Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.105
Registrierte
Nutzer

Dachterasse/begehbares Dach

25.2.2005 Thema abonnieren
 Von 
Chris69
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Dachterasse/begehbares Dach

Ich habe eigentum erworben und bekomme nicht alle Zustimmungen der Eigentümergemeinschaft um meine Dachterasse zu bauen. Wo liegt denn der Unterschied von Dachterasse und begehbarem Dach. Ist beides vom Amt zu genehmigen? Darf ich ein begehbares Dach z.B. mit dem Argument des Schornsteinfegers begründen, oder als Fluchtweg?
Hilfe bitte

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
IBJ
Status:
Beginner
(72 Beiträge, 16x hilfreich)

entsprechend dem Landesbaurecht greifen zum Einen der Brandschutz und der Nachbarschaftsschutz, oder auch baurechtliche Festlegungen wie GFZ, GRZ oder auch Auflagen aus einem Bebauungsplan.
Das heißt, ohne Zustimmung der Nachbarn und des Amtes dürft Ihr keine Nutzungsänderung des Daches betreiben.
Also als erstes sollten die Argumente gegen die Nutzungsänderung ergründet werden. Fluchtwege und Zugang des Schorsteinfegers sind ja genehmigt und Bestand und hier kein Argument.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 193.836 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.512 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.