Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.452
Registrierte
Nutzer

Haus mit Freundin gekauft

 Von 
Lt.Maverick
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Haus mit Freundin gekauft

Hallo,
hab da mal eine Frage? Zur Erklärung:
Ich habe mir vor 2,5 Jahren ein Haus mit meiner Freundin gekauft.
Preis 200T €.110T€ haben wir uns bei einer Bank geliehen.
90T€ haben meine Eltern dazu getan(daher stehe ich allein im Grundbuch).
Jetzt haben wir uns getrennt. Da ich es dem Haus nicht aushalte, möchte
ich es gern verkaufen. Auf Grund der schlechten Immobilienverkaufslage
hab ich nur Angebote über 160T€.
Hab ich eine Möglichkeit, dass meine Ex den Verlust von 40T€ mit trägt?
Danke für Eure Antworten?
Gruß Mav


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Bank Darlehen Grundbuch Haus


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2085
Status:
Praktikant
(838 Beiträge, 297x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2561x hilfreich)

Habt ihr gemeinsam den Darlehensvertrag bei der Bank unterschrieben?
Denkst du an die Spekulationsfrist von 10 Jahren (nach Kauf) und die Versteuerung?
Wie wäre es mit vermieten?
Wer zahlt die Raten?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
reckoner
Status:
Richter
(8449 Beiträge, 3428x hilfreich)

Hallo Mav,

ich sehe kaum Chancen, die Ex an dem Verlust zu beteiligen.
Ganz entscheidend ist, wer im Grundbuch steht. Eine Vereinbarung im Innenverhältniss müsste 1. bewiesen werden und 2. rechtens sein; und dass sind Absprachen bezüglich Immobilien oft nicht (Pflicht zur notariellen Beurkundung).

PS: Steuerlich kann der Verlust nur abgesetzt werden, wenn die Immobilie nicht selbst genutzt wurde. Zudem kann auch nur mit Spekulationsgewinnen verrechnet werden, nicht mit Kapital- oder Lohneinkünfte etc.

MfG Stefan

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Lt.Maverick
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo Sika,
den Darlehensvertrag haben wir beide unterschrieben. Die Raten zahlen wir noch beide

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5342 Beiträge, 1761x hilfreich)

Im Grunde genommen hast Du alleine das Haus gekauft.

Du stehst allein im Grundbuch, bist alleiniger Darlehennehmer, Deine Eltern haben großen Teil des Kaufpreises gezahlt.
An sich hat Deine Freundin jahrelang Dein Darlehen mitgetilgt ohne irgendeinen Anspruch auf das Haus zu haben. Den evtl. Verlust hat sowieso sie schon getragen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7946 Beiträge, 2561x hilfreich)

Grundsätzlich sehe ich die Gefahr, dass die Bank eine große Vorfälligkeitsentschädigung haben will, wenn das Darlehen jetzt abgelöst wird.
Versucht es wirklich mit vermieten, dann ist der Verlust am geringsten zu halten.
Wenn deine Freundin mit im Grundbuch steht, könnt ihr auch nur gemeinsam entscheiden, was mit dem Haus passiert.
Für das Darlehen haftet ihr auch weiterhin beide je einzeln.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Junior-Partner
(5052 Beiträge, 3306x hilfreich)

...Wenn deine Freundin mit im Grundbuch steht, könnt ihr auch nur gemeinsam entscheiden, was mit dem Haus passiert...

@ Lt,Maverick: ...daher stehe ich allein im Grundbuch...

:augenroll:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen