Grenzbau kein Gartenhäuschen.

27. März 2012 Thema abonnieren
 Von 
Roberto30
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 10x hilfreich)
Grenzbau kein Gartenhäuschen.

Guten Tag, ich bin gerade daran ein Fundament auszugraben um dann ein Gartenhäuschen 2 x 2 x 2 m darauf zu erstellen. Mitten in den Ausgrabungen mit dem Spaten kam mein Nachbar (Angrenzendes Grundstück) um Fragte was ich da mache. Ich meinte das ich dort ein Gartenhäsen erstellen möchte. Also an der Grenze das Fundament und anschließend Platten und das Häuschen dan ca 1 m weg von der Grenze. Er meinte das ich dort keins erstellen darf, da an einer Grenze nur ein Grenzbau gemacht werden darf und anscheinend wäre die Tiefgarage (8,5 m laut Nachbars information) des Hauses schon ein Grenzbau und deswegen dürfte ich nicht das Häuschen hinmachen da es dann ein zweiter Grenzbau sei. Er meinte das er sich erkundigt da er es nicht weis ob es auch für Gartenhäuschen gilt! Ich fragte dann warum ihn das stören würde. Er meinte das durch das Häuschen eine Wertminderung seines Grundstückes enstehen würde! Weis jemand da die Rechtsfrage wegen dem Grenzbau und ob ein Gartenhäuschen daruter fällt! Mich würde das Ankotzen das Häuschen auf die Andere Seite zu stellen müsste alles wieder zuschütten und auf der andere Seite die Erde wegmachen. Danke om vorraus. Ciao Roberto. Ah ich wohne in Baden-Württemberg.

-----------------
""

-- Editiert Roberto30 am 27.03.2012 16:08

Verbaut?

Verbaut?

Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Baurecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Cassadan
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 52x hilfreich)

also, eine Baugenehmigung brauchst du nicht, dass ist aber kein Freischein das Teil hinzustellen wo man gerade Lust hat.

http://www.gleichstellung.uni-freiburg.de/dokumente/gesetze/Landesbauordnung_BW

Unter §5 findet man die Abstandsflächen, musst mal durchlesen und schauen ob etwas zu dir passt.

2x2x2m ? Was will man da Abstellen?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1040x hilfreich)

Schau auch mal in Nachbarrecht, der Nachbar kann aus eigenen Ansprüchen dagegen vorgehen.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Roberto30
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 10x hilfreich)

Hallo Leute, mein Nachbar hat bei mir geklingelt und hätte gemeint das ich es dort doch hinmachen darf. Er hat einen Bekannten gefragt der sich anscheinen auch Beruflich mit solchen Fragen auskennt! Er meinte ich darf das dort hin, weil das Gartenhäuschen genehmigungsfrei sei. Wenn es genehmigungspflichtig wäre dürfte ich es nicht hinmachen. Darum zählt das Häuschen nicht mit dem Grenzbau! Für ihn hat es sich erledigt. Er meinte wenn ich es nicht hätte machen dürfte müsste es auf die andere seite, aber so ist alles in Ordnung! Für mich hat sich das Thema jetzt erledigt! Und da mein Nachbar sich sau gut mit so Rechten auskennt, kann ich ihm doch vertrauen, oder? Warum sollte er Lügen!?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Cassadan
Status:
Beginner
(85 Beiträge, 52x hilfreich)

Genemigungsfreie Anlagen sind nicht automatisch erlaubt, genauso wenig heißt genehmigungspflichtig automatisch ein verbot des Baus.
Ich würde mir §5 der Bauordnung durchlesen, weil ein Nachbar darf kein geltendes Recht aufheben.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Roberto30
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 10x hilfreich)

Ich hab §5 der Bauordnung durchgelesen. Aber irgendwie blick ich da nicht durch. Zu meinem Nachbar. Er wollte nicht das ich mein Häuschen aufstelle wo ich es aufstellen werde! Er hat sich bei einem bekannten erkundigt der beruflich sich mit den Gesetzen auskennt. Der bekannte (von meinem Nachbarn) meinte das ich dort hinstellen könnte! Und die information hat mir mein Nachbar gesagt, auch wenn dadurch das Häuschen dann da steht wo er eigentlich nicht will. Deswegen müsste es doch stimmen was er mir gesagt hat. Oder?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.700 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.568 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen