Baugenehmigung für Grundstück

1. April 2012 Thema abonnieren
 Von 
Paule1806
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Baugenehmigung für Grundstück

Hallo,

folgendes Problem:
Wir haben ein ca. 2000 qm großes Grundstück. Dieses ist zur Zeit als Ackerland verpachtet und noch nicht als Bauerwartungsland ausgewiesen. Rechts und links dieses Grundstückes befinden sich bereits Wohnhäuser.
Ein Bauantrag wurde von der Stadt - mit der Begründung: "kein Bedarf an weiterem Bauland " - abgelehnt. Die Stadt hat zur Zeit zwei größere erschlossene und noch nicht verkaufte Wohngebiete in unattraktiver Lage ausgewiesen.
Meine Frage: Wie kann ich mein Grundstück in den Flächennutzungsplan aufnehmen lassen , oder bin ich da der Willkür der Stadt ausgesetzt?
Gibt es bei diesem Fall rechtliche Möglichkeiten?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Paule

-----------------
""

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
joebeuel
Status:
Lehrling
(1983 Beiträge, 1541x hilfreich)

Wenn das Grundstück innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils liegt, dann kann man dort gemäß §34 BauGB bauen.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2281 Beiträge, 1342x hilfreich)

Dazu muß das Grundstück erst erschlossen werden.
Und darüber bestimmt der Gemeinderat oder Stadtrat.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.702 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.568 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen