Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.399
Registrierte
Nutzer

Grundstücksteilung nicht möglich, da beide Häuser eine gemeinsame zentrale Heizungsanlage haben?

8.9.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Grundstück Haus
 Von 
Padi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 7x hilfreich)
Grundstücksteilung nicht möglich, da beide Häuser eine gemeinsame zentrale Heizungsanlage haben?


Hallo,

brauche mal wieder Eure Hilfe!

Auf dem Grundstück meiner Eltern befinden sich zwei Häuser ein Haus wird von meinen Eltern bewohnt, das andere von mir. Das von mir bewohnte Haus soll mir nun überschrieben werden. Ich möchte das Gebäude mit dem dazugehörigen Grundstück als alleiniger Besitzer und möchte somit eine Grundstücksteilung.
Meine Eltern gaben mir heute die Information, dass dies nicht möglich sei, da beide Häuser eine gemeinsame zentrale Heizungsanlage haben und somit nur eine Übertrag nach WEG in Frage kommt.
Kann sowas möglich sein??????

Viele Grüße und Danke im Voraus.
Padi

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Grundstück Haus


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-616
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 943x hilfreich)

--- editiert vom Admin

10x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Padi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 7x hilfreich)



Danke für Deine Auskunft, auf diese Idee war ich auch schon gekommen, nur leider habe ich diese Information am Freitagabend erhalten und leider krieg ich da keinen mehr ans Telefon.

Und da ich total irritiert war über die Information meiner Eltern hatte ich gehofft, dass mir im Forum jemand aufgrund seines Wissens oder aus eigener Erfahrung vorab einen Tip geben kann.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2737x hilfreich)

Dann trennt doch die Heizungsanlage. Wäre sowieso sinnvoll in Bezug auf Reparaturen usw.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Padi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 7x hilfreich)


Naja dachte dass man das umgehen kann, da ich nicht sehr viel Platz habe für einen Öltank und einen Heizkessel von den Neuanschaffungskosten mal ganz abgesehen.

Gruß und Danke Padi

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1029x hilfreich)

@padi: Es ist möglich. Die Kosten der Heizungsanlage, Betrieb, Nutzung, Abrechnung, Reparatur usw. sollten in einem Vertrag zwischen euch geregelt werden, auch kann ein entsprechender Vermerk ins Grundbuch.
Für die Teilung ist eine Vermessung durch einen öffentlich bestellten Vermesser sowie ein/e Notar/in erforderlich, der/die kann euch bezüglich der Heizungsanlage auch beraten.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Padi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 7x hilfreich)


Hallo ikarus,

vielen herzlichen Dank für Deine Auskunft.

Diese Information war angeblich vom Notar meiner Eltern.

Werde mich jetzt an einen anderen Notar wenden.
Nochmals DANKE

Gruß Padi

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.148 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.369 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.