Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.219
Registrierte
Nutzer

Erbbaurecht Kaufen dann Erbbau-Grundstück und dann Haus kaufen?

 Von 
Andre1123mitglied
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Erbbaurecht Kaufen dann Erbbau-Grundstück und dann Haus kaufen?

Guten Tag,
folgende für meine Frau und mich etwas verwirrende Situation:
Wir verhandeln mit Pächter über Hauskauf auf einem Erbpachtgrundstück. Das Grundstück gehört der Stadt. Es besteht als Pächter die Möglichkeit, das Grundstück zu kaufen.

Wir möchten Hauskauf und Grundstückskauf gern in einem Ruck erledigen um die Finanzierung des Gesamtbetrages und entsprechende Förderung zu nutzen. Die Stadt sagt dies würde nicht gehen und wir müssten dem Hausbesitzer erst sein Erbbaurecht abkaufen. Danach könnte die Stadt uns ein Angebot für das Grundstück unterbreiten.

Ist es möglich das Erbbaurecht ohne dazugehöriges Haus zu verkaufen?
Gibt es andere Möglichkeiten?
Oder müssen wir damit leben Erst das Haus zu Kaufen und danach das Grundstück?

Der jetzige Hausbesitzer möchte verständlicherweise jetzt nicht das Grundstück kaufen.

vielen Dank für eure Hilfe

Freundliche Grüße André

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Haus Grundstück verkaufen Erbbaurecht


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ölpreis sinkt
Status:
Beginner
(136 Beiträge, 13x hilfreich)

:forum:
Gehört eher in Kaufrecht.

Signatur:Das ist mein Rechtempfinden!! Immer schön hilfreich drücken und abonnieren!!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Schlichter
(7897 Beiträge, 3531x hilfreich)

Geht einfach zu einem Notar und lasst euch beraten, egal ob Erbpacht, Erbbaurecht, Grundstück oder Haus, den Notar braucht Ihr für alles.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5965 Beiträge, 3772x hilfreich)

Zitat (von Andre1123mitglied):
Wir verhandeln mit Pächter über Hauskauf auf einem Erbpachtgrundstück.

Das ist kein Pächter, sondern der Erbbauberechtigte.
Zitat:
Ist es möglich das Erbbaurecht ohne dazugehöriges Haus zu verkaufen?

Das Erbbaurecht ist das Haus. Später kann das Grundstück gekauft werden.
Zitat:
Gibt es andere Möglichkeiten?

Nein.
Zitat:
Oder müssen wir damit leben Erst das Haus zu Kaufen und danach das Grundstück?

Da das die Vorgabe der Stadt ist - ja. Die Stadt ist nicht verpflichtet das Grundstück zu verkaufen.

-- Editiert von cruncc1 am 25.06.2020 12:49

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(12743 Beiträge, 1954x hilfreich)

Zitat (von Andre1123mitglied):
Die Stadt sagt dies würde nicht gehen und wir müssten dem Hausbesitzer erst sein Erbbaurecht abkaufen.
Die Stadt wird wissen, wie es dort mit dem Erbbaurecht geregelt ist.
Zitat (von Andre1123mitglied):
Der jetzige Hausbesitzer möchte verständlicherweise jetzt nicht das Grundstück kaufen.
Das wird nicht nötig sein.

Der Vorschlag aus #2, zu einem dort ansässigen Notar zu gehen--- ist super!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Paragrafenreiter
Status:
Praktikant
(545 Beiträge, 399x hilfreich)

Zitat (von Andre1123mitglied):

Der jetzige Hausbesitzer möchte verständlicherweise jetzt nicht das Grundstück kaufen.

Das kann er auch gar nicht, da es ihm nicht gehört.
Es sind nunmal 2 getrennte Vorgänge. Sicherlich kann man das in einem Rutsch erledigen, dann muss aber die Stadt mitspielen.
Bekommt ihr denn vorab zumindest von der Stadt einen Preis oder Zustimmung das ihr kaufen könnt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5965 Beiträge, 3772x hilfreich)

Zitat (von Paragrafenreiter):
Zitat (von Andre1123mitglied):

Der jetzige Hausbesitzer möchte verständlicherweise jetzt nicht das Grundstück kaufen.

Das kann er auch gar nicht, da es ihm nicht gehört.

Selbstverständlich könnte der jetzige Erbbauberechtigte das Grundstück kaufen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5965 Beiträge, 3772x hilfreich)

Zitat:
Wir möchten Hauskauf und Grundstückskauf gern in einem Ruck erledigen um die Finanzierung des Gesamtbetrages und entsprechende Förderung zu nutzen.

Vll sollte man überlegen, ein "normales" Haus zu kaufen. Wenn man ein Erbbaurecht kauft, tritt man in den Erbbaurechtsvertrag ein und muss den vereinbarten Erbbauzins für das Grundstück an die Stadt zahlen. Das Erbbaurecht läuft üblicherweise mindestens 50 Jahre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Annelica
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Ölpreis sinkt
Status:
Beginner
(136 Beiträge, 13x hilfreich)

Zitat (von Annelica):
❤ Bewerten Sie meine junge rasierte Muschi, pls - https://foto013756872.imgfast.pw
Bitte unterlassen sie sowas, dies ist ein Rechtsforum.

Signatur:Das ist mein Rechtempfinden!! Immer schön hilfreich drücken und abonnieren!!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 193.881 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.512 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.