Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.254
Registrierte
Nutzer

Bautraeger - Aenderung der Baubeschreibung

 Von 
jk0815
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bautraeger - Aenderung der Baubeschreibung

Wir haben eine Eigentumswohnung von einem Bautraeger erworben. Zu dieser Eigentumswohnung gehoert ein Balkon welcher in den Bauplaenen mit 2 Stuetzen/Saeulen an der freistehenden Seite gestuetzt wird. Heute haben wir erfahren, dass sich der Bautraeger aufgrund der "nicht ausreichenden Tragfaehigkeit des Baugrunds" dazu entschieden hat, die Stuetzen nicht zu bauen und den Balkon stattdessen statisch zu verstaerken so dass dieser nicht mehr gestuetzt werden muss. Wir haben da jedoch unsere Zweifel (Balkontiefe ca. 2,5m). In der Grundlagenurkunde befindet sich der Passus: "...Die Unterlagen geben den Planungsstand wieder...Die Fa xy ist jederzeit berechtigt die in dieser Urkunde enthaltene Teilungserklaerung mit Gemeinschaftsordnung und die Baubeschreibung und die Plaene beliebig zu aendern."
Ist o.g. Aenderung sowie letztere Formulierung zulaessig? Letztere ist u.E. nach praktisch ein Freischein fuer Aenderungen aller Art zu jeder Zeit

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Eigentumswohnung Balkon


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1057 Beiträge, 754x hilfreich)

Zitat:
dass sich der Bautraeger aufgrund der "nicht ausreichenden Tragfaehigkeit des Baugrunds" dazu entschieden hat, die Stuetzen nicht zu bauen und den Balkon stattdessen statisch zu verstaerken so dass dieser nicht mehr gestuetzt werden muss. Wir haben da jedoch unsere Zweifel (Balkontiefe ca. 2,5m).

Baulich ist es möglich, die Stützen entfallen und den Balkon auskragen zu lassen. 2.50 m ist eine große Kraglänge, aber problemlos realisierbar. Ich hoffe, dass die Fima den Statiker einbezogen hat. Neben dem Tausch der Isokörbe müssen auch die Auswirkungen auf die darunter liegende Außenwand überprüft werden, da sich die Belastung auf die Wand merklich erhöht. Ggf. Nachweise vorlegen lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.469 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.758 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.