vertrag, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird durch das Recht zur Kündigung des Vertrages ersetzt.
Der AG ist nach Ablauf von 12 Monaten nach Abschluss berechtigt, den Vertrag zu kündigen, ohne Ersatz-oder Vergütungsansprüchen ausgesetzt zu sein, wenn Ihm bis dahin eine Finanzierung des Bauvorhabens nicht gelungen ist. Hierzu hat er entsprechende Erklärungen mindestens zweier Kreditinstitute vorzulegen, aus denen sich die Ablehnung der Finanzierung ergibt. Zuvor hat die AN das Recht, durch Einschaltung eines Kreditvermittlers auf Ihre Kosten eine Gelegenheit zum Abschluss einer zur Baudurchführung notwendigen Finanzierung zu marktüblichen Konditionen nachzuweisen............

2.Umfasst in etwa den glichen Text bezogen auf ein geeignetes Grundstück.

Kann man so einen Vertrag nicht innerhalb von 14 Tagen widerrufen?

Vielen Dank im Voraus.

Herr Paul

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Irene-Marie
Status:
Schüler
(197 Beiträge, 25x hilfreich)

Hallo

ja klar, wenn einer der beiden Gründe zutrifft.

Gestatten Sie mir nur eine Frage: warum schließt man einen Vertrag, den man nach noch nicht mal 2 Wochen wieder kündigen möchte?

So eine Entscheidung braucht Zeit und vor Vertragsabschluß sollten alle Fragen geklärt sein.

Beispiel: Sie kündigen, weil Sie keine Finanzierung erhalten, die Baufirma besorgt Ihnen aber eine - die aber unvorteilhaft für Sie ist.
Fazit: Kündigung wird mit Sicherheit nicht angenommen bzw. nur gegen Zahlung eines Stornobetrages.

Warum nutzen Bauherrn nicht eine unabhängige Beratung (biete ich z.B. an)

Gruß

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-1047
Status:
Praktikant
(986 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Herr Paul
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 2x hilfreich)

Beide Treffen fanden zu Hause statt, man wird so überrempelt und bearbeitet daß man unüberlegt doch unterschreibt.

Viele Grüße

Paul

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-1047
Status:
Praktikant
(986 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 907x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 907x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Herr Paul
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 2x hilfreich)

1. Termin:

Nach Prospektanforderung meldetet sich die Fa. und vereinbarte einen Termin

2. Termin:

Wurde beim 1. Termin vereinbart

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 907x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-1047
Status:
Praktikant
(986 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 907x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-1047
Status:
Praktikant
(986 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Herr Paul
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo und Danke für die Antworten.

Nach einem Widerruf per E-Mail und anschließend schriftlich, bekam ich eine E-Mail von der Fa.X :

Ich bräuchte keine Kündigung auszusprechen, da mir lt.§5 (siehe Anfang) ein Rücktrittsrecht eingeräumt wurde. Sollte sich im Laufe der nächsten 12 Monaten, was positiv entwickeln, könte ich den Vertrag wiederbeleben, ansonsten wird er aufgehoben und vernichtet. Ich hätte kein Risiko und keine finanziellen Nachteile.

Was meint Ihr dazu? Kann ich wieder ruhig schlafen?

Eins verwirrt mich noch etwas:
Unter §5 steht auch, daß das Recht zum Rücktritt durch das Recht zur Kündigung ersetzt wird.

Viele Grüße

Paul

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-1062
Status:
Student
(2846 Beiträge, 907x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest123-1047
Status:
Praktikant
(986 Beiträge, 575x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.779 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.159 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen