Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.364
Registrierte
Nutzer

Gewerbeaufsichtsamt wegen Bau einer Deponie

18.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
MerMertens
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbeaufsichtsamt wegen Bau einer Deponie

Hallo!

Bei mir in der Nähe soll eine Bauschuttdeponie errichtet werden. Dieses Vorhaben ist schon seit Jahren bekannt und die Gemeinde kämpft dagegen an. Gestern habe ich einen Brief des Gewerbeaufsichtsamts erhalten, welches sich erkundigen wollte, ob meine Eigentümerdaten weitergegeben werden dürfen, da mein Grundstück als Ausgleichsfläche in Betracht kommen würde. Da es sich um ein Hausgrundstück handelt frage ich mich, inwiefern dadurch ein Ausgleich geschaffen werden könnte. Oder schreiben die grundsätzlich alle Eigentümer in der Umgebung an?

Gruß
Mertens

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81898 Beiträge, 34073x hilfreich)

Zitat (von MerMertens):
Da es sich um ein Hausgrundstück handelt frage ich mich, inwiefern dadurch ein Ausgleich geschaffen werden könnte.

In dem der Deponiebetreiber es kauft und der Natur überlässt.



Zitat (von MerMertens):
Oder schreiben die grundsätzlich alle Eigentümer in der Umgebung an?

Nein, nur die welche Grundstücke ihr eigen nennen die als Ausgleichsfläche in Betracht kommen würde.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8226 Beiträge, 3629x hilfreich)

Zitat (von MerMertens):
da mein Grundstück als Ausgleichsfläche in Betracht kommen würde.

Wenn Du jemals in Betracht gezogen hast zu verkaufen, ist das nicht schlecht.

Bei Handwerkern würde aus sowas: Oh, Oh, das wird nicht billig... ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.311 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.525 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.