Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.545
Registrierte
Nutzer

Bauträger hat Gelder einbehalten ohne Wissen der Bauherren

26.3.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Mangel Bauträger
 Von 
fb487011-68
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Bauträger hat Gelder einbehalten ohne Wissen der Bauherren

Ich habe folgende Frage: Wir haben ein Haus gebaut und mittlerweile auch die Schlussrate gezahlt, nachdem alle Arbeiten abgeschlossen waren und die Schlussrate nochmal nachverhandelt wurde. Nun hat sich herausgestellt, dass der Bauträger ein Gewerk (alle Gewerke wurden von ihm bestellt, weshalb wir nur mit dem Bauträger, aber mit keinem Gewerk ein vertragliche Beziehung haben) nicht voll bezahlt hat und Geld einbehalten hat, was mit dem Gewerk selbst auch in Vereinbarung geschehen ist.
Müsste dieses Geld nicht mir als Bauherr zustehen? Und: Müsste mich mein Bauträger nicht über die Minderleistung bzw. Mängel am Heizungsbau informieren?
Wie gehe ich nun vor?
Vielen Dank an alle, die antworten. Bitte keine Antworten nach dem Motto "also wie kann man nur" etc.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mangel Bauträger


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79769 Beiträge, 33744x hilfreich)

Zitat (von fb487011-68):
Müsste dieses Geld nicht mir als Bauherr zustehen?

Warum sollte DIR das Ergebnis SEINER erfolgreichen unternehmerischen Handlung (Preisnachverhandlung) zustehen?
Gibt es da eine vertragliche Vereinbarung zu?



Zitat (von fb487011-68):
Müsste mich mein Bauträger nicht über die Minderleistung bzw. Mängel am Heizungsbau informieren?

Kommt darauf an, was genau das für Minderleistungen bzw. Mängel sind.

Minderleistungen können innerhalb der Normen / Anerkannten Regeln der Technik liegen.
Und nicht jeder Mangel ist auch einer der nach der gesetzlichen Sachmängelhaftung relevant wäre.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb487011-68
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja, der sanitär hat einen Wasserschaden an einer Wand verursacht und will jetzt für diesen Schaden nicht aufkommen, weil der Bauträger schon von ihm Gelds einbehalten hat. Das ist für uns ärgerlich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79769 Beiträge, 33744x hilfreich)

Das ist ja nun ein ganzer Sachverhalt.

Ansprechpartner für Schäden welche seine Erfüllungsgehilfen verursachen dürfte hier der Bauträger sein.

Also per Einschreiben mit Fristsetzung nach Datum den Schaden melden und entsprechende Beseititgung / Schadenersatz fordern.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.672 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.184 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.