Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.643
Registrierte
Nutzer

Bauunterlagen für Nebengebäude fehlen, was tun

26.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
Wulf235
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bauunterlagen für Nebengebäude fehlen, was tun

Hallo liebes Forum,

was kann ich hier tun:

im Familienbesitz ist ein Häuschen auf dem Land in RLP.

Baujahr unbekannt, "vor 1900" in den Unterlagen, Mitte der 1930er von meinem Opa gekauft. Wird wohl Mitte 19. Jh. sein wie die meisten in der Nachbarschaft.

1965 nochmal angebaut zur Vergrößerung des Wohnraumes - alle Unterlagen sorgfältig vorhanden.

Ich sichte nun alle Unterlagen, habe z. B. einen alten Grundschuldbrief beim Notar löschen lassen etc. um alles mal im Reinen zu haben - vielleicht werde ich in den nächsten Jahren verkaufen.

So und da fehlt mir doch plötzlich was:

zwischen Hof und Garten steht abtrennend, auf der gesamten Breite unseres Grundstücks, Opas alte "Werkstatt". Er war Maler und Anstreicher. Erd- und Obergeschoss,
unten drei Räume, oben nur ein großer Lagerraum, mit niedriger Decke, drüber dann Wellblech auf Sparren. Falls die Maße wichtig sind, gehe ich gerne nachmessen.

Tja, davon finde ich keine Unterlagen. Opa starb Ende der 1960er Jahre, Bau ist wohl wie der Hausanbau aus Mitte 60er. Das Ding war immer da, seitdem ich ein kleiner Junge bin, da habe ich mir noch nie Gedanken drum gemacht.

Habe ich nun einen Schwarzbau an der Backe - wie finde ich das heraus?
Einfach beim Bauamt anrufen auf die Gefahr hin, dass das Ärger gibt?

Sonst fliegt mir das spätestens beim
Verkauf um die Ohren, oder?

Wenn es ein Schwarzbau wäre - habe ich irgendeine Chance auf einen Bestandsschutz in irgendner Form???!

Ich danke Euch vorab für Eure Meinungen und/oder Hilfe!!!


Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Sir Berry
Status:
Richter
(8943 Beiträge, 2848x hilfreich)

Zitat (von Wulf235):
Einfach beim Bauamt anrufen auf die Gefahr hin, dass das Ärger gibt?

Ich würde einfach vor Ort (soweit coronabedingt möglich) Akteneinsicht erbitten.

Musste ich im Jahre 2000 auch, da der Verkäufer nicht alle Unterlagn hatte.

Zitat (von Wulf235):
Wenn es ein Schwarzbau wäre - habe ich irgendeine Chance auf einen Bestandsschutz in irgendner Form???
Es gibt kein Recht im Unrecht, aber es gibt sehr häufig ein bewustes Übersehen.

Zitat (von Wulf235):
Sonst fliegt mir das spätestens beim
Verkauf um die Ohren, oder?
Nö, nicht unbedingt. Du kannst ja im Vertrag darauf hinweisen, dass es für den Anbau keine Baugenehmigung gibt.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.473 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.587 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.